Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiger Wirtschaften – mit Sicherheit!

14.03.2012
IV. Zukunftskonferenz Food am 20. und 21. März an der Universität Witten/Herdecke: Zertifizierte Erfolgsrezepte für mehr Nachhaltigkeit
Rund 150 Vertreter von Lebensmittelherstellern und –handel kommen am 20. und 21. März 2012 an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) zusammen, um über Erfolgsrezepte für mehr Nachhaltigkeit in der Branche zu diskutieren.

Exklusiv wird der ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ präsentiert, der insbesondere für den Mittelstand den glaubwürdigen Nachweis des Nachhaltigkeitsengagements gegenüber dem Handel erleichtern soll.

„Der Dschungel von Anforderungen, Labels und Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit wird immer undurchschaubarer“, beschreiben Dr. Axel Kölle und Dr. Christian Geßner, die Gründer und Leiter des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU), die Lage. „Wie kann ich denn nun mit Sicherheit sagen, dass mein Unternehmen und meine Produkte nachhaltiger geworden sind? Wie lässt sich Nachhaltigkeit lebendig umsetzen und gleichzeitig praktikabel messen?“, fassen die beiden die Grundfragen der Tagung zusammen. Pilotunternehmen werden hierzu von ihren Erfahrungen mit dem Standard berichten, der vom ZNU gemeinsam mit dem TÜV Rheinland und wissenschaftlichen Experten entwickelt wurde.

Die Konferenz präsentiert zudem erfolgreiche, nachhaltige Umsetzungsbeispiele von Hersteller- und Handelsseite – insbesondere Kooperationen stehen hierbei im Vordergrund. Neben Konzepten „renommierter“ Vertreter wie Friedhelm Dornseifer oder Hans-Günter Trockels stehen auch innovative Ansätze wie der des Wittener Alumnus Matti Spieker zum „Nachhaltigen Anbau von Macadamia-Nüssen aus Kenia“ auf der Tagesordnung.

Den Fokus legt das ZNU wie immer auf die Schnittstelle zwischen Hersteller und Handel, wobei gerade bei den Hot-Spot-Analysen der Produkte die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet wird. Wie diese Schnittstellen in den Teilbranchen erfolgreich zu bearbeiten sind, zeigen sieben parallele Workshops in den Teilbranchen Fleisch, MoPro, TK, Süß- und Backwaren, Getränke, Obst und Gemüse sowie dem Außer-Haus-Markt. Zum Abschluss ordnen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft die Work-Shop-Ergebnisse ein und diskutierten zukünftige Umsetzungsoptionen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.uni-wh.de/znu oder unter 02302/926-545.

Über das ZNU:
Das ZNU ist ein Institut innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der UW/H. Das dynamisch wachsende ZNU-Partnernetzwerk besteht mittlerweile aus knapp 50 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Stiftungen und Medien.
Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.300 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsbildung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de/znu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics