Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mechanische Schwingungen am Arbeitsplatz

01.02.2013
Auf der 5. VDI-Tagung „Humanschwingungen“ am 28. und 29. Mai 2013 in Dresden diskutieren Experten über Wege, um Belastungen für Menschen durch Vibration und Lärm zu verringern

Menschen sind am Arbeitsplatz und im Verkehr vielfach mechanischen Schwingungen ausgesetzt. Die große Bandbreite der Auswirkungen durch Humanschwingungen in allen Industriezweigen macht interdisziplinäre Lösungsansätze erforderlich. Innovative Methoden zur Untersuchung von Gesundheits- und Komfortaspekten in den Bereichen Hand-Arm-und Ganzkörpervibrationen in industrieller Praxis und Wissenschaft eröffnen dabei neue Perspektiven.

Die 5. VDI-Tagung „Humanschwingungen“ am 28. und 29. Mai 2013 in der Akademie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGVU) in Dresden bietet Experten für Arbeitsschutz, Messtechnik, Vibrations-Simulation und Komfortanalyse und -bewertung die Möglichkeit zum interdisziplinären Industrie- und Wissenschaftsaustausch über aktuelle Themen. Fachlicher Träger der vom VDI Wissensforum veranstalteten Tagung ist die VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung. Tagungsleiter ist Prof. Horst Peter Wölfel, Gründer und Inhaber der Firma Wölfel Beratende Ingenieure.

Über 30 Fachvorträge aus dem In- und Ausland aus Industrie und Wissenschaft decken die gesamte Bandbreite des Themas ab. Prof. Massimo Bovenzi von der Universität Triest (Italien) gibt in seinem Plenarvortrag einen aktuellen Überblick zu Humanschwingungen aus epidemiologischer Sicht. Neueste Studienergebnisse zu Mess- und Datentechniken präsentiert unter anderem Dr. Jörg Rissler vom Institut für Arbeitsschutz der DGVU. Dr. Eckardt Johanning aus den USA thematisiert die Differential-Diagnose in der arbeitsmedizinischen Praxis.

Experten aus der industriellen Praxis, zum Beispiel von Andreas Stihl, BMW, Daimler, Eurocopter, Germanischer Llyod, Hilti, Isringhausen, John Deere, K+S, Liebherr und Volkswagen stellen ihre neuesten Konzepte zur Reduktion von Hand-Arm und Ganzkörpervibrationen in Pkws, Nutzfahrzeugen, mobilen Arbeitsmaschinen, Maschinen, Schiffen und Helikoptern vor. Weitere Experten aus dem institutionellen und wissenschaftlichen Umfeld diskutieren Auswirkungen durch Humanschwingungen auf den Menschen und Maßnahmen, um diese zu vermeiden.

Eine Fachausstellung ergänzt das Tagungsprogramm. Für internationale Gäste wird eine Simultanübersetzung angeboten. Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. (VDSI) unterstützt die Tagung durch Anrechnung von drei Weiterbildungspunkten im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes.

5. VDI- Tagung „Humanschwingungen 2013“
28./29. Mai 2013
Dresden, DGUV Akademie
790 Euro (VDI-Mitglieder: 690 Euro) pro Person, zzgl. MwSt
Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/humanschwingungen oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-2 01, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aller automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen werden behandelt neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/humanschwingungen
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie