Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Militärische Einsätze zur Sicherung des Welthandels

23.07.2009
6. Handelsblatt Konferenz „Sicherheitspolitik und Verteidigungsindustrie“
(15. und 16. September 2009, Pullmann Berlin Schweizerhof, Berlin)
Mit dem Anfang Juli 2009 abgeschlossenen Kauf von 405 Puma-Schützenpanzern im Gesamtwert von 3,1 Milliarden Euro passt sich die Bundeswehr an die veränderten die Sicherheitsbedrohungen durch Terrorismus und Guerilla-Kämpfe an und rüstet sich für ihre vernetzte Sicherheitsstrategie in Afghanistan aus.

Bundesverteidigungsminister Dr. Franz-Josef Jung erläutert auf der 6. Handelsblatt Konferenz „Sicherheitspolitik und Verteidigungsindustrie“ (15. und 16. September 2009, Berlin) den militärischen und politischen Anpassungsbedarf durch die verschärfte Sicherheitslage am Hindukusch und geht auf den Antipirateneinsatz der Marine im Rahmen der EU-Mission „Atalanta“ ein.

Angesichts der aktuellen Einsatzwirklichkeit betont der stellvertretende Generalinspekteur der Bundeswehr, Generalleutnant Johann-Georg Dora, die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen Streitkräften und Industrie. Eingeschränkt werden die Möglichkeiten der Zusammenarbeit allerdings durch die begrenzten Verteidigungshaushalte. Unter anderen diskutiert der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Peter Stieglitz und Alexander Weis (European Defence Agency) über Beschaffungsfragen auf nationaler und europäischer Ebene.

Atalanta – für einen freien Seehandel
Zusammen mit 13 Schiffen der EU-Mission sind zurzeit rund 40 Militärschiffe vor den Küsten Somalias im Einsatz, um den Seeverkehr zu schützen. Dennoch registrierte die zentrale Piraterie-Meldestelle des International Maritime Bureau (IMB) bis zum 1. Juli 2009 mehr als 120 Überfälle. Pottengal Mukundan, Direktor des IMB, stellt die aktuelle maritime Sicherheitslage dar und erläutert internationale Möglichkeiten, die Handelsströme wieder sicherer zu machen. Während Verteidigungsminister Jung die Reeder auffordere ihre Schiffspassagen durch den Golf von Aden anzumelden, investieren die Reeder in die Sicherheit ihrer Schiffe. Michael Behrendt (Verband deutscher Reeder und Hapag Lloyd AG), Dr. Markus Hellenthal (Thales Deutschland) sowie der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Wolfgang E. Nolting, diskutieren über die aktuellen Gefahren für den Seehandel und beleuchten die Folgen für Reedereien, Schiffsausstatter und die Marine.

Der Einsatz der Bundeswehr zur Piraterie-Bekämpfung wirft auch verfassungsrechtliche Probleme bei der Definition von innerer und äußerer Sicherheit auf. Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble erläutert die politischen und grundrechtlichen Herausforderungen, die sich durch vernetzte Sicherheitsansätze ergeben.

Konflikte der Zukunft
Der bewaffnete Konflikt zwischen Russland und Georgien oder die aktuelle innenpolitische Situation in Iran und China werfen bereits Schlaglichter auf die Bedrohungsszenarien von morgen. Dr. Volker Perthes (Stiftung Wissenschaft und Politik), General Egon Ramms (NATO) und Klaus Eberhardt (Rheinmetall AG) wagen einen Ausblick auf künftige Konfliktszenarien und diskutieren über die Konsequenzen.

Darüber hinaus werden auf der etablierten Sicherheitskonferenz in vier parallelen Roundtables Fragen unbemannter Einsatzgeräte, funktionierender Raketenabwehrsysteme, der Verteidigungs-Logistik und des Recruitings von Soldaten erläutert.

Das Programm finden Sie im Internet unter:
www.defence-conference.de/?inno

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

| EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften