Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Medien als Herausforderung für die Lebensmittelbranche

07.01.2010
Agrarwissenschaftliche Tagung in Göttingen zu neuen Kommunikationsformen im Internet

Ob Milchstreik, grüne Gentechnik oder Pestizid-Rückstände in Obst und Gemüse - zunehmend prägt das Internet die gesellschaftliche Debatte rund um Nahrungsmittel und deren Herstellung.

Das bringt neue Herausforderungen für Erzeuger und Lebensmittelwirtschaft mit sich, bietet aber auch viele Chancen - ob beim Thema Marketing, beim Management oder im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit in den Neuen Medien.

Allerdings: "Der überwiegende Teil der Unternehmen der Branche hat das Potenzial von Social Media bislang noch nicht für sich erkannt", so Prof. Dr. Achim Spiller vom Lehrstuhl für Agrarmarketing der Universität Göttingen. Unter Social Media versteht man neue Kommunikationsformen im Internet wie beispielsweise Foren oder Blogs. Diese sozialen Netzwerke und Netzgemeinschaften dienen als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen. Durch gezieltes Marketing im Bereich Social Media lässt sich beispielswiese die Bekanntheit eines Produkts steigern, dessen positive Wahrnehmung stärken oder die Kundenbindung festigen. Welche Möglichkeiten sich Landwirten und Lebensmittelbranche durch diese Kommunikationswege bieten und wie diese sich nutzen lassen, ist am 12. und 13. Januar 2010 Thema einer Tagung des Lehrstuhls "Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte" der Universität Göttingen.

"Mit der Tagung möchten wir einen Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft anregen. Wir wollen zeigen, wie gezielt bestimmte Kundengruppen im Internet erreicht werden können und welche neuen Wege im Management dafür eingeschlagen werden müssen", erläutert Organisator Justus Böhm. Das Programm ist praxisnah. Am ersten Tag präsentieren Forscher aus Deutschland, Schweden und Wales neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Social Media und Kommunikation. Dabei geht es beispielsweise darum, wie die Öffentlichkeit durch interaktive Kommunikationsformen im Internet beeinflusst wird oder welche Rolle die neuen Medien beim Streik der deutschen Milchbauern gespielt haben. Am folgenden Tag berichten unter anderem PR-Experten aus der Wirtschaft von ihren Erfahrungen und geben Empfehlungen für die Praxis.

Die Tagung "Ernährungswirtschaft im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit - Social Media als neue Herausforderung der PR" findet in der Paulinerkirche am Papendiek 14 statt. Sie richtet sich an Führungskräfte und PR-Praktiker aus Unternehmen und Verbänden der Ernährungswirtschaft, an Wissenschaftler aus den Bereichen Agarökonomie, PR- und Medienwissenschaften, strategisches Management, Soziologie und Rechtswissenschaften sowie an Politiker, Journalisten und PR-Agenturen.

Hinweis an die Redaktionen:
Journalisten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.
Kontaktadresse:
Justus Böhm und Maike Kayser
Georg-August-Universität Göttingen, Fakultät für Agrarwissenschaften
Platz der Göttinger Sieben 5, 37073 Göttingen,
Telefon (0551) 39-7985, Fax (0551) 39-12122
E-Mail: prtagung@uni-goettingen.de

Dr. Bernd Ebeling | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-goettingen.de/de/125337.html
http://www.agrar.uni-goettingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics