Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

meets Jack Sparrow

23.03.2012
Festivalstimmung und flinke Roboter bei der deutschen Eurobot am 12. Mai 2012 an der Hochschule München

Ungefähr 50 cm große Roboter bewegen sich wie mit einem Eigenleben in oft rasantem Tempo über das Spielfeld in der Arena. Die Wettkämpfe können online per Live-Übertragung mitverfolgt werden. In der „Boxengasse“ herrscht schon seit dem Vorabend fast ununterbrochen reges Treiben, während die Teams der Programmierung ihrer Roboter den letzten Feinschliff geben: Willkommen auf der Robotikmeisterschaft Eurobot!

Die Hochschule München ist dieses Jahr Austragungsort des deutschen Vorentscheids der Eurobot, die unter dem Motto „Treasure Island“ steht. Auf einem Spielfeld von 2 mal 3 Metern suchen die Roboter-Piraten autonom – ohne jeglichen Eingriff oder Fernsteuerung durch ihr menschliches Team – nach Schätzen: Sie müssen Schatzkarten finden, Silbermünzen und Goldbarren einsammeln und alles auf dem eigenen Schiff in Sicherheit bringen, ohne dabei den gegnerischen Roboter zu behindern.

Piraten sind natürlich auch Räuber – und so müssen die kleinen Freibeuter gleichzeitig aufpassen, dass der Gegner die Beute nicht aus dem eigenen Schiff stiehlt. Sie können natürlich auch selbst Versuche starten, das Schiff des anderen auszuräumen. Gewinner ist, wer in 90 Sekunden Spielzeit die Aufgabe besser erfüllt. Dabei spielt jeder gegen jeden. Die drei erstplatzierten Teams nehmen eine Woche später an der Weltmeisterschaft in La Ferté Bernard in Frankreich teil.

Spielerisch technische Ideen ausprobieren – das ist der Leitgedanke der Eurobot, die seit 1998 jährlich stattfindet. Kreativität, anspruchsvolle technische Lösungen und Fair-Play stehen im Vordergrund. Jedes Jahr wird eine neue Aufgabe gestellt, die Teams haben rund neun Monate Zeit, um die Roboter zu konstruieren und zu programmieren. So haben Studierende die Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen – und was als Semesterprojekt beginnt, wird oft zum Hobby. Die Teams der Hochschule München nehmen seit 2009 am Wettbewerb teil.

Zeit: 12. Mai 2012, ab 10.00 Uhr – freier Eintritt für Besucher
Ort: Hochschule München, Foyer der Lothstraße 64, 80335 München

Christina Kaufmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.eurobot-deutschland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics