Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mediziner tagen in Innsbruck: Ultraschallexperten erörtern neueste Fakten und Fortschritte

07.10.2014

Ärzte untersuchen mittels Ultraschall nahezu alle inneren Organe und Gewebe sowohl im Bauch- als auch im Brustraum. Darüber hinaus können sie Blutgefäße, Gehirn, Gelenke, Muskeln, Nieren und Geschlechtsorgane mit Hilfe der Schallwellen sichtbar machen. Das bildgebende Verfahren kommt ohne Röntgenstrahlen aus und ermöglicht es den Medizinern, ihre Patienten auch am Krankenbett zu untersuchen. Insbesondere auch bei Kindern und Schwangeren, in medizinischen Notfällen und bei Operationen ist der Ultraschall daher ein wesentlicher Bestandteil der Diagnostik in Echtzeit.

Neueste Methoden und Techniken der Sonografie sind Thema des 38. Dreiländertreffens der Deutschen, Österreichischen, Schweizer und Europäischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM, ÖGUM, SGUM, EFSUMB). Unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Bildung – Forschung schafft Wissen“ findet der Kongress vom 29. bis 31. Oktober 2014 in Innsbruck/Österreich statt: Erwartet werden rund 1700 Teilnehmer.

Ob in der Inneren Medizin, Chirurgie, Neurologie, Urologie, Frauen- und Kinderheilkunde oder der Dermatologie: Der medizinische Ultraschall liefert Ärzten auf diesen und zahlreichen weiteren Gebieten unverzichtbare Bilder für die Diagnosestellung verschiedenster Erkrankungen und Verletzungen. So wenden beispielsweise Orthopäden und Sportmediziner die Technik zur Untersuchung des Stütz- und Bewegungsapparates an:

„Dadurch können Weichteilstrukturen wie Muskelsehnen, Flüssigkeitsansammlungen und teilweise knöcherne Strukturen ohne Strahlenbelastung, wie sie beim Röntgenverfahren auftreten, untersucht werden“, erläutert Tagungspräsidentin Universitäts-Dozentin Dr. med. Andrea Klauser, Leitende Oberärztin der Universitätsklinik für Radiologie an der Medizinischen Universität Innsbruck. Dadurch sei das Verfahren sehr schonend und könne zudem beliebig oft wiederholt werden: „Dies ist gerade bei Sportverletzungen wie etwa Muskelfaser- oder Sehnenrissen oder bei Blutergüssen, die unter der Haut oder dem Muskelgewebe liegen, sehr vorteilhaft.“

So vielfältig wie die Anwendungsgebiete der Sonografie selbst ist das Kongressprogramm ausgestaltet. „Experten aus verschiedenen Disziplinen diskutieren Themen wie Bauchspeicheldrüsen-, Magen-Darm- und Krebsdiagnostik, Gefäß- und Herzultraschall, Ultraschall in der Geburtshilfe, Notfallsonografie, ultraschallgezielte Therapie oder auch die sonografische Diagnostik von Erkrankungen im Kindesalter“, sagt Klauser.

Im Rahmen von Auffrischungskursen, Vorträgen und durch praktische Übungen bilden sich Anwender unter dem Motto „Wissen schaf(f)t Bildung – Forschung schafft Wissen“ fort. Nach dem erfolgreichen Start beim Dreiländertreffen 2013 in Stuttgart wird das Studentenprogramm, bestehend aus Vortragsteil und praktischen Ultraschall-Workshops, beim 38. Dreiländertreffen in Innsbruck fortgesetzt.

300 Experten werden hier referieren. In 37 Refresher-Kursen, zehn Anwenderseminaren, 18 Vortragssitzungen, zehn praktisch ausgerichteten Workshops und auf 100 Postern erörtern sie Themen aus Grundlagenforschung und angewandter Ultraschalltechnologie in der Medizin. Begleitend stellen pharmazeutische und medizintechnische Firmen und Fachverlage ihre Produkte vor.

Kontakt für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
Pressestelle
Julia Hommrich
Anna Julia Voormann
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-423/-552
Fax: 0711 8931-167
hommrich@medizinkommunikation.org

Weitere Informationen:

http://www.ultraschall2014.at

Anna Julia Voormann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik