Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltigkeit als Treiber der Produktionsforschung

18.09.2012
Kolloquium auf dem Stuttgarter Flughafen

Das Fertigungstechnische Kolloquium thematisiert den Wandel in der Produktion

Ohne Nachhaltigkeit ist keine Politik zu machen, keine Forschung zu betreiben, keine Wirtschaft anzukurbeln, kein Wohlstand zu sichern. Die Industrie, die Politik und die Wissenschaft haben das verstanden. Der Wandel ist da. Ein Paradigmenwechsel in Sachen Material, Finanzen, Mobilität, Logistik, Planung, kurz in allen Bereichen der Produktion ist im Gang. Institute der Universität Stuttgart mit ihren Partnerinstituten der Fraunhofer-Gesellschaft präsentieren auf ihrem traditionsreiche Fertigungstechnische Kolloquium FtK, nach aktuellen Herausforderungen und Trends strukturiert, neueste Forschungsergebnisse.

Unter dem Motto „Produktionstechnik für den Wandel“ werden die Auswirkungen neuer Mobilitätskonzepte und neuer Märkte auf die Produktion beleuchtet. Renommierte Vertreter aus der Industrie berichten im Plenum und in den Fachsessions von ihren Erfahrungen in einer sich rasch wandelnden Produktionslandschaft.
Wie verändert Nachhaltigkeit als Treiber der Markt- und Ressourcenstrategie die Produktion? Welche Technologien für eine sichere Mensch-Maschine-Kooperation stehen zur Verfügung, welche sind in der Entwicklung? Warum ist die flexible Produktion in der Stadt sinnvoll und wie funktioniert das? Wie müssen flexible Fertigungssysteme und -verfahren für die Bearbeitung von Leichtbauwerkstoffen aussehen? – Diese und 35 weitere industrierelevante aktuelle Fragen werden auf dem Fertigungstechnischen Kolloquium Stuttgart 2012 beantwortet.

Der Paradigmenwechsel in der Produktion

Die Globalisierung hat nicht nur die Konzerne in Deutschland in ihren Strukturen verändert, sondern auch die klassischen Mittelständler. Dieser Wandel steht noch am Anfang und wird uns in den nächsten Jahren viele Herausforderungen bringen. Wissen ist heute weltweit ver-fügbar, Innovationen entstehen an den Schnittstellen der Disziplinen und viele Branchen ste-hen vor einem Paradigmenwechsel hin zu mehr Effektivität statt der reinen Fokussierung auf immer höhere Effizienz.

Neue Technologien, die im Kontext der Nachhaltigkeit entwickelt werden, bieten bisher nicht dagewesene Möglichkeiten zur Umgestaltung der Wertschöpfung, sie lassen aber auch neue Wettbewerbssituationen für Maschinenbauer und Produzenten entstehen.

Industrierelevante Themen-Sessions

Neue Leichtbau-Materialkonzepte, etwa für den Automobilbau, stellen Produktionsabläufe in Presswerken, Schweißereien oder Lackierstraßen mittelfristig in Frage. Die Produktion innerhalb der Stadt und die Umstellung auf regenerative Energien sind weitere Kernthemen des Wandels, mit denen wir uns im Fertigungstechnischen Kolloquium in zwei Plenumsrunden und den folgenden Parallelsessions beschäftigen:
• Leichtbau
• Automation
• Urbane Produktion
• Paradigmenwechsel in der Wertschöpfung
• Regenerative Energien
• Globale Massenproduktion

Spannende Erfahrungen direkt von den Spitzen aus der Industrie
Im Plenum treten Spitzen aus der Industrie auf wie Eberhard Veit, Vorstandsvorsitzender von FESTO, Markus Flik, Vorstandsvorsitzender der HOMAG AG, Uwe Raschke, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, Martin Stark, Mitglied der Unternehmensleitung von Freudenberg & Co., Gerhard Rübling Geschäftsführer der TRUMPF GmbH + Co. KG, Eckhard Eberle, den CEO Siemens Industrial Automation Systems sowie Fraunhofer-Präsident Hans-Jörg Bullinger und Finanzminister a.D. Karl-Heinz Paqué.

Das FtK 2012 findet am 25. und 26. September 2012 auf dem Stuttgarter Flughafen, Terminalgebäude 1, Ebene 4 im Atrium Kongress- und Bankettcenter statt.

Journalisten sind auf der FtK herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich an bei:
Dr. Birgit Spaeth: Tel.: +49 711 970-1810, E-Mail: bjs@iff.uni-stuttgart.de
Infos zur Anmeldung und Programm unter: www.ftk2012.de

Birgit Spaeth | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ftk2012.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten