Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Aufgabenverteilung zwischen Sparkassen und Landesbanken

20.11.2009
8. Handelsblatt Jahrestagung
„Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken“
(3. und 4. Februar 2010, Hotel InterContinental, Berlin)
Während eine Konsolidierung bei den Landesbanken in Folge der Probleme bei der BayernLB, HSH Nordbank, WestLB und der Landesbank Baden-Württemberg immer wahrscheinlicher wird, sorgen sich die Sparkassen um das Geschäft mit Großkunden.

Bisher arbeiteten Sparkassen bei hohen Unternehmenskrediten mit den Landesbanken zusammen, ab einer Kredithöhe von rund 50 Millionen Euro wickelten die Landesbanken die Geschäfte alleine ab. Da einige Landesbanken solche Großkredite nicht mehr abwickeln können, denken die Sparkassen über ein stärkeres Engagement im Großkundengeschäft nach und wollen unter Umständen größere Kreditvolumen unter sich aufteilen. Laut dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) haben die Sparkassen einen Einlagenüberhang von rund 120 Milliarden Euro, der als gemeinsame Mobilisierungsmasse zur Verfügung stünde.

Auf der 8. Handelsblatt Jahrestagung „Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken“ (3. und 4. Februar 2009, Berlin) diskutieren hochrangige Vertreter aus Politik, Verbänden, Wissenschaft sowie aus der Sparkassen und Landesbanken über die Veränderungen im öffentlich-rechtlichen Finanzsektor. Der Präsident des DSGV, Heinrich Haasis, erläutert die aktuellen politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und zeigt neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Sparkassen und Landesbanken auf. Den Beitrag des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) zur Stabilisierung der Kreditwirtschaft, stellt Dr. Christopher Pleister (SoFFin) vor. Als Vertreter der Länder gehen die Finanzminister von Bayern und Nordrhein-Westfalen, Georg Fahrenschon (Bayerisches Staatsministerium der Finanzen) und Dr. Helmut Linssen (Finanzministerium des Landes NRW) auf die politischen Herausforderungen in Folge der Turbulenzen ihrer Landesbanken ein.

Kräfte bündeln und Eigenständigkeit wahren

Die Präsidenten der rheinischen und thüringischen Sparkassen- und Giroverbände, Michael Breuer und Gerhard Grandke zeigen die Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Sparkassen und Landesbanken auf Regionalebene auf. „Aktuelles Umfeld und erhöhter Wettbewerbsdruck bedrohen die Eigenständigkeit von Sparkassen. Kooperationen eröffnen neue Wege für gemeinsames Wachstum“, stellt Dr. Harald Vogelsang (Hamburger Sparkasse AG) fest. Am Beispiel der Kooperationen zwischen den norddeutschen Sparkassen erläutert er, wo Sparkassen ihre Stärken bündeln und wo Sparkassen ihre Eigenständigkeit behaupten können. Mit welchen Strategien Landesbanken im neuen Wettbewerbsumfeld weiter erfolgreich sein können, zeigt Dr. Johannes Evers (Landesbank Berlin AG) auf.

Der Bankexperte Prof. Dr. Wolfgang Gerke (Bayerisches Finanz Zentrum) analysiert die Zukunft des deutschen 3-Säulen-Modell diskutiert in der großen Podiumsdiskussion über die Chancen und Schwächen des öffentlich-rechtlichen Finanzsektors.

Die Fragestellungen, die sich in der Institutspraxis bei der Gestaltung des Back-Offices, im Private Banking, bei Konsumentenkrediten und beim Thema Private Altersvorsorge ergeben, werden am zweiten Tag der etablierten Handelsblatt Jahrestagung aus der Sicht von Sparkassen und ihrer Wettbewerber vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Das Programm finden Sie im Internet unter:
www.zukunftsforum-sparkassen.de/?pr

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: DSGV EUROFORUM Eigenständigkeit Finanzsektor Handelsblatt Landesbank SoFFin Sparkasse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie