Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Mischung macht’s

18.08.2010
Universität Jena richtet vom 13. bis 15. September renommierte Tagung zur Empirischen Pädagogischen Forschung aus

Etwa 400 Einzelvorträge, Posterpräsentationen und Symposien an drei Tagen – das ist kurz gefasst das straffe Programm der 74. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), die in diesem Jahr vom 13. bis 15. September an der Universität Jena stattfinden wird. Seit mehr als einem Jahr arbeiten Jenaer Erziehungswissenschaftler an der Organisation des Treffens, zu dem sie mehr als 500 Kollegen aus dem In- und Ausland erwarten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Thema „Mixed Methods in der empirischen Bildungsforschung“.

„Es gibt in unserem Bereich in der Regel zwei Verfahren, die man für Untersuchungen anwendet“, erklärt Mitorganisator Dr. Carsten Rohlfs. „Einerseits arbeiten Forscher eher qualitativ, das heißt sie führen Interviews, analysieren Texte oder kommen über Beobachtungen zu einem Ergebnis. Mit Hilfe quantitativ orientierter Methoden hingegen analysiert man Daten und Zahlen und stellt dadurch Statistiken auf, wie etwa bei der PISA-Studie.“ In den letzten Jahren hat sich eine Kombination beider Verfahren immer mehr durchgesetzt. So führen Wissenschaftler beispielsweise Interviews, leiten nach deren Auswertung Kernfragen ab und greifen diese dann in einem Fragebogen auf, um eine größere Anzahl von Menschen befragen zu können.

Während der Tagung in Jena haben die Wissenschaftler nun die Gelegenheit, sich zur besten Methode auszutauschen. „Das große Interesse an unserer Tagung zeigt, wie wichtig das Thema wird“, sagt Rohlfs, der derzeit den Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik und Schulentwicklung vertritt.

Für die Universität Jena hat die Konferenz eine große Bedeutung, ist sie doch eine der wichtigsten Schaltstellen im erziehungswissenschaftlichen Betrieb. „Bildungsforschung gewinnt immer mehr an Bedeutung“, berichtet Mitorganisatorin Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda. „In den letzten Jahren treibt vor allem die Suche nach dem Grund für das schlechte Abschneiden bei der PISA-Studie die Forschung voran“, so die Direktorin des Instituts für Erziehungswissenschaft.

Das erklärt auch das vielfältige und umfangreiche Programm. Am Wochenende vor dem eigentlichen Treffen können Nachwuchswissenschaftler bereits an extra für sie ausgerichteten Workshops teilnehmen. Für die Hauptvorträge der Tagung, die jeweils zu Beginn der Veranstaltungstage stattfinden, haben die Jenaer Organisatoren die international renommierte Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Hilda Borko von der Stanford University sowie Prof. Dr. Philipp Mayring von der Universität Klagenfurt und Prof. Dr. Manfred Prenzel von der TU München gewinnen können. Insgesamt ist das Programm in 15 einzelne Stränge gegliedert, die parallel laufen und etwa jeweils zehn Vorträge oder Symposien umfassen. Auch die Teilnehmer müssen also Organisationsgeschick beweisen.

Die 74. Tagung der AEPF wird am 13. September um 11 Uhr eröffnet. Alle Veranstaltungen finden im Uni-Campus in der Carl-Zeiß-Straße 3 statt.

Kontakt:
Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda
Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Jena
Am Planetarium 4, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 945351
E-Mail: michaela.glaeser-zikuda[at]uni-jena.de

Sebastian Hollstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.aepf.uni-jena.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics