Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Internet - Die Welt in der Hand

04.09.2013
Handys und Smartphones sind die modernen Alleskönner. Mit ihnen telefoniert man nicht nur, sondern bucht auch Reisen, kommuniziert mit Kollegen oder kauft Geschenke. All das machen Apps möglich, Applications wie die Computerprogramme auf Englisch heißen.

Am 10. September stellt der Lehrstuhl für Mobile und Verteilte Systeme der LMU neben dem zu diesem Thema bereits laufenden Vorhaben MoBATo zwei weitere Projekte vor:

„Mobiles Internet – Bezahlen und Arbeiten“ und „Mobiles Internet – Big Data“, die das Bayerische Wirtschaftsministerium im Rahmen eines Verbundprojekts fördert
http://www.stmwivt.bayern.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/
pm/397-2013/
Themen der Vorträge sind unter anderem Reisen, Bezahlen und Einkaufen mithilfe mobiler Dienste. Die Veranstaltung schließt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Das omnipräsente Internet“

Mit einer App um den Globus

Es gibt inzwischen Millionen von Apps, doch nur wenige werden häufig genutzt. „Der Trend ist daher, die Funktionen einzelner Apps in eine einzige Anwendung zusammenzufassen“, sagt Claudia Linnhoff-Popien, Inhaberin des Lehrstuhls für Mobile und Verteilte Systeme. Im Rahmen der neuen Projekte arbeitet ihr Team unter anderem mit dem Flughafen München an einer Reise-App, die übergreifend für Flughäfen und Fluglinien konzipiert ist. Durch mehrere Module, die aufeinanderfolgen, können Reisende alles Organisatorische von der Planung bis zur Rückreise Schritt für Schritt mobil erledigen.

Im Moment müssen Reisende dafür mehrere einzelne Apps nutzen. „Unser Ziel ist es, den gesamten Prozess in eine App zu fassen“, sagt Linnhoff-Popien. Dazu gehören sowohl Buchung und Bezahlung als auch das Speichern von Daten, damit unterwegs keine hohen Kosten anfallen, und sogar Warnungen vor möglichen Schlangen oder Staus. „Das Ziel ist, diese Dienste und Informationen personalisiert anzubieten, so dass sie auf das Interesse des Nutzers abgestimmt sind. Und sie werden kontextabhängig zur Verfügung gestellt: Je nachdem, wo man sich befindet, erhält man die dazu passenden Apps“, sagt Linnhoff-Popien. „Seamless Travel“ nennt sich das Konzept: nahtlos reisen.

Die Reisenden würden dadurch Zeit, Kosten und Speicherplatz sparen. Linnhoff-Popien geht von einer hohen Nutzerakzeptanz aus. „Das Einfach wird sich durchsetzen“, davon ist sie überzeugt.

An den interdisziplinären Projekten sind zudem zwei Lehrstühle der Betriebswirtschaft an der LMU sowie acht Unternehmen beteiligt. „Firmen aller Branchen reagieren auf die technologische Entwicklung und denken darüber nach, wie sie ihre Geschäftsmodelle anpassen können, um nicht den Anschluss zu verlieren“, sagt Projektleiterin Claudia Linnhoff-Popien.

Termin:
Das omnipräsente Internet
10. September 2013 um 16 Uhr
Municon Tagungszentrum im Flughafen München
Konferenzraum K 13
Terminalstraße Mitte 18
85356 München
An der Veranstaltung nehmen mehrere der an den Forschungsprojekten beteiligten Unternehmen teil: Allianz, Brainloop AG, Flughafen München, Intel, T-Systems, Wirecard.

Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter event@bicc-net.de oder telefonisch unter 089/289 17860

Ansprechpartnerin:
Professor Claudia Linnhoff-Popien
E-Mail: linnhoff@ifi.lmu.de
Tel: 089 / 2180-9149

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik