Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Sportarten in der City

06.08.2014

Sportökonomen der Friedrich-Schiller-Universität Jena veranstalten am 5. September die 3. Sportmanagement-Tagung

Ob Balancieren auf der Slackline oder die wilde Jagd durch die Straßen mit Parkour: Neue Sportarten erobern die Städte.

Oft nutzen die Sportlerinnen und Sportler einfach die natürlichen Gegebenheiten im urbanen Umfeld für ihre Übungseinheiten. Dabei werden die urbanen Gebiete selbst verändert, nicht selten eröffnen sich so kreativ nutzbare Freiräume.

Sportwissenschaftler der Universität Jena wollen die Chancen und Potenziale des Sports in den Städten bei der 3. Jenaer Sportmanagement-Tagung am 5. September 2014 ausloten.

„Sporttrends erobern die Städte“, so heißt der zweite Block bei der Tagung, zu der Prof. Dr. Frank Daumann von der Universität Jena einlädt. „Sport ist ein wichtiger Standortfaktor, mit dem wir uns in Zukunft viel mehr als bisher auseinandersetzen müssen“, sagt der Sportökonom. Die nunmehr 3. Fachtagung habe das Ziel, mit Wissenschaftlern und Praktikern kreative und innovative Ansätze zur Sportentwicklung im städtischen Kontext zu entwickeln.

Im ersten Block „Erfolg im Osten“ kommt u. a. Ralph Hirsch, der Sportdirektor in Dessau-Roßlau, zu Wort. Hirsch spricht über „Sport als Standortfaktor für Städte: das (Erfolgs-)Beispiel Dessau“. Außerdem erläutert Rüdiger Knipp vom Deutschen Institut für Urbanistik die Rahmenbedingungen und aktuellen Probleme der kommunalen Sportpolitik im Osten Deutschlands. Bürgermeister und Dezernent Heiko Rosenthal aus Leipzig referiert über die Strategie der Sportentwicklung für Städte am Beispiel Leipzigs.

Im zweiten Block stellt u. a. Michael Haase die Fitnessbewegung vor, die er mit dem CityBootCamp in Leipzig ins Leben gerufen hat. Haase, der an der Universität Jena seinen MBA im Sportmanagement gemacht hat, unterbreitet sein Fitness-Angebot mittlerweile in zehn Städten, darunter Jena, Berlin, München und Dresden. Im Kern geht es darum, die vorhandene Infrastruktur für sportliche Übungen zu nutzen: Bänke, Geländer, Treppen. Extra Geräte sind bei dieser besonderen Form des Outdoortrainings nicht erforderlich, eingesetzt wird stattdessen das Körpergewicht der Teilnehmer.

Am Ende des zweiten Blocks wird es eine Podiumsdiskussion über „Raum für Sporttrends in Städten“ geben. Abgerundet wird die Sportmanagement-Tagung durch ein Speed-Networking und ein Get-2-gether, die beide dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer dienen.

Programm, Kontaktdaten und Anmeldeformular gibt es unter: www.tagung-jena.de

Interessierte Gäste sind herzlich willkommen, es wird um Anmeldung gebeten. Für die Teilnahme an der Tagung wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Kontakt:
Prof. Dr. Frank Daumann
Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Seidelstraße 20, 07749 Jena
Tel.: 03641 / 945641
E-Mail: frank.daumann[at]uni-jena.de

Weitere Informationen:

http://www.tagung-jena.de

Stephan Laudien | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten