Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Gasmarktgebiete schaffen Versorgungssicherheit und Wettbewerb

20.08.2009
15. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2009“
12. bis 14. Oktober 2009, Hotel Pullman Berlin Schweizerhof, Berlin
Durch die Gebietskooperationen Gaspool und NetConnect Germany sinkt die Anzahl der deutschen H-Gasmarktgebiete auf drei. Die durch die Kooperationen geschaffenen neuen Transport- und Handelsräume tragen zur Erhöhung der Versorgungssicherheit in Deutschland bei und machen Deutschland zu einer europäischen Drehscheibe für Erdgas.

Allein durch Gaspool wird mehr als die Hälfte der in Deutschland transportierten H-Gas-Mengen fließen und sechs EU-Länder miteinander verbunden. Der Wettbewerb auf dem Gasmarkt kann von den neuen Marktgebieten ebenso profitieren, da auch kleinere Gasanbieter leichter Gas transportieren können.

Die 15. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2009“ (12. bis 14. Oktober 2009, Berlin) greift die Veränderungen auf den Gasmarkt durch die neuen Marktgebiete auf und gibt einen Ausblick auf das Gaswirtschaftsjahr 2009/2010. Die Entscheider der Gaswirtschaft werden über die notwendige Diversifizierung der Erdgasquellen durch LNG und neue Pipelineprojekte wie Nord Stream, Nabucco und South Stream ebenso diskutieren wie über den Umgang mit einer möglichen weiteren russisch-ukrainischen Gaskrise.

Russland und Europa
Dr. Jochen Weise, Mitglied des Vorstandes der E.ON Ruhrgas, betont das Thema Versorgungssicherheit als eines der Leitmotive für das Gaswirtschaftsjahr 2009/2010 und stellt Möglichkeiten eines diversifizierten Gasbezugs vor. Die Bedeutung der Gaspipeline Nabucco, die von der Osttürkei bis nach Österreich führen und Europa unabhängiger vom russischen Gas machen soll, erläutert Reinhard Mitschek (Nabucco Gas Pipeline International). Auf die bestehende Versorgungssicherheit Europas mit russischem Erdgas und die Notwendigkeit einer europäischen Zusammenarbeit geht Dr. Claus Bergschneider (Gazprom Germania) ein.

Neue Marktgebiete für mehr Wettbewerb
Die Auswirkungen des dritten europäischen Energiebinnenmarktpakets auf die Gasversorger sowie weitere Vorhaben der EU-Kommission zur Stärkung eines europäischen Energiemarktes stellt Heinrich Hick (EU-Kommission) vor. Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, betont die Bedeutung der Zusammenlegung der Gasmarktgebiete für einen funktionierenden Wettbewerb und zieht eine Bilanz über das erste Jahr Anreizregulierung. Aus der Praxis eines regulierten Gasmarktes und über die Erfahrungen mit dem Bilanzkreismanagement und im Regelenergiemarkt durch die neuen Marktgebiete berichten unter anderen Torsten Frank (NetConnect Germany) und Matthias Schulz (Gasunie Deutschland Services).

Die Möglichkeiten kleinerer Versorger, durch eigene Explorations-Aktivitäten unabhängiger in ihrer Gasbeschaffung zu werden, zeigt Marc Hall (Bayerngas).
Weitere Themen der 15. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2009“ sind der Gasvertrieb, Erdgasspeicher und Smart Metering.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.erdgas-forum.com/?inno


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/erdgas09
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie

Innovative High Power LED Light Engine für den UV Bereich

22.06.2017 | Physik Astronomie

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen