Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Rahmenbedingungen für die Schweizer Energie-Liberalisierung

28.05.2010
14. EUROFORUM-Jahrestagung „Energiewirtschaft Schweiz“,
22. und 23. Juni 2010, Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon
Auf der 14. EUROFORUM-Jahrestagung „Energiewirtschaft Schweiz“ (22. und 23. Juni 2010, Rüschlikon) führen Energieexperten, Meinungsbildner und Entscheider der Schweizer Energiebranche ihre Diskussionen über die künftige Rolle der Schweiz innerhalb der europäischen Energielandschaft fort und ziehen eine Bilanz über die bisherigen Liberalisierungsbemühungen.

Die Herausforderungen der europäischen Energiemarkt-Regulierung für die Schweiz stellt Prof. Dr. Matthias Finger vor. Gemeinsam mit Hans E. Schweickardt (Alpiq Holding AG) und Prof. Dr. Hans B. Püttgen (Swiss Institute of Technology EPFL) erläutert er in der Podiumsdiskussion seine Vorstellungen für eine eigenständige Energiepolitik im Zentrum Europas.

Zwischen Regulierung und Investitionen
Bis 2030 sollen in der Schweiz 5400 Gigawattstunden aus erneuerbaren Energien produziert werden. Da die dazu notwendigen Investitionen in die Produktionsanlagen und die Netzinfrastruktur nur schleppend vorankommen, sollen auch hier Anreize geschaffen werden. Wie das StromVG Neuinvestitionen fördern könnte und wie die Versorgungssicherheit angesichts eines alternden Kraftwerksparks erhalten werden kann, zeigt Schweickardt aus Sicht der Energieversorger auf. Pierre-Alain Graf (swissgrid ag) zeigt, welche Herausforderungen für Netzunterhalt, -erneuerung und -ausbau auf den Übertragungsnetzbetreiber bis 2013 und darüber hinaus zukommen und erläutert Neuerungen im Netzbetrieb. Die steigende Bedeutung der Beschaffung durch die Angleichung des Schweizer Strompreisniveaus an das europäische Niveau betont Domencio De Luca (EGL – Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg AG).

Versorgungssicherheit und Klimaschutz
Wie der künftige Erzeugungsmix in der Schweiz aussehen wird und ob es eine Stromlücke geben wird, bewertet Nicolaus Zepf (Axpo Holding AG). Die Treiber und Hindernisse für den Ausbau der erneuerbaren Energie stellt Dr. Thomas von Weissenfluh (Centralschweizerische Kraftwerke AG) vor.

Als etablierter und unabhängiger Branchentreffpunkt für die Schweizer Energiewirtschaft greift die diesjährige Tagung auch die Perspektiven für den eidgenössischen Gasmarkt auf und gibt innovativen Themen wie der Elektromobilität und den Smart Grids eine Plattform.

Das vollständige Programm im Internet:
www.energie-tagung.ch

Kontakt:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EURFORUM Schweiz AG
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
presse@euroforum.ch


EUROFORUM Schweiz AG

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bietet EUROFORUM Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch.

In der Schweiz ist EUROFORUM mit jährlich rund 30 Konferenzen und 25 Seminaren vertreten. Kooperationspartner sind zahlreiche bekannte Tages- und Fachzeitschriften aus dem Hause Axel Springer wie beispielsweise die Handelszeitung, Bilanz, Schweizer Bank und Schweizer Versicherung. Bekannte Formate des Konferenzveranstalters sind die Jahrestagungen über die Energiewirtschaft und den Telekommarkt in der Schweiz, der Private Banking Summit, das CFO- sowie das Insurance Forum und der International Reinsurance Summit. www.euroforum.ch

Die EUROFORUM Schweiz AG gehört zur international tätigen Informa Gruppe, die mit Hauptsitz in London jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen und Messen konzipiert und organisiert. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Bekannte Events sind die MonacoYacht Show, die 2009 500 Aussteller und 27 400 Besucher verzeichnete sowie die SuperReturn, eine der wichtigsten internationalen Konferenzen der Private Equity-Branche. Ebenfalls zum Portfolio der Informa Gruppe gehört Loyd's List, die älteste Tageszeitung der Welt und die Verlagsgruppe Taylor & Francis, die über 1000 Zeitschriften und jährlich etwa 1800 Bücher herausgibt. Niederlassungen befinden sich in den USA, in Singapur und in Australien.

Dr. phil. Nadja Thomas | EURFORUM Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.ch
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen
29.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft
29.05.2017 | Universität Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise