Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobilität in Unternehmen - Risiko oder Chance?

07.10.2013
4. Cloud-Konferenz am 18. Oktober 2013 an der Universität Augsburg

In Unternehmen steigt die Zahl mobiler Geräte. Immer mehr werden private Geräte - teils inoffiziell - auch geschäftlich genutzt. Unternehmer in diesem Kontext für die Notwendigkeit von Richtlinien zu sensibilisieren und ihnen Informationen zu liefern, die sie zu klaren Entscheidungen motivieren und befähigen, ist Ziel der in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge von kit e. V. gemeinsam mit und an der Universität Augsburg veranstalteten "Cloud-Konferenz". Die beiden Foren dieser 4. Cloud-Konferenz befassen sich mit Nutzungsszenarien und Sicherheitskonzepten für Cloud-Lösungen, Apps und mobile Geräte und mit den neuesten Entwicklungen und Trends in diesem Bereich.

Bisher steuerte in aller Regel die IT- oder Unternehmensleitung die Anschaffung und das Management mobiler Geräte im Unternehmen. Ein verändertes Mediennutzungsverhalten - insbesondere jüngerer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - sowie allgemein der Wunsch nach mehr Flexibilität sind die treibenden Kräfte hinter "Bring your own Device", hinter der Tendenz also, auch im Unternehmen für geschäftliche Zwecke eigenes privates Gerät zu nutzen. So können Aufgaben auch unterwegs, oder zu Hause erledigt werden. Und wenn dann der Speicherplatz nicht reicht, wird gerne auf Cloud-Lösungen wie Dropbox, iCloud oder Google-Drive zurückgegriffen. Aber wie sollen IT-Abteilungen die Vielfalt der Geräte managen und für die Sicherheit der Daten sorgen?

Sicherheitskonzepte und Nutzungsszenarien

Mit Blick auf die Gestaltung des Programms der diesjährigen Cloud-Konferenz hat sich eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendung mit dieser Thematik intensiv befasst und neben dem Schwerpunkt Sicherheitskonzepte besonderen Wert auch auf die Auseinandersetzung mit konkreten Nutzungsszenarien gelegt, die das Potenzial und die Anwendungsmöglichkeiten mobiler Geräte und Applikationen verdeutlichen soll. Eine ausgewogene Mischung aus Beiträgen regionaler und marktführender Unternehmen wird gewährleisten, dass auch die 4. Cloud-Konferenz ihren Teilnehmern aus der Wirtschaftsregion ein praxisnahes und zugleich anspruchsvolles Programm bieten wird.

Mobil-Strategien: Motivationen, Erfahrungen und Resultate

Im Forum Nutzungsszenarien werden sich mittelständische Unternehmen aus erster Hand informieren und Anregungen für Vertrieb, Marketing und die Optimierung von Prozessen holen können. Mehrere Unternehmen - darunter die Stadtwerke München Service GmbH und die SAP AG - werden über ihre Motivationen und ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit ihrer Mobil-Strategie berichten und über die Resultate, die sie mit ihrer Strategie bislang erzielen konnten. Im Forum Sicherheitskonzepte werden u. a. Experten von Fraunhofer AISEC und der HILTI AG referieren.

Konferenzhomepage mit ausführlichem Programm: http://www.cloud-konferenz.de
Ansprechpartner an der Universität Augsburg:
Prof. Dr. Bernhard Bauer
Institut für Informatik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-2470
bernmhard.bauer@informatik.uni-augsburg.de
Ansprechpartnerin bei kit e. V.
Andrea Henkel
kit e.V. – Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative
Werner-von-Siemens-Straße 6
86159 Augsburg
Telefon: 0821/450433-111
kitPress@kit-network.de
http://www.kit-network.de
Über kit e.V.
Die Wirtschaftsregion Schwaben ist einer der bedeutendsten Standorte der IuK-Branche in Deutschland. Neben München und Nürnberg bildet sie ein Hochtechnologiezentrum mit Forschungsstandorten, universitären IT-Schwerpunkten und Unternehmen von Weltruf. Die Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative (kit) e.V. ist die Branchenplattform für die IuK-Branche in der Region. Die Gestaltung positiver gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen, die Initiierung von zukunftsweisenden Projekten und Kooperationen sowie ein zielgerichtetes Standortmarketing sind die Schwerpunkte der Arbeit von kit. Die Initiative zählt derzeit rund 70 Mitglieder, unter ihnen auch die Universität Augsburg und die HAWs Augsburg, Kempten und Neu-Ulm.

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.cloud-konferenz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie