Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moodle-Community trifft sich in der NORDAKADEMIE

31.03.2011
Zunehmend mehr Lebensbereiche spielen sich online ab. Das gilt auch für das Lernen – die Open-Source-Plattform Moodle erfreut sich dabei einer steigenden Beliebtheit. So auch an der NORDAKADEMIE in Elmshorn, denn dort trifft sich im April die deutschsprachige Moodle-Community auf der Konferenz "moodlemoot". Mit auf dem Programm stehen auch Video-Liveschaltungen nach Australien und Kanada.

Am 14. und 15. April 2011 erwartet die NORDAKADEMIE mehr als 200 Teilnehmer zu über 100 Vorträgen und Workshops. Im Mittelpunkt der Tagung stehen der Einsatz und die Erfahrung mit der Lernplattform Moodle. Thematischer Schwerpunkt ist die praktische und didaktische Umsetzung von Lern- und Lehrszenarien unter Einbeziehung von Web-2.0-Elementen.

Hinzu kommen externe Anwendungen wie der ePortfolio-Einsatz, das Thema "mobile learning", aber auch spezielle Einsatzgebiete wie der Fremdsprachenunterricht mit Moodle. Darüber hinaus wird die neue Version „Moodle 2.0“ mit ihren Möglichkeiten zur verbesserten Lernprozessgestaltung präsentiert. Keynote-Speaker sind mit Steve Wheeler (University of Plymouth) und dem Medienpädagogen Max Woodtli zwei international anerkannte Experten aus dem Bereich eLearning.

"Das Lernen über das Internet umfasst heute nicht nur das Aufrufen von Informationen und Beantworten von Prüfungsfragen. Eine Lernplattform wie Moodle erlaubt intensive Kommunikation und Zusammenarbeit der Teilnehmer obwohl sie hunderte von Kilometern voneinander entfernt sind" erläutert der deutsche Moodle-Experte Ralf Hilgenstock.

In einer Videoschaltung live aus Perth (Australien) berichtet Moodle-Gründer Martin Dougiamas den Kongressteilnehmern interessante Neuigkeiten aus der Moodle-Zentrale. Einen weiteren Videovortrag gibt es darüber hinaus live aus dem kanadischen Manitoba.

Vor der Hauptveranstaltung findet bereits eine zweitägige Preconference statt, an der die Teilnahme unabhängig von einem Konferenzbesuch möglich ist. So gibt es am 12. April 2011 einen Einsteigertag, der sich speziell an Lehrerinnen und Lehrer richtet, die sich erste Kenntnisse der Lernplattform Moodle aneignen möchten.

Jan Bartelsen, wissenschaftlicher Mitarbeiter der NORDAKADEMIE, freut sich auf vier spannende Tage in Elmshorn: "Die Wahl des Veranstaltungsortes ist ein besonderes Signal für die wachsende Bedeutung von Moodle auch für die Schulen und Hochschulen in Hamburg sowie Schleswig-Holstein." Organisiert und veranstaltet wird die „moodlemoot“ von der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft, und den offiziellen Moodle-Partnern in Deutschland, eLeDia GmbH und moodleSchule e. V.

In den vergangenen Jahren hat Moodle eine erstaunliche Entwicklung genommen. Es gibt kaum einen Bildungsbereich, in dem die Lernplattform nicht erfolgreich zum Einsatz kommt. Von der Grundschule bis zur Seniorenbildung, vom Sprachunterricht an der Schule bis zum Coaching von Vertriebsmitarbeitern im Unternehmen. Mehr als 5.000 Bildungseinrichtungen in Deutschland nutzen die lizenzkostenfreie Plattform bereits. Auch an der NORDAKADEMIE ist Moodle seit nunmehr fast fünf Jahren im Einsatz.

Weitere Informationen zum Konferenzprogramm sowie zu den Anmeldemöglichkeiten gibt es online unter www.moodlemoot.de

Kristina Sommer | idw
Weitere Informationen:
http://www.moodlemoot.de

Weitere Berichte zu: Lernplattform Moodle-Community Nordakademie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert
26.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik