Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Nachhaltige Bioenergie“ ist eines der Hauptthemen der Europäischen Biomassekonferenz 2012

01.06.2012
„Die Energiewende als zentrale Aufgabe für die nächsten Jahrzehnte beginnt Fahrt aufzunehmen. Erneuerbare Energien sind längst etabliert, ihre generelle Sinnhaftigkeit und Fähigkeit auch zur Vollversorgung werden heute nicht mehr angezweifelt. Wie alle technischen Systeme besitzen die einzelnen Formen der erneuerbaren Energien spezifische Eigenschaften, die erst durch ein geschicktes Zusammenspiel die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems ausmachen.“, zeigt sich Dr. Bernd Krautkremer vom Fraunhofer IWES in Kassel überzeugt.

"Hierbei kommt der Energie aus Biomasse eine ganz besondere Bedeutung zu, weil sie einerseits speicherbar und damit bedarfsgerecht einsetzbar ist, andererseits aber auch in allen Sektoren (Wärme, Elektrizität, Verkehr) auf vielen Wandlungspfaden einsetzbar ist.“, erläutert der Fraunhofer-Bioenergieexperte und diesjährige Chairman der Europäischen Biomassekonferenz.

Die Verfügbarkeit von Biomasse ist allerdings begrenzt. Dies liegt einerseits an der Konkurrenzsituation im Nahrungs- und Futtermittelbereich aber auch zu der immer wichtiger werdenden stofflichen Nutzung für Baustoffe, Fasern, Plattformchemikalien oder Arzneimitteln als Ersatz für Produkte der Petrochemie. Auf der anderen Seite ist gerade die Bereitstellung von Biomasse selbst nicht frei von Treibhausgasemissionen, so dass die verschiedenen Anwendungspfade sehr genau auf ihre Nachhaltigkeit geprüft werden müssen. Der Kontext der Biomassenutzung ist also sehr komplex und bedarf der eingehenden Diskussion einer sehr breit angelegten Fachwelt.

Die Europäische Biomassekonferenz und Ausstellung bietet hierzu eine ideale Plattform und mit ihrer diesjährigen 20. Ausführung und einem Publikum von über 3000 internationalen Experten.

Die 20th European Biomass Conference and Exhibition (20th EU BC&E) findet in diesem Jahr vom 18. - 22. Juni 2012 in Mailand, Italien, statt (Konferenz: 18. - 22. Juni 2012 – Ausstellung: 18. - 21. Juni 2012). Das Konferenzprogramm umfasst 800 Plenar- und Fachvorträge sowie Posterpräsentationen, die in 5 Tagen von Biomasseexperten aus über 60 Ländern vorgetragen und vorgestellt werden.

Die Konferenz der 20th EU BC&E bietet einen umfassenden Einblick in die Komplexität des Bereichs Bioenergie. Während der Konferenzwoche werden die Themen Biomasse-Ressourcen, Umwandlungstechnologien, gesetzliche Rahmenbedingungen, Nachhaltigkeit und die entscheidende Rolle der Bioenergie bei der Erreichung der Erneuerbaren Energien Ziele der Europäischen Union ausführlich dargestellt und erörtert.

Die Fragen in Bezug auf die Auswirkung auf Treibhausgase, Landnutzung und Biodiversität, als eine der großen Herausforderungen der Bioenergie, werden in zahlreichen Konferenz-Sessions diskutiert.

Parallele Veranstaltungen

Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie online unter: http://www.conference-biomass.com/Full-Conference-Programme.1082.0.html

In zahlreichen Parallel Events werden besondere industrierelevante Themen vertieft. Ergänzend zum Konferenzprogramm können besucht werden:

- World Forum on "Food, Fuel and the Environment - The Bioenergy Challenge"
- Biofuels for Aviation
- Biogas goes Europe
- Biowaste to Energy
- EuroBioRef Workshop: Future Prospects for Biorefineries
- Biogas Upgrading and Grid Injection
- Biomass and Bioenergy - an Investor's Perspective - Challenges and Opportunities for the Financial Community
- Italian Biomass Forum (in Italian)
- Bioenergy in Smart Grids
Die EU BC&E
Die EU BC&E ist europaweit die größte und wichtigste Business to Business to Science (B2B2S) Fachveranstaltung zur energetischen und stofflichen Biomassenutzung und bietet die ideale Plattform für die Weiterentwicklung des Biomasse Sektors und einer nachhaltigen Energieversorgung.
Presseanfragen:
Pressebüro der 20. Europäischen Biomasse Konferenz und Ausstellung
Chiara Benetti
pressoffice@etaflorence.it
Tel. +39-055-5002280 ext. 220

Uwe Krengel | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iwes.fraunhofer.de/de/uebersicht/20111/BiomassConference2012.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie