Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medizinischer Fortschritt birgt neue Herausforderungen für die Organtransplantation

16.01.2012
Herzzentrum Leipzig richtet diesjähriges Wintermeeting der Arbeitsgruppe „thorakale Organtransplantation“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie aus

Stetige Neuerungen und fortwährende technische Entwicklungen boten in den jüngst vergangenen Jahren vielfältige Möglichkeiten in der Organtransplantation.

Doch dieser medizinische Fortschritt birgt auch neue, bisher unbekannte Herausforderungen. Dieses Thema greift die Arbeitsgruppe „thorakale Organtransplantation“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zum diesjährigen Wintermeeting auf und ist vom 19. – 20. Januar 2012 zu Gast im Herzzentrum Leipzig.

Das Warten auf ein Spenderorgan – für die Betroffenen eine ungekannte psychologische Größe und für die Ärzte eine stetige therapeutische Aufgabe. Bei gleichbleibend geringer Organspendenbereitschaft gelang es zwar durch pharmazeutische und medizintechnische Weiterentwicklungen die Behandlungspalette im Rahmen der Wartezeit auf ein Spenderorgan deutlich auszubauen. Im Rückschluss führte dies aber dazu, dass noch mehr Menschen auf eine Organtransplantation warten.

Gerade im Bereich der Herz- und Lungentransplantation verlängerte sich die Wartezeit in den letzten zehn Jahren dramatisch. Derzeit werden 90% aller Herzen und Lungen an Patienten vergeben, die monatelang (Durchschnitt 128 Tage) auf einer Spezialstation eines Transplantationszentrums auf ein neues Organ warten. Für die betroffenen Patienten steigt damit aber auch das Risiko für sekundäre Organschäden (z.B. Niereninsuffizienz) oder die Infektion mit antibiotika-resistenten Erregern.

Das Herzzentrum Leipzig ist auf die Behandlung von herz- und lungentransplantierten Patienten spezialisiert. Bereits im August 2002 wurde eine eigens auf diese Patientengruppe abgestimmte Station mit 16 Betten eröffnet. Im November 2010 erfuhr diese Station eine Erweiterung und Modernisierung mit 28 Betten in neuen Räumlichkeiten. „Betreut werden hier die Patienten in der Vor- und Nachsorge zur Herz-/Lungentransplantation; inkl. der Implantation von unterstützenden Kunstherzsystemen“, erklärt Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm Mohr, Ärztlicher Direktor und Direktor der Klinik für Herzchirurgie im Herzzentrum Leipzig. So stieg die Zahl der im Herzzentrum Leipzig durchgeführten Herztransplantationen von 11 im Jahr 2009 auf jeweils 30 in den letzten beiden Jahren. Zudem erfolgen jährlich hier ca. 20 Lungentransplantationen.

Das zweitägige Wintermeeting umfasst neben wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionsrunden erstmalig auch ein Expertenforum. Dabei stehen die Fachgrößen auf dem Gebiet der Herz- und Lungentransplantation aus den größten deutschen Transplantationszentren Rede und Antwort. Somit richtet sich die Veranstaltung nicht nur an die Transplantationsmediziner sondern explizit an alle Ärzte im stationären und niedergelassenen Gebiet sowie an zukünftige Mediziner (Medizinstudenten).

„Wir werden über vielversprechende Therapieansätze ebenso wie über den Stellenwert der Organspende in der Öffentlichkeit diskutieren. Unser Ziel ist es, nicht nur den medizinischen Fortschritt darzustellen, sondern insbesondere auf die daraus resultierende Brisanz und die damit einhergehende Notwendigkeit von Aufklärungsarbeit hinzuweisen.“, so PD Dr. Markus Barten, Oberarzt der Klinik für Herzchirurgie im Herzzentrum Leipzig und Organisator des Wintermeetings.

Die Veranstaltung wird durch die Sächsische Landesärztekammer CME-zerifiziert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist auch kurzfristig über das Sekretariat der Herzchirurgie (Tel. 0341 865-1423) möglich.

Derzeit warten in Deutschland rund 12.000 schwerkranke Menschen auf ein Spenderorgan. Die Entscheidung für Organspende ist eine kleine Geste von Vielen zum Wohle für Wenige. Information über Organspende gibt des im Internet (www.dso.de, www.hltxev.de) und Organspendeausweise sind erhältlich in Krankenhäusern, beim Hausarzt oder in Apotheken.

Dr. Iris Minde | idw
Weitere Informationen:
http://www.herzzentrum-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Water - as the underlying driver of the Earth’s carbon cycle

17.01.2017 | Earth Sciences

Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

17.01.2017 | Materials Sciences

Smart homes will “LISTEN” to your voice

17.01.2017 | Architecture and Construction