Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege zu mehr Ressourceneffizienz

15.03.2013
TU Dresden Ausrichter der EMAN Konferenz
Steigende Preise auf den Rohstoffmärkten und weltweit immer knapper werdende Ressourcen stellen immer größere Herausforderungen an Unternehmen. Doch wo sollen Unternehmen ansetzen, um die Wirtschaftskraft in Deutschland zu halten?

Neueste Entwicklungen zeigen, dass Unternehmen am besten in ihren eigenen Produktionshallen beginnen und die Ver(sch)wendung der gebrauchten Produktionsmaterialien näher betrachten sollten. Eine Analyse des Statistischen Bundesamtes zeigt, dass Materialkosten mit Abstand den wertmäßig größten Posten für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes darstellen (45,1%).
An zweiter Stelle weit abgeschlagen stehen erst die Personalkosten mit ca. 25,8 %. Die zurzeit viel diskutierten Energiekosten machen im Durchschnitt der deutschen Wirtschaft nur 2,2% der Kosten aus.

Das Aufzeigen etwaiger Ineffizienzen gelingt erstmalig in umfassender Weise durch die sog. Materialflusskostenrechnung (MFKR), einer neuen Kostenrechnungsmethode, die kürzlich als internationale Norm ISO 14051 veröffentlicht wurde und in Deutschland eine DIN ist.
Professor Edeltraud Günther, Professur für Betriebliche Umweltökonomie TU Dresden, betreute als Obfrau den zugehörigen DIN-Ausschuss und fördert die schnelle und weitreichende Verbreitung durch die Veranstaltung einer internationalen Konferenz zum Thema der Materialflusskostenrechnung an der TU Dresden. Die Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebliche Umweltökonomie lädt als leitendes Mitglied des Environmental and Sustainability Management Accounting Networks (EMAN) für die am 21. und 22. März 2013 stattfindende Konferenz international renommierte Wissenschaftler auf diesem Gebiet nach Dresden ein. (Nähere Informationen: http://www2.leuphana.de/umanagement/projekte/eman/dresden-2013).

Auch durch die wirtschaftliche Relevanz hat sich die MFKR zu einem Forschungsschwerpunkt am Lehrstuhl entwickelt und konnte in den letzten Jahren durch zahlreiche Drittmittelprojekte mit der Praxis weiter ausgebaut werden.
Als Referenten für die EMAN-Konferenz haben sich bereits Geschäftsführer und Manager großer europäischer Unternehmen angekündigt. So werden Cathy Danzer (Vorstand des Holzverarbeiters DANZER AG) über die erfolgreiche Einführung der Materialflusskostenrechnung als auch Bernhard Schwager (BOSCH) über die im Unternehmen verwendeten Analysesysteme berichten und Bärbel Schwarzer (LUFTHANSA) über die Auswirkungen politischer Entscheidungen auf die Unternehmenssteuerung. Ebenso wird Dr. Fritz Jaeckel (Staatssekretär im Sächsischen Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft) zu Ressourceneffizienz und 300 Jahre Nachhaltigkeit in Sachsen referieren. Aber auch weltweit anerkannte Wissenschaftler u.a. aus Japan, Malaysia, Thailand, Indien, und vielen europäischen Ländern sowie Verbandsvertreter der Deutschen Materialeffizienzagentur (DEMEA), des Zentralverbandes Elektrotechnik- Elektroindustrie (ZVEI) und des VDI Ressourceneffizienz werden ihre Perspektiven vorstellen. Die Konferenz wird durch die Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden und dem ZVEI unterstützt.

Informationen für Journalisten:
Prof. Dr. Edeltraud Günther
Professur für Betriebliche Umweltökonomie
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Technische Universität Dresden
bu@mailbox.tu-dresden.de
Tel. 0351 463-32833

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/fakultaet_wirtschaftswissenschaften/bwl/bu/index_html/document_view?set_language=de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik