Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medizinische Fakultäten tagen in Göttingen

06.06.2012
73. Ordentlicher Medizinischer Fakultätentag tagt vom Donnerstag, 7. Juni, bis Freitag, 8. Juni 2012, in Göttingen. Einladung zum 275-Jubiäumsjahr der Universität.

Der 73. Ordentliche Medizinische Fakultätentag (oMFT) tagt in Göttingen. Am Donnerstag, dem 7. Juni, und Freitag, dem 8. Juni 2012, treffen sich die Vertreter aller 36 medizinischen deutschen Fakultäten zu ihrem Jahrestreffen im Hotel Freizeit In.

Eingeladen hatte die Universitätsmedizin Göttingen mit ihrer Medizinischen Fakultät aus Anlass des 275-jährigen Jubiläums der Georg-August-Universität. „Die medizinische Fakultät in Göttingen gehört zu den vier Gründungsfakultäten der Georgia Augusta“, sagt Prof. Dr. Michael Schön, kommissarischer Vorstand Forschung und Lehre der UMG und Dekan der medizinischen Fakultät. „Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass der Medizinische Fakultätentag unsere Einladung angenommen hat und uns im Jubiläumsjahr die Ehre er-weist, hier seine Jahrestagung auszurichten“, so Professor Schön.

Im Zentrum der Tagung in Göttingen stehen am Donnerstag, 7. Juni 2012, Themen der gesellschaftlichen Wertschöpfung universitärer Einrichtungen. Vor allem die Auswirkungen der Privatisierung am Beispiel des Universitätsklinikums Gießen-Marburg werden diskutiert. „Die Hochschulmedizin ist aus volkswirtschaftlicher Sicht ein Gewinnbringer“, sagt dazu Prof. Dr. Bitter-Suermann, Präsident des Medizinischen Fakultätentages. „Länder, die sich ihrer Verantwortung aus kurzfristigen Kostengründen entziehen wollen, können in Hessen sehen, wohin dies führt.“ Prof. Dr. Matthias Rothmund, Medizin-Dekan der Universität Mar-burg, wird aus Anlass der Übernahme des Universitätsklinikums Gießen-Marburg durch den Fresenius-Konzerns aus erster Hand über die Veränderungen berichten. Er fordert: „Die Hochschulmedizin muss eine öffentliche Aufgabe bleiben.“

73. Ordentlicher Medizinischer Fakultätentag
Donnerstag, 7. Juni 2012, 13:00 bis 18:15 Uhr
Freitag, 8. Juni 2012, 09:00 bis 13:00 Uhr
Hotel Freizeit In, Dransfelder Straße 3, 37079 Göttingen

Medienvertreter sind herzlich willkommen.

Der Vorsitzende des Österreichischen Wissenschaftsrates, Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß, eröffnet die Tagung am Donnerstag, dem 7. Juni 2012, mit einem Vortrag zu Innovationen in der Hochschulmedizin. Es folgen dann die Blöcke „Zehn Jahre Diagnosis Related Groups (DRG) in Deutschland“ und „Wertschöpfung der Hochschulmedizin“. Am Freitag, 8. Juni 2012, liegt dann der Schwerpunkt auf dem Medizinstudium.

Zum 73. Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag werden neben Führungskräften, Mitar-beitern und Studierenden der 36 Medizinischen Fakultäten Deutschlands und ihrer Universitätsklinika auch Vertreter der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik erwartet. Fakultäten und Medizinische Hochschulen aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden sind durch ihre Assoziation beim MFT ebenfalls vertreten.

Weitere Informationen über den MFT und das Programm der Tagung unter: http://www.mft-online.de

DER MEDIZINISCHE FAKULTÄTENTAG
Medizinische Fakultäten betreiben Lehre und klinische Forschung auf international anerkanntem Niveau zum Wohle der Patienten und zur Sicherung des medizinischen und wirtschaftlichen Fortschritts. Ihre Partner vor Ort sind die Universitätsklinika.
Die 36 Fakultäten Deutschlands sorgen in über 100 verschiedenen Studiengängen für die Ausbildung von rund 96.000 Studierenden der Human- und Zahnmedizin sowie der Gesundheitswissenschaften. Sie gewährleisten damit die flächendeckende medizinische Versorgung der Zukunft. Durch herausragende Leistungen in der Grundlagenforschung und der patientenbezogenen Forschung stärken die Fakultäten die Wissenschaftslandschaft maßgeblich. Sie werben jährlich über 1,4 Milliarden Euro an Drittmitteln ein.

Der Medizinische Fakultätentag unterstützt als gemeinnütziger Verein die Fakultäten bei ihren gemeinsamen Bestrebungen zur Weiterentwicklung der medizinischen Forschung und Lehre und der damit verbundenen Krankenversorgung. Er setzt Kommissionen zur Lösung aktueller Probleme ein, veranstaltet Fakultätentage und organisiert Veranstaltungen zu wichtigen Themen der Hochschulmedizin. Er organisiert den internationalen Austausch, insbe-sondere mit Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Medizinische Ausbildungs- und Forschungsstätten aus diesen Nachbarstaaten sind assozIierte MFT-Mitglieder.

Im Rahmen der festlichen Abendveranstaltung des 73. Ordentlichen Medizinischen Fakultätentages in Göttingen wird auch der Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2012 an die Preisträger übergeben, die bereits im April vom Stifterverband für die Deutsche Wissen-schaft und dem MFT Medizinische Fakultätentag benannt wurden. Der mit 30.000 Euro dotierte Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin geht zu gleichen Teilen an zwei besonders engagierte Hochschullehrer der vorklinischen und klinischen Medizin nach Göt-tingen und Hamburg. Ausgezeichnet werden Prof. Dr. Wolfgang Hampe aus Hamburg und Priv.-Doz. Dr. Tobias Raupach aus der Abt. Kardiologie und Pneumologie der Universitätsmedizin Göttingen.
WEITERE INFORMATIONEN:
Dr. Corinne M. Dölling
MFT – Medizinischer Fakultätentag e. V.
Alt-Moabit 96, 10559 Berlin
Telefon 0176-50197074
doelling@mft-online.de
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de
www.universitatsmedizin-goettingen.de

Stefan Weller | Uni Göttingen
Weitere Informationen:
http://www.mft-online.de/
http://www.universitatsmedizin-goettingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics