Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nächste Stufe der Digitalen Revolution: Technologieexperten präsentieren Grundlagen und Anwendungsfelder für Mobilfunk der Zukunft bei der DATE 2014

27.03.2014

Die Grundlagen für die nächste Stufe der Digitalen Revolution werden in Dresden gelegt.

Das betonte Prof. Gerhard Fettweis, Inhaber des Vodafone Lehrstuhls für Mobile Nachrichtensysteme heute im Rahmen der derzeit in der Elbmetropole stattfindenden Technologiekonferenz „DATE 2014 (Design, Automation & Test in Europe)“.

Auf der Veranstaltung, die bis zu 2.000 Besucher aus Industrie und Wissenschaft zusammenbringt, präsentierte das von Prof. Fettweis koordinierte Exzellenzcluster „Center for Advancing Electronics Dresden (cfaed)“ erstmals den in Dresden entwickelten Mikrochip „Tomahawk 2“ der internationalen Fachwelt.

Mit dem neuen Prototypen legen die Forscher den Grundstein für das „Taktile Internet“, mit dem dank Datenübertagungen in Echtzeit immer neue Anwendungsbereiche Einzug in unseren digitalen Alltag halten.

Größeres Datenvolumen bei geringerem Energiebedarf: 20 Cores auf dem Tomahawk-Chip mit intelligentem Energie-Management

Im Labor der Dresdner Mikroelektronikexperten arbeitet der Chip bereits zuverlässig – und das 6-Mal schneller bei gleichem Energiebedarf ähnlicher Mobilfunk-Mikroelektronik. Möglich wird diese Effizienz durch eine intelligente Verteilung und Koordination der einzelnen Aufgaben auf verschiedene Komponenten.

Mit der zukünftigen Echtzeit-Kommunikation ist der Weg frei, nicht nur für neue Smartphone-Anwendungen, sondern auch für sensible Bereiche wie der Telemedizin und intelligente Fahrunterstützung in Autos. „Fern-OPs und selbstständig steuernden Fahrzeugen stünde dann nichts mehr im Wege“, so Fettweis. Er rechnet mit einer Umsetzung ab 2020. Die dafür nötigen besonders leistungsstarken Mobilfunknetze der 5. Generation will die TU Dresden gemeinsam mit dem Londoner Kings College und der Universität Surrey entwickeln.

Intelligente Autocockpits dank smarter Mikroelektronik

Wie genau die Automobilsteuerung der Zukunft aussehen kann, ist ein weiteres Diskussionsthema der internationalen Konferenzteilnehmer. Denn einerseits führt die zunehmende Integration von Kommunikationstechnologien in Autos zu einer zunehmenden Vernetzung der Fahrzeuge. Zum anderen wird das Auto dank smarter Sensor- und Prozessortechnik immer intelligenter.

Durch die speziell entworfenen Mikroelektronikkomponenten und die damit ermöglichte Nutzung von Radar-, Video- und Ultraschalltechnologie rückt der automatisierte Individualverkehr immer näher: Egal ob zukünftige Fahrassistenzsysteme oder automatisches Kolonne-Fahren mit gleichbleibend engem Stoßstangenabstand – die in Dresden vorgestellten Technologieneuheiten bilden die Grundlage für eine immer rasanter fortschreitende Digitalisierung unseres Alltags.

Über die DATE 2014: Bei der Technologiekonferenz DATE 2014 (Design Automation & Test in Europe) kommen vom 24. bis 28. März 2014 internationale Hochtechnologieexperten aus Industrie und Forschung in Dresden zusammen. Die Veranstaltung gehört zu den weltweit wichtigsten Branchenevents für die Themenbereiche Mikroelektronikentwurf und Entwurfsautomatisierung und findet bereits seit 17 Jahren in den internationalen Technologiemetropolen statt.

Dresden ist bereits zum 3. Mal Gastgeber der Konferenz. Neben zwei speziellen Thementagen zu den Technologietrends „System-Level Design und „Advancing Electronics Beyond CMOS“ stellen zahlreiche Industrievertreter wie National Instruments, Globalfoundries, ZMDI, Bosch, Synopsys und Forschungseinrichtungen wie IMEC und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen ISS aktuelle technologische Entwicklungen vor.

Bildmaterial zum Download (ca. 3 MB, Nutzung für Medien honorarfrei): https://dl.dropboxusercontent.com/u/25555630/DATE%202014.zip

Mehr Informationen: www.date-conference.com

Medienkontakt: WeichertMehner, Franziska Höhne, Telefon: +49 351 50 14 02 04, E-Mail: franziska.hoehne@weichertmehner.com 

Franziska Höhne | WeichertMehner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen
18.06.2018 | Fraunhofer MEVIS - Institut für Bildgestützte Medizin

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics