Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltiger Wirtschaften – mit Sicherheit!

14.03.2012
IV. Zukunftskonferenz Food am 20. und 21. März an der Universität Witten/Herdecke: Zertifizierte Erfolgsrezepte für mehr Nachhaltigkeit
Rund 150 Vertreter von Lebensmittelherstellern und –handel kommen am 20. und 21. März 2012 an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) zusammen, um über Erfolgsrezepte für mehr Nachhaltigkeit in der Branche zu diskutieren.

Exklusiv wird der ZNU-Standard „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ präsentiert, der insbesondere für den Mittelstand den glaubwürdigen Nachweis des Nachhaltigkeitsengagements gegenüber dem Handel erleichtern soll.

„Der Dschungel von Anforderungen, Labels und Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit wird immer undurchschaubarer“, beschreiben Dr. Axel Kölle und Dr. Christian Geßner, die Gründer und Leiter des Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU), die Lage. „Wie kann ich denn nun mit Sicherheit sagen, dass mein Unternehmen und meine Produkte nachhaltiger geworden sind? Wie lässt sich Nachhaltigkeit lebendig umsetzen und gleichzeitig praktikabel messen?“, fassen die beiden die Grundfragen der Tagung zusammen. Pilotunternehmen werden hierzu von ihren Erfahrungen mit dem Standard berichten, der vom ZNU gemeinsam mit dem TÜV Rheinland und wissenschaftlichen Experten entwickelt wurde.

Die Konferenz präsentiert zudem erfolgreiche, nachhaltige Umsetzungsbeispiele von Hersteller- und Handelsseite – insbesondere Kooperationen stehen hierbei im Vordergrund. Neben Konzepten „renommierter“ Vertreter wie Friedhelm Dornseifer oder Hans-Günter Trockels stehen auch innovative Ansätze wie der des Wittener Alumnus Matti Spieker zum „Nachhaltigen Anbau von Macadamia-Nüssen aus Kenia“ auf der Tagesordnung.

Den Fokus legt das ZNU wie immer auf die Schnittstelle zwischen Hersteller und Handel, wobei gerade bei den Hot-Spot-Analysen der Produkte die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet wird. Wie diese Schnittstellen in den Teilbranchen erfolgreich zu bearbeiten sind, zeigen sieben parallele Workshops in den Teilbranchen Fleisch, MoPro, TK, Süß- und Backwaren, Getränke, Obst und Gemüse sowie dem Außer-Haus-Markt. Zum Abschluss ordnen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft die Work-Shop-Ergebnisse ein und diskutierten zukünftige Umsetzungsoptionen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.uni-wh.de/znu oder unter 02302/926-545.

Über das ZNU:
Das ZNU ist ein Institut innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der UW/H. Das dynamisch wachsende ZNU-Partnernetzwerk besteht mittlerweile aus knapp 50 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Stiftungen und Medien.
Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.300 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsbildung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de/znu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise