Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Naturgefahren im Fokus

16.03.2017

Internationale Fachkonferenz der Geophysik in Potsdam

Erdbeben, Erdbeobachtung und neue Messmethoden: Universität und Deutsches GeoForschungsZentrum erwarten in Potsdam mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur 77. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft.

Jedes Jahr ereignen sich zahlreiche Erdbeben, die teils schwere Folgen haben. Sie zählen zu den Naturereignissen, die den größten volkswirtschaftlichen Schaden anrichten, vom persönlichen Leid der Betroffenen zu schweigen. Umso wichtiger ist es, Erdbeben zu erforschen, um die Vorgänge in der Erdkruste besser zu verstehen und letztlich Schutzmaßnahmen zu verbessern.

Potsdam spielt dabei eine wichtige Rolle, die Stadt ist eines der Zentren der Seismologie und modernen Geophysik. Bereits im Jahr 1889 gelang hier weltweit erstmalig die Fernaufzeichnung eines Erdbebens in Japan, seitdem wird hier geophysikalische Forschung betrieben.

Zum insgesamt dritten Mal findet die Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft e.V. (DGG) in der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam statt. Die diesjährige Tagung vom 27.-30. März 2017 wird auf dem Campus Griebnitzsee ausgerichtet.

In ihren Schwerpunktthemen spiegelt sich auch das wissenschaftliche Profil der beiden Ausrichter, Universität Potsdam und Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, wider. Hierbei geht es neben oberflächennaher Geophysik um aktuelle instrumentelle und methodische Entwicklungen zur globalen Erdbeobachtung und um Naturgefahren, wie sie insbesondere durch Erdbeben, Vulkane und Erdrutsche ausgelöst werden.

Zur Tagung werden mehr 600 Teilnehmende aus dem In- und Ausland erwartet, darunter ein Drittel Studierende.

Die Universität Potsdam mit ihrem Institut für Erd- und Umweltwissenschaften und seinen Geophysikprofessuren sowie das GFZ auf dem Telegrafenberg mit einem sehr starken Department Geophysik haben national und international eine große Anziehungskraft. Darüber hinaus verfügt die Region mit der Plattform „Geo.X“, in dem neun geowissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam kooperieren, über ein exzellentes Netzwerk für Forscherinnen und Forscher.

„Insbesondere für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler bietet die Jahrestagung der DGG in Potsdam eine sehr gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen und wissenschaftliche Ergebnisse einer breiten Fachgemeinde zu präsentieren“, sagt Tagungsleiter Professor Michael Weber, derzeit auch Präsident der DGG. „Gleichzeitig richtet sich die Tagung auch an die Öffentlichkeit“.

Der traditionelle öffentliche Abendvortrag der DGG zu einem Thema von allgemeinem Interesse wird diesmal im Potsdam-Museum im Zentrum der Stadt angeboten. Dort wird am 29. März 2017 um 20:00 Uhr Dr. Thomas Braun vom nationalen italienischen geophysikalischen Institut (INGV) in Arezzo über neue Erkenntnisse zur aktuellen Erdbebenserie in Mittelitalien berichten.

Das wissenschaftliche Programm der DGG-Jahrestagung beginnt bereits am Montag, den 27. März 2017 um 10:00 Uhr und wird begleitet von der Eröffnungsveranstaltung mit Ehrungen ab 16:00 Uhr sowie der daran anschließenden Eröffnung der Firmenausstellung.

Im Anschluss an die diesjährige DGG-Jahrestagung wird am Freitag, den 31. März 2017 ein gemeinsamer internationaler Workshop der DGG und der European Association of Geoscientists and Engineers (EAGE) zum Thema "Fibre Optic Technology in Geophysics" stattfinden. Während des Workshops werden aktuelle Vorträge zu innovativen Sensoren und Messtechniken präsentiert. Hierfür ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

Gerne vermitteln wir auf Anfrage Interviews mit Vortragenden zu den Schwerpunktthemen der Tagung.

Ansprechpartner für Ihre Fragen:

Prof. Dr. Heidrun Kopp, DGG-Komitee Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 0431 / 600-2334, E-Mail: hkopp@geomar.de)

Prof. Dr. Michael Weber, DGG Präsident & Mitglied der Tagungsleitung - GFZ (Tel. 0331 / 288-1250, E-Mail: michael.weber@gfz-potsdam.de)

Die Deutsche Geophysikalische Gesellschaft (DGG) wurde 1922 von einer Gruppe von Wissenschaftlern um den Seismologen Emil Wiechert in Leipzig gegründet. Sie hat heute rund 1200 Mitglieder in über 30 Ländern weltweit. Amtierender Präsident der DGG ist der Potsdamer Geophysiker Michael Weber (GFZ und Universität Potsdam). Seit 1998 unterhält die DGG ihre Geschäftsstelle am GFZ.

Eine gemeinsame Pressemitteilung der DGG, der Universität Potsdam (UP) und des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ Potsdam.

Weitere Informationen:

http://dgg2017.dgg-tagung.de Internetseite der Tagung und ausführliches Tagungsprogramm
http://www.dgg-online.de Deutsche Geophysikalische Gesellschaft
http://www.uni-potsdam.de Universität Potsdam
http://www.gfz-potsdam.de Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Prof. Dr. Heidrun Kopp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Erdbeben Erdbeobachtung Erdrutsche GFZ Messmethoden Naturgefahren Potsdam

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics