Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mathematik bestimmt unser Leben: Führende Mathematiker treffen sich an der TU Graz

14.09.2009
Beim 17. Kongress der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft vom 20. bis 25. September 2009 in Graz, die zugleich die Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ist, wird gezeigt, dass unser Alltag ohne Mathematik ganz und gar nicht funktionieren würde.

Im Rahmen der Veranstaltung, an der rund 300 europäische Experten teilnehmen, bietet die TU Graz auch Fortbildungen für Lehrer sowie öffentliche Vorträge an. Diese werden unter anderem von Rudolf Taschner gehalten, Wissenschafter des Jahres 2004 und Begründer des Projektes math.space, sowie von Herbert Edelsbrunner vom Institute of Science and Technology (IST) Austria, dessen Software auch schon in Hollywood erfolgreich war.

"Jedes Mobiltelefon müsste eigentlich mit einem Aufkleber versehen sein mit dem Hinweis: ,Da ist Mathematik drin`", zitiert Peter Grabner, Mitarbeiter am Institut für Analysis und Computational Number Theory der TU Graz, gerne, wenn es um die Frage geht: Wie wichtig für den Alltag ist die Wissenschaft der Mathematik. Denn die Weitergabe von Mobilfunkgesprächen von einem Sendemasten zum anderen basiert ebenso auf Mathematik wie die Verschlüsselung von Daten. Und das ist nur eines von unzähligen Beispielen, die Grabner parat hat. "Wir optimieren Produktionsabläufe, errechnen Belastungsgrenzen für Bauteile von Maschinen, beschäftigen uns mit der Sicherheit im Internet, um nur einige Anwendungen zu nennen", erklärt Grabner, warum viele Industriebetriebe wie Sappi oder Magna großes Interesse daran haben, mit der TU Graz und ihren Instituten Partnerschaften einzugehen.

Internationaler Kongress

Die alltägliche Bedeutung der Mathematik auch Nichtwissenschaftern begreifbar zu machen ist - neben dem fachlichen Austausch der rund 300 teilnehmenden Experten - Ziel des 17. Kongresses der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft, dem sich die Deutsche Mathematiker-Vereinigung mit ihrer Jahrestagung anschließt. So gibt es am 25. September einen Tag für Lehrer der Mathematik und Geometrie, wo sich an Schulen Unterrichtende fortbilden können. Parallel dazu läuft der Fachhochschultag mit speziellen Angeboten für Lehrer an Fachhochschulen.

"Marcel Prawy der Mathematik"

Dabei wird auch der wohl bekannteste heimische Mathematiker zu Wort kommen: Rudolf Taschner, Wissenschafter des Jahres 2004 und Begründer des math.space im Wiener Museumsquartier, in dem Kinder spielerisch in die Mathematik eingeführt werden. Taschner, der sich mit großem Aufwand dafür einsetzt, dass die Mathematik der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und dafür auch "Marcel Prawy der Mathematik" genannt wird, spricht in seinem Vortrag "Archimedes zählt die Rinder des Sonnengottes" (25. September, 17.30 Uhr, Hörsaal P1 an der TU Graz) über ein mathematisches Rätsel, das der antike griechische Mathematiker Archimedes gestellt hat, und dessen Lösung einen erheblichen mathematischem Hintergrund erfordert.

"Ants" zum Leben erweckt

Einen Tag davor, am 24. September, ist zur gleichen Zeit am gleichen Ort ein international prominenter Mathematiker mit Grazer Wurzeln am Wort: Herbert Edelsbrunner vom Institute of Science and Technology (IST) Austria in Gugging bei Wien. Der Absolvent und seit dem Jahr 2006 auch Ehrendoktor der TU Graz beschäftigt sich mit der "Anordnung geometrischer Gebilde im Raum", wie er selbst die von ihm begründete Computertopologie umschreibt. Seine Resultate helfen Physikern, Biologen und Ingenieuren beim Verstehen komplexer Strukturen von der Ebene des Atoms, über große Moleküle wie Proteine bis hin zur Geometrie von Autos. Eine von ihm gegründete Software-Firma war auch an der Animation von Hollywood-Filmen wie "Ants" beteiligt.

17. ÖMG-Kongress - Jahrestagung der DMV
Zeit: 20. - 25. September 2009
Ort: TU Graz, Petersgasse 16 und Steyrergasse 30
Nähere Information und Programm:
http://www.math.tugraz.at/OeMG-DMV/
Rückfragen:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Grabner
Institut für Analysis und Computational Number Theory (Math A)
Email: peter.grabner@tugraz.at
Tel: +43 316 873 7124

Alice Senarclens de Grancy | idw
Weitere Informationen:
http://www.tugraz.at
http://www.math.tugraz.at/OeMG-DMV/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung