Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Österreich in der Pole-Position für erneuerbare Energien

11.10.2011
15. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich 2011“
8. und 9. November 2011, Radisson Blu Palais Hotel, Wien
bit.ly/p8wBw5
Während die Diskussion um ein Atomstrom-Importverbot Politik und E-Wirtschaft umtreibt, kommt der Ausbau der erneuerbaren Energien in Österreich gut voran. Durch die Zusage von 108 Millionen Euro für eine zusätzliche Ökostromförderung konnten die Wartelisten für Wind- und Solarprojekte abgebaut werden. Durch das Inkrafttreten der Ökostrom-Novelle Ende Juli wurden viele Neuanträge gestellt. Damit konnten in Österreich die bisherigen Ökostrom-Kapazitäten um mehr als ein Drittel erhöht werden.

Die Wasserkraft spielt in Österreich traditionell eine große Rolle. Auf der 15. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich 2011“ (8. und 9. November 2011, Wien) erläutert DI Nikolaus Berlakovich (Bundesminister für Land-, Forst-, Umwelt- und Wasserwirtschaft), wie Österreich seine Rolle als Wasserkraftland innerhalb Europas ausbauen kann. Inwieweit die europäischen Effizienzrichtlinien in Österreich umgesetzt werden können und welche Maßnahmen in Produktion und Verbrauch noch umzusetzen sind, greift Dr. Paul Rübig (Europäisches Parlament) auf. Einen Ausblick auf die Weltwirtschaft und die Auswirkungen der Finanzmarktturbulenzen auf die E-Wirtschaft gibt Thorsten Weinelt (UniCredit Bank AG).

Profitiert Österreich von der Energiewende seiner Nachbarn?
Die Folgen der deutschen Energiewende auf den österreichischen Energiemarkt beschreibt DI Wolfgang Anzengruber (VERBUND AG). Gemeinsam mit Dr. Rolf Martin Schmitz (RWE AG) diskutiert er über Möglichkeiten, den europäischen Energiebinnenmarkt zu harmonisieren und die Chancen für die deutsche und österreichische Energiewirtschaft. Einen Einblick in die Auswirkungen der Förderung der erneuerbaren Energien auf den europäischen und nationalen Energiemarkt gibt Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge (Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln).

Erneuerbare und smarte Energien - gemeinsam mit der Bevölkerung
Wie sich nationale Aufbaupläne, Umweltschutz und die Interessen der Anwohner vereinbaren lassen, diskutieren Mag. Alexander Egit (Greenpeace) und Dr. Bruno Wallnöfer (TIWAG – Tiroler Wasserkraft AG). „Die Epoche der unintelligenten Energien ist vorbei“, befindet Ing. DDr. Werner Steinecker MBA (Energie AG Oberösterreich). Er beschreibt die Evolution der Energieversorger und zeigt den Weg zu einer smarten Energieversorgung auf. Die Chancen für intelligente Netztechnologien durch den Erneuerbaren-Energien-Boom stellt auch DI Robert Tesch (Siemens AG Österreich) vor.

Österreichs Netze für Europa
Die Rolle Österreichs als Gas- und Stromdrehscheibe ist ein weiteres Thema der etablierten Handelsblatt Jahrestagung. Über den Investitionsbedarf in die Energieinfrastruktur sprechen Mag. Thomas Karall (Austrian Power Grid AG) und Mag. Martin Graf (Energie-Control Austria).

Die Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ hat sich in den letzten 15 Jahren zu einem der wichtigsten unabhängigen Treffpunkte der österreichischen und europäischen Energiewirtschaft entwickelt. Neben den wichtigsten Vertretern aus Politik und E-Wirtschaft geben hier auch Wissenschaft und Industrie wichtige Impulse für die weiteren Marktentwicklungen.

Das vollständige Programm unter: vhb.handelsblatt.com/energie-austria

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM – Quality in Business Information

Als unabhängiger Veranstalter engagiert EUROFORUM ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaus¬tausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Ent¬scheidern der jeweiligen Branche.

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2010 einen Umsatz von 1,2 Mrd. GBP. Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit 72.000 Buchtiteln und Journalen sowohl in Print- als auch in digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 7.500 Veranstaltungen. www.informa.com

Unsere Partnerschaft mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der WirtschaftsWoche

EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung, Durchführung und detaillierte inhaltliche Konzeption der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM. Handelsblatt Veranstaltungen sowie WirtschaftsWoche-Konferenzen und -Seminare stehen im Verbund mit EUROFORUM für aktuelle Informationen aus erster Hand.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme
24.01.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

nachricht Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt
23.01.2017 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher spinnen künstliche Seide aus Kuhmolke

Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat bei DESY einen zentralen Prozess für die künstliche Produktion von Seide entschlüsselt. Mit Hilfe von intensivem Röntgenlicht konnten die Wissenschaftler beobachten, wie sich kleine Proteinstückchen – sogenannte Fibrillen – zu einem Faden verhaken. Dabei zeigte sich, dass die längsten Proteinfibrillen überraschenderweise als Ausgangsmaterial schlechter geeignet sind als Proteinfibrillen minderer Qualität. Das Team um Dr. Christofer Lendel und Dr. Fredrik Lundell von der Königlich-Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Ergebnisse in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften vor.

Seide ist ein begehrtes Material mit vielen erstaunlichen Eigenschaften: Sie ist ultraleicht, belastbarer als manches Metall und kann extrem elastisch sein....

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme

24.01.2017 | Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikro-U-Boote für den Magen

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Echoortung - Lernen, den Raum zu hören

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

RWI/ISL-Containerumschlag-Index beendet das Jahr 2016 mit Rekordwert

24.01.2017 | Wirtschaft Finanzen