Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motivierte Mitarbeiter machen Stammdatenprojekt erfolgreich

28.06.2010
5. IIR Konferenz: Stammdaten-Management, 27. und 28. September 2010, Intensiv-Workshop „Corporate Data Management 2015“, 29. September 2010, Holiday Inn Frankfurt Airport-North, Frankfurt am Main
Stammdatenprojekte werden erfolgreich umgesetzt, wenn Mitarbeiter motiviert und Unternehmen bereit sind, sich zu ändern. „Bei der Organisation sind die größten Herausforderungen die Zusammenarbeit Business/IT sowie klare Rollen und Organisationsstrukturen.

Stammdaten-Management ist Chefsache, denn „Kein Prozess ohne Daten“. Der heutige Fokus des Managements liegt zweifellos in der Prozess- und Service-Orientierung. Das ist ein wesentlich stärkerer Treiber als früher, denn Stammdaten-Management sorgt ja für den „single point of truth“ in den Unternehmensdaten“, erklärt der Experte für Stammdaten-Management Dr. Wolfgang Martin (Unabhängiger Analyst) gegenüber dem Veranstalter IIR Technology. Als Moderator des 5. „Stammdaten-Management Forum“ (27. und 28. September 2010, Frankfurt am Main) wird der europaweit anerkannte IT-Experten Martin eine Kosten-Nutzen-Analyse von Stammdaten-Projekten vornehmen und die Rolle der Governance im Stammdaten-Management vorstellen.

Weitere Experten aus ganz unterschiedlichen Branchen stellen auf der IIR-Konferenz ihre Strategien für das Management von Stammdaten-Qualität vor. Schwerpunkte sind: die Dimensionen zur Informationsqualität, Stammdaten-Management als Prozess ohne Medienbruch, Verankerung der Stammdaten im Prozess-Management sowie Analysen zum Veränderungsmanagement vor. Wichtiges Thema ist auch der Umbau von proprietären Datenwarenhäusern zum unternehmensweiten Datenmodell. Zum Abschluss der Konferenz diskutiert Martin mit den Referenten und Teilnehmern zum Thema „Datenqualität erhöhen und Benchmarkingmöglichkeiten schaffen“.

Das Programm ist im Internet abrufbar:
www.iir.de/stammdaten

Zahlreiche Praxisberichte von Unternehmen wie Blohm + Voss Naval, BMW Group, Roche Diagnostics, RWE Services und UniCredit Bank Austria geben einen umfassenden Einblick ins Stammdaten-Management. Teilnehmer erfahren zum Beispiel, wie Großunternehmen komplexe Prozesse bei der Stammdaten-Verwaltung steuern, was internationale Unternehmen beachten müssen und wie durch Messen der Datenqualität von VIP-Zielgruppen erfolgreiche CRM-Systeme eingeführt werden können.

Corporate Data Quality
Strategien für Corporate Data Quality stellt Dr. Boris Otto vor. Der Leiter des Kompetenzzentrums Corporate Data Quality (CC CDQ) an der Universität St. Gallen geht in seinem Vortrag auf die Geschäftstreiber für Datenqualität, die Prinzipien für das Management und kritische Erfolgsfaktoren ein. Otto wird auch den Intensiv-Workshop zum Thema Corporate Data Management am Anschluss der Konferenz gemeinsam mit Dr. Dimitrios Gizanis (Universität St. Gallen) leiten. Der Workshop kann separat gebucht werden.

Motivieren und Verändern
In einem „Special-Vortrag“ geht Folkert Jung, Geschäftsführer Values.Goals.Motives Gesellschaft für Leistungsentfaltung, auf die Bedeutung von Change-Management bei Stammdaten-Projekten ein. Jung erläutert die Anforderungen an Projektrollen und –Organisation, zeigt den klassischen Change-Verlauf und die Besonderheiten im Stammdaten-Management auf und liefert Beispiele für eine nachhaltige Mitarbeitermotivation.

Kontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com


IIR Deutschland
IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Vanessa van der Mark | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften

'Fix Me Another Marguerite!'

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Der Form eine Funktion verleihen

23.06.2017 | Informationstechnologie