Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehrsprachige Gesellschaft – einsprachige Bildung?

18.02.2013
Am 28. Februar und 1. März 2013 findet an der Universität Wien die internationale Konferenz "Mehrsprachigkeit und Professionalisierung in pädagogischen Berufen" statt.

Im Rahmen der Tagung diskutieren BildungswissenschafterInnen, SprachwissenschafterInnen, FachdidaktikerInnen und ExpertInnen für Lehrerbildung zahlreiche Fragen und Herausforderungen, die den Themenkomplex Bildung, Mehrsprachigkeit, Lernen und Lehren betreffen. In einem Plenarvortrag spricht Hans-Jürgen Krumm von der Universität Wien über "Elite- oder Armutsmehrsprachigkeit: Herausforderungen für das österreichische Bildungswesen".

Am 28. Februar und 1. März 2013 findet an der Universität Wien die internationale Konferenz "Mehrsprachigkeit und Professionalisierung in pädagogischen Berufen" statt. Im Rahmen der Tagung diskutieren BildungswissenschafterInnen, SprachwissenschafterInnen, FachdidaktikerInnen und ExpertInnen für Lehrerbildung zahlreiche Fragen und Herausforderungen, die den Themenkomplex Bildung, Mehrsprachigkeit, Lernen und Lehren betreffen. In einem Plenarvortrag spricht Hans-Jürgen Krumm von der Universität Wien über "Elite- oder Armutsmehrsprachigkeit: Herausforderungen für das österreichische Bildungswesen".

PädagogInnen treffen häufig auf mehrsprachige Personen und Gruppen, ohne darauf entsprechend vorbereitet zu sein. In der heutigen Gesellschaft ist Mehrsprachigkeit ein konstitutives Merkmal des vorschulischen und schulischen Bildungsbereichs und prägt auch den Alltag von Institutionen des tertiären Bildungswesens und der Erwachsenenbildung.

Mehrsprachigkeit ist bislang jedoch keine verpflichtende Komponente der Professionsentwicklung von PädagogInnen, obwohl 23,1% aller PflichtschülerInnen an Österreichs Schulen (in Wien sind es 56,3 %) eine andere Erstsprache als Deutsch sprechen. Von der Elementarpädagogik im Kindergarten bis hin zum Lebenslangen Lernen im Erwachsenenalter ist die Förderung von Sprachkompetenz und der Umgang mit sprachlicher Diversität eine große Herausforderung der Aus- und Weiterbildungsforschung.

Die Tagung soll die Bedeutung von Mehrsprachigkeit für pädagogische Berufe sichtbar machen und Möglichkeiten aufzeigen, wie mehrsprachige Realität als Ressource für Bildungs- und Lernprozesse genützt werden kann. ExpertInnen diskutieren diese Fragen bezüglich der Bereiche Kindergarten, Schule, Hochschule und Erwachsenenbildung in eigenen Workshops, zudem gibt es Plenarvorträge, die neue Perspektiven der Mehrsprachigkeitsforschung aufzeigen.

Die Tagung wird veranstaltet von der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien.

Internationale Konferenz "Mehrsprachigkeit und Professionalisierung in pädagogischen Berufen"
Zeit: Donnerstag, 28. Februar und Freitag, 1. März 2013
Ort: Hauptgebäude der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1
Tagungshomepage:
http://fdz-sprachen.univie.ac.at/tagung-mehrsprachigkeit/
Tagungsprogramm:
https://bildungswissenschaft.univie.ac.at/felp/arbeitsbereich/tagungen-2013/
Anmeldung: marie-louise.zeiler@univie.ac.at
Wissenschaftlicher Kontakt
Mag. Regina Studener-Kuras MA
Institut für Bildungswissenschaft
Universität Wien
1090 Wien, Sensengasse 3a
T +43-1-4277-467 88
regina.studener@univie.ac.at
Rückfragehinweis
Mag. Alexandra Frey
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-175 33
M +43-664-602 77-175 33
alexandra.frey@univie.ac.at

Alexandra Frey | Universität Wien
Weitere Informationen:
http://www.univie.ac.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten