Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nutzfahrzeug-Experten tagen in Kaiserslautern

20.03.2012
Die Veranstalter des 2. internationalen Commercial Vehicle Technology Symposiums Kaiserslautern blicken auf eine erfolgreiche Tagung zurück.

Auf der interdisziplinären Veranstaltung wurden an drei Tagen in über 50 Vorträgen neueste Forschungsergebnisse, innovative Verfahren und Produkte zu Lkw, Bussen sowie Land- und Baumaschinen vorgestellt.

Die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen hatte bereits bei der Eröffnung der Industrieausstellung am Vorabend der Hauptveranstaltung auf den erfolgreichen Zusammenschluss der Akteure in der Region in der Commercial Vehicle Alliance (CVA) hingewiesen:

„Mit der vom Wissenschaftsministerium angestoßenen Bündelung der Aktivitäten der Technischen Universität, der örtlichen Fraunhofer-Institute und dem Commercial Vehicle Cluster im CVA gibt es jetzt eine zentrale Anlaufstelle, die die Forschung mit der Anwendung noch stärker vernetzt. Ich bin sicher, unter dieser Dachmarke wird der Bekanntheitsgrad der Region Kaiserslautern als dem deutschen und europäischen Standort für Forschung und Entwicklung im Nutzfahrzeugbereich weiter ausgebaut werden.“

Auch die Landeswirtschaftsministerin Eveline Lemke zeigte sich in ihrem Grußwort erfreut über die Entwicklung der letzten Jahre am Standort Kaiserslautern. Über die Veranstaltung sagte sie rückblickend: „Das Symposium mit mehr als 250 Teilnehmern aus zehn Ländern macht den Nutzfahrzeugstandort Kaiserslautern international bekannter. Für unsere mittelständische Zulieferindustrie ist es wichtig, gemeinsam mit den Nutzfahrzeugherstellern und der Wissenschaft an der Verbesserung der ökologischen Gesamtbilanz zu arbeiten. Die Netzwerkstruktur in Kaiserslautern bietet heute schon eine ideale Plattform für energie- und rohstoffeffiziente Innovationen und die Verbesserung der CO2-Bilanz der Nutzfahrzeuge. Ich hoffe, dass es gemeinsam gelingt, Rheinland-Pfalz und den Standort Kaiserslautern als das Zentrum zu etablieren, in dem vernetzt an „effizienten und sauberen“ Nutzfahrzeugen gearbeitet wird." Weitere Grußworte sprachen der Präsident der TU Kaiserslautern, Professor Helmut Schmidt, sowie der Forschungsvorstand der Fraunhofer-Gesellschaft, Professor Ulrich Buller.

Die Relevanz der Nutzfahrzeugindustrie machte Professor Thomas Herlitzius von der Universität Dresden in seinem Plenarvortrag anschaulich deutlich: Die Ernährung der Weltbevölkerung mit mehr als sieben Milliarden Menschen sei aufgrund der begrenzten landwirtschaftlichen Fläche eine große Herausforderung. Eine Lösung sei nur mit weiteren Effizienzsteigerungen zu erreichen, bei denen auch unkonventionelle technische Lösungen zum Einsatz kommen müssten. Als Beispiel zeigte Herlitzius das Konzept eines neuartigen Mähdreschers, bei dem eine stationäre Dreschvorrichtung von mehreren autonom fahrenden Mähwerkzeugen beliefert wird.

Wie komplex die Entwicklung eines modernen Hybrid-Busses ist, zeigte Dr. Eric Sax von Evobus im Plenarvortrag des Industrievertreters. Insbesondere die Variantenvielfalt bei den kundenspezifisch ausgerüsteten Bussen erfordert leistungsfähige Prozesse und Methoden in der Qualitätssicherung. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind höchstes Gebot gerade für die europäischen Hersteller.

In den Fachvorträgen wurde ein breites Themenspektrum, von Leichtbau und Betriebsfestigkeit, Bauteil- und Systemsimulation, Elektronik und Software über Sicherheit und Zuverlässigkeit bis hin zu Umweltschutz und Emissionsreduktion abgedeckt. Eine Sammlung der Konferenzbeiträge ist im Shaker-Verlag erschienen.

Der nächste Termin für das im zweijährigem Rhythmus angesetzte Commercial Vehicle Technology Symposium Kaiserslautern steht bereits fest: es wird vom 11. bis 13. März 2014 stattfinden.

Die Commercial Vehicle Alliance Kaiserslautern ist ein Zusammenschluss regionaler Kompetenzträger im Bereich Nutzfahrzeugtechnologie. Sie setzt sich zusammen aus dem Zentrum für Nutzfahrzeugtechnik (ZNT) der TU Kaiserslautern, dem Fraunhofer-Innovationscluster „Digitale Nutzfahrzeugtechnologie“ (DNT) und dem Commercial Vehicle Cluster Südwest (CVC).

Yvonne Ortiz Guadalupe | Fraunhofer IESE
Weitere Informationen:
http://www.iese.fraunhofer.de/de/presse/current_releases/PM_2012_10_200312_nutzfahrzeug-experten.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress Meditation und Wissenschaft
19.01.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie