Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Network Your Knowledge!

04.02.2009
International Summer University for Trade Fair Management dieses Jahr bereits vom 06. bis 10. Juli in Köln – Anmeldung ab sofort möglich

Nach den erfolgreichen Programmen der vergangenen Jahre lädt das Institut für Messewirtschaft der Universität zu Köln in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Verband der Messeindustrie UFI nun zur vierten International Summer University for Trade Fair Management (ISU) ein – diese findet 2009 bereits im Juli statt.

Renommierte Universitätsprofessoren und Spitzenkräfte aus der Messewirtschaft stellen aktuelle Managementkonzepte vor und informieren über die gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen im Messewesen.

Der neue Slogan der International Summer University – Network Your Knowledge – bringt das Ziel der 5-tägigen Veranstaltung auf den Punkt: Das Seminar dient als Plattform für einen internationalen Wissensaustausch zwischen Messemanagern und Experten aus allen Bereichen der Messeindustrie. „Dadurch bietet sich die Möglichkeit, gemeinsam neue Trends und Herausforderungen des internationalen Messemarktes zu identifizieren, um so auch in Zukunft erfolgreich zu sein“, erklärt Professor Delfmann, Mitglied des Vorstands des Instituts für Messewirtschaft der Universität zu Köln. „Dabei steht jeden Tag ein anderes Thema im Mittelpunkt.“ In diesem Jahr befassen sich die Experten insbesondere mit den Bereichen Strategy, Marketing, Internationalisation, Logistics und Future Trends & Challenges.

Neben den hochkarätigen Vorträgen können die Teilnehmer in Workshops ihr Wissen anwenden und vertiefen. Auch das Knüpfen wertvoller Kontakte kommt nicht zu kurz: „Die ISU versteht sich auch als globaler Vermittler im Netzwerk des internationalen Messewesens“, so ISUProjektleiterin Vera Kimmeskamp. „Daher ist ausreichend Zeit für Social Events eingeplant – etwa in Form von gemeinsamen Exkursionen und Abendveranstaltungen.“ Dr. Rowena Arzt, Leiterin des Bereiches Business Development bei UFI und schon von Beginn an dabei: „Ich freue mich sehr, dass sich die ISU jedes Mal weiter entwickelt und dabei ihren hohen Standard beibehält. Sie ist ein wichtiger Baustein sowohl für die individuelle berufliche als auch für die Weiterentwicklung der gesamten Messebranche.“

Bisher haben sich bereits mehr als 100 Messemanager aus über 25 Ländern auf der International Summer University über aktuelle Markttendenzen, neue Herausforderungen und Strategien im Messewesen ausgetauscht.

UFI, der Globale Dachverband der Messeindustrie, fördert, unterstützt und repräsentiert die Messewirtschaft weltweit. Über seine Mitglieds-Organisationen – darunter die weltweit führenden Messeveranstalter und Geländebetreiber, nationalen und internationalen Fachverbände und Branchenpartner − ist UFI in 83 Ländern auf sechs Kontinenten präsent. UFIMitglieder verantworten das Management und die Durchführung von über 4500 Ausstellungen und 179 Ausstellungszentren in aller Welt.

Das Institut für Messewirtschaft und Distributionsforschung der Universität zu Köln wurde im August 1999 in Zusammenarbeit mit der Koelnmesse gegründet und wird seither von der Koelnmesse-Stiftung unterstützt. Studenten besuchen seit dem Sommersemester 2000 Vorlesungen und Übungen zu Themen wie Messemanagement, Messemarketing, Messecontrolling oder Internationalisierungsstrategien von Messegesellschaften.

Weitere Informationen und Registrierung unter:
Vera Kimmeskamp
Institut für Messewirtschaft und Distributionsforschung
Universität zu Köln
Email: tradefair-summeruniversity@uni-koeln.de
Telefon: 0221/ 470 4317 Fax: 0221/ 470 5157
www.registration.tradefair.uni-koeln.de

Corinna Müller | Kock Lohmann GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.tradefair.uni-koeln.de
http://www.messe.uni-koeln.de
http://www.ufi.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie