Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MOVING TYPES – Lettern in Bewegung

28.09.2012
Nach erfolgreicher Präsentation im Mainzer Gutenberg-Museum ist die Medienausstellung um bewegte Typografie nun von 28.09. – 25.11.2012 in der Galerie im Prediger Schwäbisch Gmünd zu sehen

Spiralförmig rotierende Schriften - springende Botschaften auf einer Leinwand – dreidimensionale Lettern im Werbefilm oder Vorspann eines Spielfilms sind nur einige von zahlreichen Beispielen des in der langen Geschichte der Typografie noch recht jungen Phänomens bewegter Buchstaben und Schriften.

MOVING TYPES – Lettern in Bewegung zeigt in rund 300 Filmen, Vorspännen, Werbeclips, Musikvideos oder Internetsequenzen hieraus einen Querschnitt. Die bereits im Mainzer Gutenberg-Museum erfolgreich gelaufene Medienausstellung ist dank der Förderung der Baden-Württemberg-Stiftung zum 40-jährigen Bestehen der HfG Schwäbisch Gmünd von 28.09. – 25.11.2012 in der Galerie im Prediger in Schwäbisch Gmünd zu sehen.

Buchstaben spielen hier die Hauptrolle; sie erwachen zum Leben, werden beweglich und dreidimensional. MOVING TYPES zeigt neben Kurz- und Kinderfilmen, Vor- und Abspännen oder Filmausschnitten wie beispielsweise aus „Winnie the Puuh“ oder der „Sesamstraße“, aus „Matrix“ oder dem oscarprämierten Kurzfilm „Logorama“ auch computeranimierte, dreidimensionale Lebenswelten, in denen Texte virtuell erklärend im Raum schweben. Vertreten sind über 300 internationale Künstler und Gestalter wie Fritz Lang, Oskar Fischinger, Muriel Cooper, Gary Hill, Ludovic Houplain oder Alex Gopher.

Doch MOVING TYPES bringt Design nicht nur inhaltlich auf den Punkt, sondern auch durch sein avantgardistisches Ausstellungskonzept. Herzstück ist die "Medienlounge", in der die unzähligen Informationen auf rund 300 kleinen weißen Würfeln im Raum zu schweben scheinen. Jeder Würfel enthält codiert eine Kurzdokumentation, ein Erklärstück oder einen Filmausschnitt. Auf iPads lassen sich die Informationen einlesen und anschauen.

Die eigens für die Ausstellung im Prediger entworfene Medienfassade zeigt die von den Besuchern gerade abgeschickten SMS-Botschaften in bewegten Buchstaben. Auf diese Weise ist MOVING TYPES sowohl in seinen Inhalten als auch in seiner Präsentation eine fast einzigartige Medienschau und selbst fast so etwas wie ein multimediales und interaktives Kunstwerk - sinnlich und digital in einem. Nicht von ungefähr wurde MOVING TYPES in 2012 auch mit einem der begehrten red dot design awards ausgezeichnet.

MOVING TYPES präsentiert den gegenwärtigen Stand des gestalterischen Umgangs mit animierter Schrift im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert, der vor allem durch Computer und Digitalisierung immer neue Facetten entwickelt. Sie versucht Fragen zu beantworten, wie: Wie gehen Gestalterinnen und Gestalter mit bewegter Typografie um? Welche Trends, Konzepte, Namen und Innovationen stehen für dieses Genre und seine Entwicklungen?

Voraus ging eine langjährige Sammlungs- und Forschungsarbeit des Zentrum Zeitbasierte Gestaltung (z zg), einem Verbund des Instituts für Mediengestaltung der FH Mainz und der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd. Die Professoren Ralf Dringenberg, Anja Stöffler und Harald Pulch haben die Ausstellung entworfen und in Kooperation mit dem Gutenberg-Museum (Dr. Annette Ludwig) in Mainz umgesetzt. Nach Mainz und nach der Präsentation in Schwäbisch Gmünd wandert sie 2013 weiter nach Warschau.

MOVING TYPES – Lettern in Bewegung
Galerie im Prediger Schwäbisch Gmünd
Johannisplatz 3
73525 Schwäbisch Gmünd

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 14 – 17 Uhr
Donnerstag 14 – 19 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 11 – 17 Uhr

Weitere Informationen und Bildmaterial unter:
www.movingtypes.de

Ingrid Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.movingtypes.de

Weitere Berichte zu: Buchstabe Lettern MOVING TYPES Medienausstellung Präsentation Schrift Typografie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau