Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf zu neuen Ufern: Gedruckte Elektronik trifft Design

31.07.2013
Designstudierende präsentieren erstmalig auf den „Printing Future Days 2013“ an der TU Chemnitz ihre Ideen zu gedruckter Elektronik - Weitere Schwerpunkte sind Farb- und Funktionsdruck

Die Professur Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik des Instituts für Print- und Medientechnik der Technischen Universität Chemnitz erweiterte dieses Jahr das Programm der „Printing Future Days“, um neben technischer Machbarkeit auch die ganzheitliche Gestaltung in den Vordergrund zu rücken.

„Wir wollen uns nicht ausschließlich auf die Themengebiete der Drucktechnologie und den Funktionsdruck beschränken, sondern uns interdisziplinär öffnen. Deshalb haben wir dieses Mal gezielt Designstudierende angesprochen, die aus ihrer Perspektive Ideen und Konzepte für die Anwendung gedruckter Elektronik entwickelten und nun präsentieren werden", sagt Jens Hammerschmidt, Doktorand an der Professur und einer der Hauptorganisatoren der Konferenz.

In Zusammenarbeit mit der Professur Mediennutzung der Technischen Universität Chemnitz (Prof. Dr. Peter Ohler), der Professur Interface Design der Bauhaus-Universität Weimar (Prof. Dr. Jens Geelhaar), der Professur für Mediengestaltung der Technischen Universität Dresden (Prof. Dr. Rainer Groh) und Mareike Gast (Industrial Design, Frankfurt/Main) wurde so ein zusätzlicher Teil ins Programm aufgenommen, der das Industriedesign und die Produktentwicklung adressiert und unter dem Motto „Printed Electronics meets Design" steht.

Um einen Überblick über die gedruckte Elektronik, deren möglichen Anwendungen und die Drucktechnologien zu erhalten, besuchten die Designstudierenden im April die Professur für Digitale Drucktechnologie und Bebilderungstechnik. Des Weiteren beschäftigten sie sich in extra angepassten Seminaren oder Projekten mit den besonderen Eigenschaften von gedruckter Elektronik - beispielsweise Flexibilität und Transparenz oder geringes Gewicht -, um nah an den technischen Umsetzungsmöglichkeiten Ideen entwickeln zu können. Dieses neu erworbene Wissen lassen sie in ihre Entwürfe einfließen, die sie bei den „Printing Future Days" erstmalig präsentieren.

Die „Printing Future Days“ 2013 laufen vom 8. bis 12. September in Chemnitz und richten sich vorrangig an Nachwuchswissenschaftler. Parallel findet die internationale Konferenz der iarigai-Vereinigung (The International Association of Research Organizations for the Information, Media and Graphic Arts Industries) statt. Die weltweit etablierte iarigai-Konferenz feiert in Chemnitz ihr 40-jähriges Jubiläum - nach Stationen wie Montreal, Grenoble und Budapest. Vom 8. bis 12. September 2013 treffen sich zu diesem Anlass unter dem Motto „Digitalization of Print - Exchanging Ideas Across Generations" Experten und Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt, um sich in Vorträgen und Diskussionen über Themen rund um den Farb- und auch den neuartigen Funktionsdruck auszutauschen. Die Registrierung zur Teilnahme an beiden Konferenzen ist noch bis zum 15. August 2013 möglich.

Organisatorische Unterstützung erhalten die Konferenzveranstalter der TU Chemnitz durch die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungs GmbH (CWE). Dieser obliegt insbesondere das Teilnehmer- und Übernachtungsmanagement. Darüber hinaus unterstützt die CWE die Organisation des Conference Dinner im Kongress- und Veranstaltungszentrum LUXOR sowie der Bewirtung der Teilnehmer auf der Konferenz und gestaltet ein touristisches Programm für Begleitpersonen der Konferenzteilnehmer. Weitere Aufgaben liegen in der Organisation der Flughafentransfers für die nationalen und internationalen Gäste.

Weitere Informationen zu den Konferenzen und der Registrierung erhalten Interessierte unter http://www.iarigai-chemnitz.org und http://www.printingfuturedays.com oder von Frank Siegel, Telefon 0371 531-37393, E-Mail frank.siegel@mb.tu-chemnitz.de

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.printingfuturedays.com
http://www.iarigai-chemnitz.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise