Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderne Familienformen: Fachtagung thematisiert Herausforderungen aktueller Familienwirklichkeiten

28.10.2014

Fachtagung thematisiert gesellschaftliche und politische Herausforderungen aktueller Familienwirklichkeiten

Patchwork, Regenbogen oder transnational: Die Fachtagung „Wahlfamilien und Zwangsverwandtschaften“ am 13. November 2014 an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) nimmt die Widersprüche in der aktuellen Familienpolitik in den Blick.

Von 9 bis 16 Uhr beleuchten drei Referent(inn)en Aspekte moderner Familienwirklichkeiten. Zudem werden zwei Praxisprojekte vorgestellt, die sich den aus dem Spannungsverhältnis von Wahlfamilien und Zwangsverwandtschaften resultierenden gesellschaftlichen Herausforderungen stellen. Die Tagung richtet sich an Wissenschaftler(innen), Praxisvertreter(innen) und alle Interessierte.

Um Anmeldung per E-Mail unter siegfried.zander@hlz.hessen.de wird gebeten. Anmeldeschluss ist der 06.11.2014; die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro.

Jenseits der bürgerlichen Kernfamilie mit Vater, Mutter und Kind sind in den vergangenen Jahrzehnten vielfältige Formen intimen Zusammenlebens entstanden: Patchworkfamilien, Regenbogenfamilien, Kleinfamilien, Großfamilien, inter- und transnationale Familien.

Vielfach sind es Wahlfamilien, die nicht dauerhaft sein müssen und sich immer wieder neu zusammensetzen. Moderne Reproduktionstechnologien sorgen zudem dafür, dass sich der Zusammenhang von Zeugung und Empfängnis über nationale Grenzen hinweg lockert.

Dagegen scheinen politische und gesetzgeberische Maßnahmen und Entscheidungen den biologisch begründeten Verwandtschaftsverhältnissen neue Relevanz zu verleihen. Darunter fallen beispielsweise die Rechte biologischer Väter oder die Unterhaltspflichten von Kindern für ihre leiblichen Eltern, auch wenn keine persönliche Beziehung mehr besteht.

Die Tagung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Wer sorgt für wen?“. Sie wird vom Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gffz), Frankfurt am Main, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden, und dem Cornelia Goethe Centrum, Frankfurt am Main, veranstaltet.

Anmeldung: Hessische Landeszentrale für politische Bildung Referat IV, Postfach 32 20, 65022 Wiesbaden; Telefon: 0611/32-4041; E-Mail: siegfried.zander@hlz.hessen.de

Weitere Informationen unter: http://www.gffz.de

Programm:

Veranstaltungsort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 4, 1. Stock, Raum 111-112

9.00 Uhr: Anmeldung und Kaffee

9.30 Uhr: Begrüßung und Einführung
Dr. Margit Göttert, Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen, Frankfurt am Main, Jamila Adamou, Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden, Dr. Marianne Schmidbaur, Cornelia Goethe Centrum, Frankfurt am Main

9.45 Uhr: Familienwirklichkeiten – Situationen, Herausforderungen, Trends
Dr. Johanna Possinger, Deutsches Jugendinstitut, München

10.45 Uhr: „Ich möchte, dass du ein Kind bekommst, aber das soll von deiner Freundin sein" – Verwandtschaft und Reproduktionstechnologien sozial-anthropologisch betrachtet
Dr. Sven Bergmann, Charité – Universitätsmedizin, Berlin

11.45 Uhr: Biologie oder Bindung - Wandel der Familie im Recht
Prof. Dr. Friederike Wapler, Goethe-Universität Frankfurt am Main

12.45 Uhr: Mittagspause

13.30 Uhr: Bezugspersonen gesucht – das Projekt Ehrenamtliche Vormünder in Frankfurt am Main
Dr. Anja Sommer, Kinderschutzbund Frankfurt am Main

14.30 Uhr: Wahlfamilien ohne Grenzen: Von Zuschreibungen und Zugehörigkeiten
Hiltrud Stöcker-Zafari, Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V., Frankfurt am Main

15.30 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr. Margrit Brückner, Mechtild M. Jansen

Weitere Informationen:

http://www.gffz.de

Nicola Veith | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise