Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MediaCity-Konferenz 2010 an der Bauhaus-Universität Weimar: Call for Papers

01.06.2010
Internationale Konferenz zu den Themen Medienarchitektur, Urbaner Kontext und Soziale Praktiken vom 29. bis 31. Oktober 2010 (Please find English Version below)

Medien schaffen Verbindungen zwischen Menschen im Raum. Sie ermöglichen und formen Informationsflüsse. Es entstehen neue digitale Räume, die der Kommunikation und der Information dienen. Der Kontext bestehender Räume wird durch den gemeinsamen Einfluss von Medien und Architektur verändert. Dies führt zu neuen Formen sozialer und kultureller Praktiken.

Die dritte MediaCity-Konferenz an der Bauhaus-Universität Weimar untersucht, wie Medien zu einer neuen Definition von sozialen Handlungsweisen und von urbanen Räumen herausfordern. Zugleich beschäftigen sich die Wissenschaftler damit, wie Medien städtische Räume beeinflussen und neue soziale und kulturelle Praktiken etablieren. Kernthemen der Tagung sind Öffentlichkeit, Mobilität, Kommunikation in ubiquitären Netzwerken und die Interaktion mit digitalen Inhalten.

In der Konferenz werden verschiedene Ansätze und Forschungsmethoden angesprochen, die in drei Vortragsblöcken vorgestellt werden. Es wird außerdem einen wissenschaftlichen Workshop geben, der die Themen in einem praktischen Umfeld vertieft.

Wir freuen uns über wissenschaftliche Beiträge und künstlerische Positionen in dokumentarischer Form zum Thema und möchten alle Forscher und (Nachwuchs-) Wissenschaftler einladen, Beiträge ihrer theoretischen und praktischen Forschungen einzureichen.

Die Konferenz wird in Englisch abgehalten.

Einsendeschluss für den Call for Papers ist der 15. Juni 2010. Weitere Informationen unter: http://www.mediacityproject.org/2010/call

MediaCity 2010

MediaArchitecture, Urban Context and Social Practices
3rd international conference on the interaction of architecture, media and social phenomena
Bauhaus-Universität Weimar, Germany
29 to 31 October 2010
The 3rd MediaCity conference will investigate how new media re-define social settings and urban spaces and how they influence architecture as well as media art & design in urban contexts, thus constituting new social and cultural practices.

Today, media create opportunities for diverse forms of connections between people and spaces, enabling and forming flows of information. New digital places for information and communication emerge, and the context of existing spaces is transformed by the joint impact of media and architecture, thus leading to new forms of social and cultural practices. The public sphere, the communication in ubiquitous networks, and the interaction with digital content will be a thematic focus.

The conference addresses different approaches and methods of research. It will consist of three sessions and a workshop, exploring these themes in a focused way.

The Call for Papers is open until 15th June 2010. More Informations can be found at: http://www.mediacityproject.org/2010/call

Contact:
Michael Markert
Bauhaus-Universität Weimar
MediaCity Conference Coordination
Marienstr. 5
99421 Weimar
Tel.: +49(0)3643 583627
E-Mail: 2010@mediacityproject.org
http://www.mediacityproject.org/2010

Claudia Weinreich | idw
Weitere Informationen:
http://www.mediacityproject.org/2010
http://www.mediacityproject.org/2010/call

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics