Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Materialien für leichte und sichere Flugzeuge

26.02.2009
3. Internationale IIR Konferenz „Composite & Lightweight Structures in Aircraft” vom 5. bis 7. Mai 2009 im Le Royal Méridien Hamburg
Angesichts knapper Ressourcen und turbulenter Märkte muss die Luftfahrtindustrie sämtliche Innovationspotenziale nutzen, um die Material- und Energieeffizienz von Flugzeugen zu erhöhen. Leichtbau- und Verbundwerkstoffe leisten dazu einen essentiellen Beitrag.

Titan sowie kohlenstoff- und glasfaserverstärkte Kunststoffe halten immer mehr Einzug in die Luft- und Raumfahrt-, Automobil- und Medizintechnik. Nach einer Untersuchung der Universität Hannover wird sich der Titan-Anteil in Flugzeugen der nächsten Generation gegenüber der aktuellen verdoppeln. Allerdings erfordern die neuen Materialien auch neue Technologien für die Be- und Verarbeitung. (Industrieanzeiger, 16.02.2009)

Die neuesten Anwendungs- und Verarbeitungstechnologien für Verbundwerkstoffe und Leichtbaustrukturen im Flugzeug stellt die 3. Internationale IIR Konferenz „Composite & Lightweight Structures in Aircraft” vor, die am 6. und 7. Mai 2009 im Le Royal Méridien Hamburg stattfindet. Unter dem Vorsitz von Professor Adriaan Beukers (Universität Delft, Niederlande) diskutieren internationale Experten von Flugzeugbauern, Zulieferern und Forschungsinstituten über Gewicht, Kosten, Sicherheit und Langlebigkeit. Themenschwerpunkte sind die Materialauswahl sowie die neuesten Entwicklungen bei Design-Prozessen und Werkstoffproduktion.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
www.iir.de/inno-feb-composites09


Verbundwerkstoff-Flügel in der Großserien-Produktion
Die Vorträge an den Konferenztagen behandeln innovative Verbundwerkstoffstrukturen wie Flügel und Wing Box, automatisierte Herstellungs- und Prozesstechnologien sowie neue Methoden für die Harzinfusion und das Zusammenfügen von Faserverbundwerkstoffen. Airbus (UK) erklärt, weshalb für die nächste Flügelgeneration aus Verbundwerkstoffen neue Technologien benötigt werden. Boeing (USA) erläutert das Structural Health Monitoring als Methode, um die Funktionsfähigkeit von Bauteilen kontinuierlich zu prüfen. Das National Aerospace Laboratory (Niederlande) stellt eine kostengünstige Wing Box aus Verbundwerkstoffen für kleine Flugzeuge vor. Verbindungstechnologien für Faserverbundwerkstoffe bei Flugzeuganwendungen werden von Fiberforge (USA) präsentiert.

FPP-Technologie, Leichtbau-Design und Verbundstoff-Reparatur
Alenia Aeronautica (Italien) zeigt eine virtuelle Design-Plattform für Leichtbaustrukturen, die eine schnellere Qualitätskontrolle bei Verbundwerkstoffen ermöglicht. Über Fiber Patch Preforming (FPP) als neue Fertigungsmethode für kraftflussgerechte Faserverbundstrukturen informiert EADS Deutschland. Im Mittelpunkt des Beitrags stehen die automatisierte Produktion von FPP-Strukturen, die mechanische Performance von FPP-Materialien sowie neue Bereiche für Design und Faserarchitekturen. Am 5. Mai, dem Vortrag der Konferenz, wird eine Besichtigung der Lufthansa Technik Basis in Hamburg angeboten.

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
IIR Deutschland
Ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise