Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit neuen Technologien auf Umdrehung!

04.08.2010
International Conference on Turbomachinery Manufacturing ICTM 23. bis 24. Februar 2011 in Aachen

Mit der 1st International Conference on Turbomachinery Manufacturing am 23./24. Februar 2011 laden die Veranstalter - das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT - Unternehmen aus dem Flugzeugbau und der Energietechnik zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion über aktuelle Trends nach Aachen ein. Der Fokus liegt auf innovativen Verfahren für die Messtechnik, Fertigung und Reparatur moderner Turbomaschinen.

Um den wachsenden Bedarf an Energie und Mobilität zu decken, spielt die Energieerzeugung durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe in Turbomaschinen eine wichtige Rolle. In Kraftwerken treiben Gas- und Dampfturbinen Generatoren an und erzeugen elektrische Energie. In Flugzeugen liefern die Triebwerke den notwendigen Schub.

Verschiedene Studien prognostizieren einen stetigen Anstieg der installierten Kapazität zur Erzeugung elektrischer Energie bis zum Jahr 2030 um jährlich 2,5 bis 3,5 Prozent. Die aktuellen Diskussionen im Hinblick auf die Veränderungen des Weltklimas unterstreichen die Notwendigkeit optimaler und effizienter Prozesse zur Energieerzeugung.

Sowohl mit Blick auf Nachhaltigkeit als auch auf den für Hersteller zunehmenden Preisdruck sind die integrative und kosteneffiziente Entwicklung, Herstellung und Reparatur von rotierenden Komponenten für Gas- und Dampfturbinen sowie Verdichter entscheidende Elemente in der Produktionskette.

Daher werden auf der 1st International Conference on Turbomachinery Manufacturing (ICTM) am 23./24. Februar 2011 in Aachen Experten aus Industrie und Wissenschaft neue Produktkonzepte und geeignete Fertigungs-technologien intensiv diskutieren. Ziel ist es, neue Perspektiven für interessante Märkte und Lösungsansätze für technologische Herausforderungen zu beleuchten. Die Expertenvorträge befassen sich dabei mit innovativen Lösungen in der mechanischen und laserbasierten Fertigung bzw. Reparatur und zeigen neue messtechnische Anwendungen auf. Ferner werden Aspekte der IT-Integration, der sogenannten CAx-Technologien, behandelt. Als besonderes Highlight wird die Einbindung dieser Technologien in eine geschlossene Reparaturprozesskette für Turbinenkomponenten demonstriert. Während einer Führung durch die beiden Fraunhofer Institute ILT und IPT haben die Konferenzteilnehmer Gelegenheit, sich über laufende FuE-Projekte zu diesen Themen zu informieren und sich im Umfeld moderner Anlagen mit den Projektleitern zu den erzielten Ergebnissen auszutauschen.

Um die Entwicklung der Fertigungs- und Reparaturtechnologien für Turbomaschinen industrienah und anwendungsorientiert voranzutreiben, haben die beiden Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT und für Produktionstechnologie IPT im Jahr 2008 den mit 10,25 Mio. € ausgestatteten Fraunhofer-Innovationscluster »Integrative Produktionstechnik für energieeffiziente Turbomaschinen - TurPro« initiiert.

In einem interdisziplinären Konsortium aus zahlreichen Industriepartnern wie z.B. Rolls-Royce Deutschland, MAN Diesel & Turbo, MTU Aero Engines und Siemens Power Generation werden FuE-Projekte bearbeitet, die unterschiedliche technologische Schwerpunkte berühren. Ergebnisse dieser Arbeiten fließen ebenso in die Konferenz ICTM ein wie Erkenntnisse aus relevanten, von der EU geförderten Verbundvorhaben zum Hochleistungsfräsen, Laserauftragschweißen und zum Rapid Manufacturing, die ebenfalls durch die Aachener Fraunhofer-Institute koordiniert werden.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie Anmeldeformalitäten finden Interessenten unter: www.ictm-aachen.de

Ansprechpartner:
Für Fragen stehen Ihnen unsere Experten zur Verfügung:
Dipl.-Ing. Thorsten Moll
Telefon +49 241 8904-272
info@ictm-aachen.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Telefon +49 241 8904-0
Fax +49 241 8904-198
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Akad. Oberrat Dr.-Ing. Ingomar Kelbassa
Telefon +49 241 8906-143
ingomar.kelbassa@ilt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT
Telefon +49 241 8906-0
Fax +49 241 8906-121
Steinbachstraße 15
52074 Aachen

Axel Bauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ictm-aachen.de
http://www.ipt.fraunhofer.de
http://www.ilt.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics