Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Vom Mehrwert des Sozialen“ – 3. Kongress für Soziale Arbeit vom 15.-17.11.2012 in Dresden

29.10.2012
Fachkräfte aus Praxis, Lehre und Forschung diskutieren mit Studierenden aus ganz Sachsen in der Evangelischen Hochschule Dresden über die Rolle der Sozialen Arbeit im Freistaat.
Sichtbar soll nicht nur der Mehrwert gemacht werden, den soziale Einrichtungen und sozial engagierte Menschen für das Gemeinwesen bedeuten. Mehr noch geht es um die solidarische Basis der Gesellschaft und um das, was sie bedroht.

Der Kongress beginnt mit dem Praxistag der Evangelischen Hochschule Dresden. Träger und Vereine aus Pflege, Sozialer Arbeit und Frühpädagogik haben die Möglichkeit, ihre Arbeit allen Interessierten vorzustellen. Die Hochschule erwartet neben dem Fachpublikum nationale und internationale Absolventen. So findet das jährliche internationale Alumni-Treffen der Evangelischen Hochschule im Rahmen des Kongresses statt.

Wie viel Solidarität braucht Gesellschaft?

Wie wirken professionelle und ehrenamtliche Mitarbeiter in sozialen Projekten zusammen?

Lösen Nachbarn und Freunde die Familie ab?

Ist das Internet ein Sozialraum?

Wie altern Menschen ohne Kinder?

Diese und weitere aktuelle gesellschaftliche und sozialpolitische Fragen greift der Kongress in mehr als 20 Arbeitsgruppen und Workshops auf. Diskutiert werden aber auch die Zukunftsperspektiven und Arbeitsbedingungen der Sozialen Berufe. Gerahmt wird das Programm von Vorträgen u. a. des Berliner Sozialwissenschaftlers Richard Münchmeier und des Nestors der Sozialarbeit Hans Thiersch.

Der Kongress für Soziale Arbeit findet alle zwei Jahre statt. Ausrichter sind die Fachbereiche für Soziale Arbeit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, der Hochschule Zittau/Görlitz, der Hochschule Mittweida, der Technischen Universität Dresden, der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn und der Evangelischen Hochschule Dresden.

Der 4. Kongress für Soziale Arbeit in Sachsen wird 2014 in Leipzig stattfinden.

Hinweise zur Teilnahme:
Eine Anmeldung ist noch bis zum 05.11.2012 möglich.
Das Anmeldeformular und das Kongressprogramm finden Sie unter http://www.amiando.com/Kongress_Mehrwert
Teilnahmegebühr: 20,-€, ermäßigt 10,-€

Weitere Informationen:
Frank Thorausch
Leiter Career Service ehs Dresden
Tel.: 0351-4690283
frank.thorausch@ehs-dresden.de

Dr. Cornelia Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.amiando.com/Kongress_Mehrwert
http://www.ehs-dresden.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung