Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Sportarten in der City

06.08.2014

Sportökonomen der Friedrich-Schiller-Universität Jena veranstalten am 5. September die 3. Sportmanagement-Tagung

Ob Balancieren auf der Slackline oder die wilde Jagd durch die Straßen mit Parkour: Neue Sportarten erobern die Städte.

Oft nutzen die Sportlerinnen und Sportler einfach die natürlichen Gegebenheiten im urbanen Umfeld für ihre Übungseinheiten. Dabei werden die urbanen Gebiete selbst verändert, nicht selten eröffnen sich so kreativ nutzbare Freiräume.

Sportwissenschaftler der Universität Jena wollen die Chancen und Potenziale des Sports in den Städten bei der 3. Jenaer Sportmanagement-Tagung am 5. September 2014 ausloten.

„Sporttrends erobern die Städte“, so heißt der zweite Block bei der Tagung, zu der Prof. Dr. Frank Daumann von der Universität Jena einlädt. „Sport ist ein wichtiger Standortfaktor, mit dem wir uns in Zukunft viel mehr als bisher auseinandersetzen müssen“, sagt der Sportökonom. Die nunmehr 3. Fachtagung habe das Ziel, mit Wissenschaftlern und Praktikern kreative und innovative Ansätze zur Sportentwicklung im städtischen Kontext zu entwickeln.

Im ersten Block „Erfolg im Osten“ kommt u. a. Ralph Hirsch, der Sportdirektor in Dessau-Roßlau, zu Wort. Hirsch spricht über „Sport als Standortfaktor für Städte: das (Erfolgs-)Beispiel Dessau“. Außerdem erläutert Rüdiger Knipp vom Deutschen Institut für Urbanistik die Rahmenbedingungen und aktuellen Probleme der kommunalen Sportpolitik im Osten Deutschlands. Bürgermeister und Dezernent Heiko Rosenthal aus Leipzig referiert über die Strategie der Sportentwicklung für Städte am Beispiel Leipzigs.

Im zweiten Block stellt u. a. Michael Haase die Fitnessbewegung vor, die er mit dem CityBootCamp in Leipzig ins Leben gerufen hat. Haase, der an der Universität Jena seinen MBA im Sportmanagement gemacht hat, unterbreitet sein Fitness-Angebot mittlerweile in zehn Städten, darunter Jena, Berlin, München und Dresden. Im Kern geht es darum, die vorhandene Infrastruktur für sportliche Übungen zu nutzen: Bänke, Geländer, Treppen. Extra Geräte sind bei dieser besonderen Form des Outdoortrainings nicht erforderlich, eingesetzt wird stattdessen das Körpergewicht der Teilnehmer.

Am Ende des zweiten Blocks wird es eine Podiumsdiskussion über „Raum für Sporttrends in Städten“ geben. Abgerundet wird die Sportmanagement-Tagung durch ein Speed-Networking und ein Get-2-gether, die beide dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer dienen.

Programm, Kontaktdaten und Anmeldeformular gibt es unter: www.tagung-jena.de

Interessierte Gäste sind herzlich willkommen, es wird um Anmeldung gebeten. Für die Teilnahme an der Tagung wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Kontakt:
Prof. Dr. Frank Daumann
Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Seidelstraße 20, 07749 Jena
Tel.: 03641 / 945641
E-Mail: frank.daumann[at]uni-jena.de

Weitere Informationen:

http://www.tagung-jena.de

Stephan Laudien | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics