Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiges Wachstum der Luftfahrt – Wie viel Energiewende ist möglich?

04.12.2017

Veranstaltungsreihe Luftfahrt der Zukunft am Montag, den 11. Dezember 2017 im Haus der Wissenschaft Braunschweig

Am 11. Dezember 2017 referiert Professor Jens Friedrichs von der Technischen Universität Braunschweig zur Energiewende in der Luftfahrt. Was im Automobilverkehr schon möglich ist, stellt sowohl die Luftfahrtforschung als auch Betreiber von Flughäfen und Hersteller von Luftfahrzeugen vor große Herausforderungen.


Ein gesamt-emissionsneutrales Wachstum des Luftfahrtsektors erfordert drastische Reduktionen sowohl von Kohlenstoffdioxid-, Stickstoffoxid- als auch von Lärmemissionen. Gleichzeitig muss eine Verringerung des Anteils fossiler Energieträger erfolgen. Damit einher geht dann auch der Wechsel zu einem deutlich stärker kreislaufbasierten Gesamtenergiesystem.

Während dies beim bodengebundenen Verkehr in Form der Elektromobilität technologisch lösbar und eine Marktreife mittelfristig vollständig erreichbar ist, stellen die Leistungsbedarfe der Luftfahrt deutlich größere Anforderungen dar. Neben neuen Ansätzen im bord- und bodengebundenen Energiesystem ist eine drastische Effizienzsteigerung des Flugzeuges erforderlich, was völlig neue Flugzeugkonzepte und -bauweisen hervorbringt.

Die große Spreizung der Anforderungen aus Kurz- und Langstreckenflügen bedarf dabei einsatzspezifischer Betrachtungen und hybrider Ansätze. Eine „Energiewende“ in der Luftfahrt muss daher neben elektrischem Fliegen bei kleineren Leistungsanforderungen auch kreislauforientierte Energiesysteme wie Brennstoffzellen und synthetische Kraftstoffe beinhalten.

Professor Friedrichs war nach der Promotion an der Technischen Universität Braunschweig im Jahr 2002 bis 2010 in verschiedenen Tätigkeiten bei MTU Aero Engines in der Triebwerkswartung tätig. Nach der Leitung des Powerplant Engineerings sowie der Abteilung „Engineering and Planning“ war er zuletzt als Programmdirektor für die GE-Programme in der „Maintenance“ tätig.

Seit Ende 2010 hat er die geschäftsführende Leitung des Instituts für Flugantriebe und Strömungsmaschinen an der Technischen Universität Braunschweig inne. Professor Friedrichs war von 2015-2017 Dekan der Fakultät für Maschinenbau und leitet momentan das interdisziplinäre Spitzenforschungsprojekt „Energiewende in der Luftfahrt”.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und einen Überblick über das gesamte Jahresprogramm von Luftfahrt der Zukunft erhalten Sie unter:
www.luftfahrt-der-zukunft.de und
http://www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/luftfahrt-der-zukunft.html.

Termin:
Luftfahrt der Zukunft
Nachhaltiges Wachstum der Luftfahrt – Wie viel Energiewende ist möglich?
Prof. Dr.-Ing. Jens Friedrichs, Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen, Technische Universität Braunschweig Montag, 11. Dezember 2017, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft Braunschweig, Aula (3. OG), Pockelsstr. 11
Der Eintritt ist frei

Luftfahrt der Zukunft
Luftfahrt der Zukunft widmet sich seit 2011 in Form von Vorträgen und Exkursionen den Entwicklungen im Bereich der Luftfahrt sowie neuesten Anwendungen und Lösungen der Luftfahrtforschung. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) präsentieren gemeinsam mit der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH renommierte Expertinnen und Experten, die den heutigen Stand von Forschung und Technik erläutern. Im Anschluss an die Vorträge können Fragen an die Referentinnen und Referenten gestellt werden. Diskussionen sind dabei stets willkommen.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog der Wissenschaft mit anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
Niedersächsisches Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL)
Sören Stephan
E-Mail: s.stephan@tu-braunschweig.de
Tel: +49 (0) 531-391 9822

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Presse und Kommunikation
Vanessa Krogmann
E-Mail: v.krogmann@hausderwissenschaft.org
Tel.: +49 (0) 531-391 4171

Weitere Informationen:

http://www.luftfahrt-der-zukunft.de
http://www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/luftfahrt-der-zukunft.html

Vanessa Krogmann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics