Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit neuen Laser-Anwendungen in der Industrie Ressourcen schonen und Kosten sparen

12.11.2008
Sie kommen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, einige auch aus dem europäischen Ausland: Unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen diskutieren heute und morgen (12.-13.11.) rund 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis während des Laser-Anwenderforums (LAF'08) in Bremen über neue Wege und Einsatzmöglichkeiten der Lasertechnik in der Industrie.

Sie präsentieren neue Prozesse, Systeme und Anwendungen, betrachten Trends und knüpfen Kontakte - interdisziplinär und branchenübergreifend. Bereits zum 6. Mal findet das Forum des Bremer Instituts für angewandte Strahltechnik (BIAS) an der Universität Bremen statt.

Ob für die dickwandigen Bleche der Schiffsrümpfe und von Rohrleitungssystemen, ob für Windkraftanlagen oder für die neuen, emissionsarmen Leichtbaumotoren, die besonderen Anforderungen in der Flugzeugfertigung und auch in der Medizintechnik - der Einsatz von Lasern in der Produktion birgt ein hohes, wirtschaftliches Potenzial. "Mit der Lasertechnologie lassen sich die Fertigungskosten senken und die Ressourcen schonen - und das zumeist bei einer gleichzeitigen Verbesserung der Qualität", sagt BIAS-Direktor Vollertsen.

Um diese Potenziale zu erschließen, setzt der international renommierte Experte für Lasertechnik seit Jahren erfolgreich auf die disziplinenübergreifende Zusammenarbeit und den Wissenstransfer zwischen Forschung und Industrie. Die Resonanz auf die BIAS-Foren bestätigt ihn in seinen Aktivitäten: Die Referenten und Teilnehmer des LAF kommen unter anderem aus dem Automobil-, Schiff- und Flugzeugbau, aus der Lohnfertigung, den Zulieferindustrien sowie den benachbarten Branchen.

Unterstützt wird das BIAS-Forum von namhaften Institutionen: dem Kompetenzzentrum Schweißen von Aluminium-Legierungen (Centr-Al), dem International Institute of Welding (iiw), dem Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. (DVS), dem VDI-Technologiezentrum Physikalische Technologien und von der Wissenschaftlichen Gesellschaft Lasertechnik e. V. (WLT).

Vom Laserschweißen und -löten bis hin zur Laser-Oberflächenbearbeitung

Die Forscher berichten über Neuigkeiten aus den Laboren, die Entwickler aus der Industrie referieren über ihre praktischen Erfahrungen, die aktuellen Anforderungen und über künftige Bedarfe. Allen zusammen geht es um die Optionen, die diese Zukunftstechnologie für den industriellen Einsatz bietet, um den umweltfreundlichen Umgang mit den Ressourcen sowie um eine kostenoptimierte Produktion. Und damit um die Sicherung eines Wettbewerbsvorteils in der Welt. So betrachten die Experten beim diesjährigen LAF besonders die Anwendungsfelder Laserschweißen und -löten sowie die Laser-Oberflächenbearbeitung.

Ein wesentliches Themenfeld ist dabei zum Beispiel die Ressourceneffizienz. Was früher entsorgt und dann neu hergestellt werden musste, kann heute durch das Laser-Auftragsschweißen schnell, flexibel, sicher und kosteneffizient ohne Qualitätsverluste aufbereitet werden. Das betrifft unter anderem hochwertige Werkzeuge und Bauteile wie zum Beispiel Schiffsmaschinenkolben und die Turbinenschaufeln von Flugzeugen. "Doch zunächst werden erst einmal Material, Energie, Zeit und damit Geld gespart", erklärt LAF-Organisator Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Reitemeyer. Ein neues, interessantes Thema im Forum sei zum Beispiel das richtungsunabhängige Laser-Löten, sagt der BIAS-Wissenschaftler. Kurven, Ecken, Kanten - mit dem neuen Verfahren ließen sich auch komplizierte Karosseriebauteile künftig noch effizienter und besser löten.

Ebenfalls interessant für den Automobilbau: Der Vortrag von Dipl.-Ing. Thomas Seefeld beschäftigt sich mit der Fertigung von Leichtmetall-Motoren. Die Herstellung neuer, emissionsarmer Alu-Motoren bedürfte auch neuer oder modifizierter Fertigungsprozesse, sagt der Laser-Experte aus dem BIAS. Er stellt ein hocheffizientes Laserverfahren zur Innenbeschichtung von Zylinderlaufbahnen vor. In der Qualität und da zum Beispiel der Oberflächenbelastung seien sie den alten Verfahren ebenbürtig, in der Effektivität bei der Produktion ergäbe sich durch die neuen Technik jedoch ein recht deutlicher Gewinn. Auch das steht während des Forums zur Diskussion.

Vorgestellt wird darüber hinaus das Schweißen mit einem 30 Kilowatt-Festkörperlaser. Mit diesem neuen Laser lassen sich größere Querschnitte, also dickere Belche besser schweißen. Besonders interessant sind sie für den Schiff- und Rohrleitungsbau, auch für die Herstellung von Windkraftanlagen. Saubere, schmale, hochqualitative Schweißnähte, belastbar und ressourcenschonend. Diese Art der Laser hat sich zwar inzwischen in der Fertigung etabliert und die Industrie kann umfassende Erfahrungsberichte aus der Praxis vorlegen, doch die Forschung wartet mit höheren Leistungen auf und hat neue Anwendungen entwickelt. Auch in der Medizintechnik gewinnt die Lasertechnik zunehmend an Bedeutung, zum Beispiel bei der Herstellung von Zahnersatz.

"Die Lasertechnik bietet in vielen Bereichen eine höhere, wirtschaftliche Effektivität und mehr Präzision gegenüber herkömmlichen Methoden, und sie ermöglicht einen deutlich geringeren Verbrauch von Rohstoffen und Energie", sagt Vollertsen. Auch mit diesem Forum wolle das BIAS die Entwicklungen auf dem Gebiet der Lasertechnik vorantreiben, ihren industriellen Einsatz fördern und so den bewussteren Umgang mit den Ressourcen unterstützen.

(Sabine Nollmann)

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Frank Vollertsen (Direktor des BIAS)
Telefon: 0421 218-01
Dipl.-Ing. Thomas Seefeld
Telefon: 0421-218-50 40
E-Mail: seefeld@bias.de
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Reitemeyer
Telefon: 0421-218-50 46
E-Mail: laf08@bias.de

Maya Schulte | idw
Weitere Informationen:
http://www.bias.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten