Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ökologisches Maislabyrinth in Frankenhausen zum Thema Erntetechnik

25.07.2011
Vom 30. Juli bis 2. Oktober öffnet das Maislabyrinth der Domäne Frankenhausen seine Pforten. Ein gigantisches Labyrinth in Form eines Mähdreschers schickt seine Besucher auf eine Abenteuerreise zum Thema Erntetechnik.

Auf schmalen Pfaden geht es zwischen Mais und Sonnenblumen hindurch und immer wieder erwartet die Besucher Interessantes, Vergnügliches und Spielerisches rund um das Thema Ernte im ökologischen Landbau. Pflanzen kennen lernen im Sortengarten, spielen im Kinderparadies, mit bloßen Füßen einen Barfußpfad betreten und auf einer Rennstrecke richtig Gas geben… Studierende vom Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften in Witzenhausen haben sich eine Menge Überraschungen für Alt und Jung einfallen lassen.

Unter der Betreuung von Prof. Dr. Oliver Hensel und Dipl. Ing. agr. Christian Schellert vom Fachgebiet Agrartechnik arbeiten die Studenten in ihrem Projekt zu den unterschiedlichsten Themen. Sie entwickeln die Idee im Team, organisieren deren Umsetzung und packen in der Agrartechnik-Werkstatt des Fachgebietes und auf dem Maisfeld des Versuchsbetriebes Domäne Frankenhausen tatkräftig mit an.

Vom professionellen Umgang mit satellitengesteuerter Technik bis hin zum Entwurf eines Flyers für die Öffentlichkeitsarbeit reicht das Lehr- und Lernspektrum. Ein großes Erfolgserlebnis für die Studenten ist, dass die Menschen in der Region um Kassel immer wieder begeistert das Sommer-Event in Frankenhausen annehmen. Bis zu 5.000 Besucher, darunter viele Schulklassen, folgen im Labyrinth dem studentischen Themenparcours, um lernend Spaß zu haben. Für dieses innovative Lehrkonzept ist das Fachgebiet Agrartechnik mit der Auszeichnung „Offizielles Projekt der Weltdekade 2010/2011“ der UNESCO für den Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden.

Das Maislabyrinth ist vom 30. Juli bis 2. Oktober jeweils Freitag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, letzter Einlass: 17.00 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 3,50 Euro, für Kinder, Schüler, Studenten 2,50 Euro, für Kinder unter "Stockmaß" ist der Eintritt frei. Erfrischungen und Biobratwürstchen vom Grill runden das Erlebnis im Labyrinth ab.

Anmeldung für Gruppen und Schulklassen: Tel.: 05674/315 oder hofladendomaene@uni-kassel.de.

Die Eröffnung findet am Samstag, dem 30. Juli um 11.00 Uhr statt.

Anfahrt
Die Domäne Frankenhausen liegt direkt an der B 83, wenige Kilometer vor Grebenstein. Das Maislabyrinth ist ausgeschildert.

maislabyrinth_11@hotmail.de

Info
Dr. Christian Krutzinna
Hessische Staatsdomäne Frankenhausen
Lehr- und Forschungsbetrieb der Universität Kassel
34393 Grebenstein
Tel.: 05674/315
E-Mail: domaene@uni-kassel.de

Christine Mandel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de
http://www.uni-kassel.de/go/labyrinth

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise