Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehrsprachigkeit: Bildung - Kommunikation - Standards

16.09.2010
3. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen (GMF) vom 16. bis zum 18. September 2010 an der Universität Augsburg

Unter dem Tagungsmotto "Mehrsprachigkeit: Bildung Kommunikation - Standards" beginnt am morgigen Donnerstag an der Universität Augsburg der 3. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen (GMF).

Im GMF zusammengeschlossen sind sieben deutsche Fremdsprachenverbände: der Deutsche Spanischlehrer-Verband, der Verband Englisch & Mehrsprachigkeit, die Vereinigung der Französisch-Lehrerinnen und -Lehrer e. V., die Vereinigung der Japanischlehrkräfte und die Fachverbände Chinesisch, Deutsch im GMF, Niederländisch sowie Russisch und Mehrsprachigkeit. Der GMF organisiert rund 7000 Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, Hochschulen und Universitäten. Über Sprachlehrerinnen und -lehrer hinaus richtet sich der Bundeskongress aber auch an Studentinnen und Studenten sowie insbesondere an alle, die strukturell mit der Konzeption und Planung des Fremdsprachenunterrichts befasst oder in der Fremdsprachenforschung tätig sind.

Mit dem Tagungsmotto "Mehrsprachigkeit: Bildung - Kommunikation - Standards" trägt der diesjährige GMF-Bundeskongress der Tatsache Rechnung, das der Fremdsprachenunterricht derzeit von mehreren neuen Entwicklungen stark beeinflusst wird und sich deutlich verändert. Dazu gehören zentrale bildungs- und sprachenpolitische Entwicklungen wie etwa die Zielsetzungen des Europarats zur Förderung von Mehrsprachigkeit, der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen oder die Verabschiedung der "Bildungsstandards für die erste Fremdsprache" durch die Kultusministerkonferenz.

Aktuelle sprachpolitische Entwicklungen werfen neue gemeinsame Fragen auf

Zentrale Fragen, mit denen sich die Kongressteilnehmer in Augsburg deshalb auseinandersetzen werden, sind folglich: Welche Auswirkungen haben die genannten sprachenpolitischen Entwicklungen auf die Konzeption und Gestaltung von Fremdsprachenunterricht? Inwieweit wird Mehrsprachigkeit in und durch Fremdsprachenunterricht methodisch gefördert? Inwieweit und wie entwickeln sich Konzeptionen wie die kommunikative oder interkulturelle Kompetenz denn nun weiter? Welche neue Bedeutungen gewinnen damit Kompetenzorientierung, outcome-Orientierung oder Aufgabenformate für den aktuellen und zukünftigen Fremdsprachenunterricht?

Fremdsprachen-didaktische Diskurse für die Unterrichtspraxis fruchtbar machen

Die Sprachenpolitik des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen, der sich bewusst als Dachverband verschiedener Einzelsprachenverbände für die Zusammenführung gemeinsamer Interessen einsetzt, zielt umfassend auf die Förderung des Fremdsprachenunterrichts und der Mehrsprachigkeit in Deutschland und Europa. Über die sprachenpolitischen Diskussionen hinaus ist es deshalb ein weiteres Anliegen des Bundeskongresses, aktuelle fremdsprachen-didaktische Diskurse für die Praxis des Fremdsprachenunterrichts fruchtbar. Die europäische Orientierung wird auch daran sichtbar, dass erstmalig in einem in Deutschland stattfindenden Kongress eines Verbandes europäische Netzwerke mitwirken und den Kongress mitgestalten.

15 sprachenübergreifende und 10 sprachenspezifische Sektionen

Wie seine beiden Vorgänger in Nürnberg (2006) und Leipzig (2009) umgreift auch der Augsburger Kongress sprachenübergreifende und sprachenspezifische Sektionen. Die 10 einzelsprachlichen Sektionen stehen in der Verantwortung der Einzelverbände im GMF und zielen daher primär auf Fragestellungen, die vorwiegend die jeweiligen Einzelsprachen betreffen. Die 15 sprachenübergreifenden Veranstaltungen und Sektionen widmen sich Themen zur Sprachenpolitik und zur allgemeinen Entwicklung des Fremdsprachenunterrichts wie z. B. "Lehrerautonomie und Language awareness", "Bilinguales Lernen", Sprache, Wirtschaft, Beruf", "Interkulturelle und transkulturelle Kompetenzen", "Europ in the language classroom", "Task-baed language lerning" oder "Neue Technologien/Web 2.0)".

Eröffnungsveranstaltung und GMF-Empfang im Drei Mohren, alles andere auf dem Campus

Neben den 25 Sektionen mit insgesamt über 150 Einzelbeiträgen prägen sechs Planarvorträge das Programm des Kongresses, der am 16. September um 10.00 Uhr im Hotel Steigenberger Drei Mohren eröffnet wird und am 18. September mit einer Abschlussveranstaltung (14.00 - 16.00 Uhr) endet. Abgesehen von der feierlichen Eröffnungsveranstaltung und einem Empfang, den die GMF am Donnerstagabend ebenfalls im drei Mohren gibt, finden alle Veranstaltungen des Kongresses auf dem Campus der Universität Augsburg statt.

Unter der Schirmherrschaft des französischen Botschafters

Höhepunkte des Programms werden markiert durch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Sprachenpolitik - Die Aufgaben der Verbände der Sprachlehrenden" am 17. September von 17.00 bis 19.00 Uhr und durch eine unmittelbar daran anschließende Autorenlesung "Entre Haiti et la France" von Louis-Philippe Dalembert. Zu ihr lädt S. E. der französische Botschafter in Deutschland, Bernard de Montferrand, ein. Er ist der Schirmherr des 3. Bundeskongresses des GMF, dessen Gastsprache Französisch ist.

Organisiert vom Augsburger Lehrstuhl für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Organisiert wurde der 3. Bundeskongress des Gesamtverbands Moderne Fremdsprachen von Prof. Dr. Christiane Fäcke, der Inhaberin des Lehrstuhls für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen an der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg. Die Tagungsleitung teilt Christiane Fäcke sich mit Dr. Hélène Martinez (Universität Kassel) und Prof. Dr. Franz-Josef Meissner (Justus-Liebig-Universität Giessen).

Ansprechpartnerin:
Prof. Dr. Christiane Fäcke
Lehrstuhl für Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
Universität Augsburg
Tel.: +49(0)821-598-2734

christiane.faecke@phil.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-augsburg.de/gmf2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie