Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Milliardenschäden durch Wirtschaftskriminalität im Gesundheitswesen

27.01.2010
EUROFORUM-Konferenz "Aufdeckung und Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen", 3. und 4. März 2010, Hotel Palace Berlin.
"Vermögensstraftaten und Korruption im Gesundheitswesen verursachen jährlich Milliardenschäden für das bundesdeutsche Gesundheitswesen. Der Schutz dieses wichtigen Bereichs unseres Sozialstaats kann nur dann gelingen, wenn Kostenträger und Ermittlungsbehörden bei der Bekämpfung dieses Teilbereichs der Wirtschaftskriminalität effektiv zusammenarbeiten", erklärt Alexander Badle, Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung von Vermögensstraftaten und Korruption im Gesundheitswesen, Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt/Main.

Auf der EUROFORUM-Konferenz, "Aufdeckung und Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen" (3. und 4. März 2010, Berlin) wird Badle ausgewählte Fälle aus der Arbeit der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt vorstellen und auf die Aufgaben und Tätigkeitsfelder der neuen Zentralstelle eingehen. Am Beispiel der integrierten Versorgung geht der Staatsanwalt auf die strafrechtlichen Aspekte der Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten ein. Weitere Themen der EUROFORUM-Konferenz sind Zuweisungspauschalen - Lukratives Geschäft oder Straftat?, Abrechnungsbetrug, Kontrolle von Selektivverträgen, Zusammenarbeit mit den Staatsanwaltschaften, Datenübermittlung versus Datenschutz sowie Korruption in Krankenhäusern.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar:
www.euroforum.de/pr-gesundheitswesen10


Internationale Zusammenarbeit

Wie europaweit der Betrug im Gesundheitswesen eingedämmt werden kann, ist Thema des Vortrags von Paul Vincke, Präsident des EHFCN (European Healthcare Fraud & Corruption Network). Einen Erfahrungsbericht über die Arbeit der Clearingstellen nimmt Andreas Wagner (stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Deutsche Krankenhausgesellschaft) vor.

Zuwendungen und Korruption

"Die Einhaltung der Compliance-Regeln ist von überragender Bedeutung für forschende Hersteller. Dabei geht es nicht nur darum, die Regelwerke in der Organisation zu verankern, sondern auch den sich darin widerspiegelnden Geist", betont Dr. Henning Anders (ehemaliger Vice President Corporate and Legal Affairs, AstraZeneca). Auf der Tagung geht Anders auf die Prävention von Vertriebskorruption im Arzneimittelbereich ein und erläutert Methoden, um Compliance im Unternehmen sicherzustellen.

Ihr Pressekontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten