Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Coaching und Supervision zu einem leichteren Leben

12.09.2016

Online-Coaching live erleben – am Deutschen Weiterbildungstag 2016

„Coaching und Supervision führen zu mehr Lebensqualität, mehr Erfolg und mehr Sicherheit“, ist sich Jutta Henkel-Goldbach sicher. Sie hat das Fernstudium Professionelles Coaching und Supervision an der Hochschule Fulda absolviert.

Mit dem, von der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv), zertifizierten Weiterbildungsabschluss arbeitet Henkel-Goldbach inzwischen erfolgreich gemeinsam mit weiteren Absolventinnen im Coaching.

Am Deutschen Weiterbildungstag 2016, der am Donnerstag, den 29. September bundesweit stattfindet, wird sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen allen Interessierten das Studienprogramm in der Schnuppersession „Online-Coaching live erleben“ näherbringen.

„Das Fernstudium vermittelt die im Coaching erforderlichen Kompetenzen: zum einen durch die intensive Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Haltung und des Weiteren durch den gezielten Einsatz von vielfältigen Methoden. Einzigartig an dieser Ausbildung ist, dass sich die Studierenden von Anfang an im Marketing üben und bereits während der Ausbildung selber Kunden gewinnen und coachen. Diese praxisnahe Studienausrichtung verhilft zu einem aussichtsreichen beruflichen Einstieg in das Coaching.

Die Absolventen und Absolventinnen können das Gelernte aber auch in ihre derzeitige Arbeit und den Alltag einfließen lassen“, schildert Henkel-Goldbach. „Während der Schnuppersession lassen wir Sie in den Prozess des Coachings reinschauen und beantworten individuelle Fragen dazu.“

Um in der begrenzt zur Verfügung stehenden Zeit möglichst viele Themenbereiche des Studiums anreißen zu können, ist es hilfreich, wenn die Teilnehmer Fragen für sich vorformulieren. Diese Schnuppersession bietet Gelegenheit mehrere engagierte Coaches unterschiedlicher Themenausrichtung kennen zu lernen, die live über ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium und der praktischen Anwendung in ihrem Job berichten können.

„Weiterbildung 4.0 - fit für die digitale Welt“ heißt das Motto des diesjährigen Deutschen Weiterbildungstages. Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) ist gemeinsam mit den Hochschulen des ZFH-Verbundes live im Netz aktiv. „Weiterbildung 4.0 – Fernstudium am Puls der Zeit“ heißt das Online-Aktionsprogramm des ZFH-Fernstudienverbundes. Das Fernstudium Professionelles Coaching und Supervision bietet die Hochschule Fulda in Kooperation mit der ZFH an. Die Schnuppersession „Online-Coaching live erleben“ findet um 10:00 Uhr und nochmals um 16:00 Uhr statt. Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort kostenlos und unverbindlich unter www.zfh.de/weiterbildungstag2016/ anmelden.

Der Deutsche Weiterbildungstag ist ein bundesweiter Aktionstag - alle zwei Jahre rund um das Thema Bildung, Weiterbildung und Qualifizierung. Erstmalig beteiligt sich die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) als offizieller Mitveranstalter. „In Zeiten, in denen sich Hochschulen mehr und mehr für neue Zielgruppen öffnen, möchten wir als DGWF mit unserem Engagement beim Deutschen Weiterbildungstag ein Zeichen setzen für die Verzahnung von allgemeiner, beruflicher und hochschulischer Weiterbildung. Zugleich möchten wir aktuelle Entwicklungen im Bereich der akademischen Weiterbildung einem breiten Publikum zugänglich machen“, so Dr. Beate Hörr, Vorsitzende der DGWF e.V. Die ZFH ist Mitglied der DGWF.

Weitere Informationen zum Fernstudium: http://www.professionelles-coaching.info/
und zum Coaching-Netzwerk: http://www.wir-sind-sieben.de

Über die ZFH
Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 70 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5700 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel. : 0261/91538-24, Fax: 0261/91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de
Internet: http://www.zfh.de

Weitere Informationen:

http://www.zfh.de
http://www.professionelles-coaching.info/
http://www.wir-sind-sieben.de
https://www.zfh.de/news/pressemitteilungen/meldungsdetail/artikel/mit-coaching-u...

Ulrike Cron | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Coaching FIBAA Fernstudium Supervision ZFH aktuelle Entwicklungen digitale Welt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics