Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Materialmix und Bauteil-Innovationen treiben automobilen Leichtbau voran

27.09.2010
Internationale CTI Konferenz „Leichtbau im Automobil“
(9. und 10. November 2010, Grand City Hotel Duisburger Hof, Duisburg)
Eine Reduzierung des Fahrzeuggewichts um etwa 100 Kilogramm führt zu einer primären Verbrauchseinsparung von etwa 0,2 bis 0,3 Liter pro 100 Kilometer.

Dies entspricht einer Verringerung von etwa sieben Gramm CO2 auf einem Kilometer. Dem Fahrzeugleichtbau kommt so eine bedeutende Rolle zu, um den CO2-Ausstoss von Neufahrzeugen gemäß den Anforderungen der EU-Kommission auf 120 Gramm abzusenken. Die Potenziale zur Gewichtsreduzierung werden zum einen durch die Auswahl der Materialien und zum anderen durch innovative Konstruktionen realisiert.

Die Internationale CTI Konferenz „Leichtbau im Automobil“ (9. und 10. November 2010, Duisburg) greift die aktuellen Trends im Leichtbau von der Karosserie über Motor und Fahrwerk bis zum Elektroauto vor. Neben den einzelnen Komponente und Systemen werden intelligente Materialmix-Lösungen für die gesamte Fahrzeugarchitektur vorgestellt. Bei einer Werksbesichtigung von ThyssenKrupp Steel Europe in Duisburg werden insbesondere die Möglichkeiten des Werkstoff Stahls für den Automobilleichtbau demonstriert.

Mit dem bereits 2002 von Volkswagen (VW) entwickelten 1-Liter-Auto und seiner 2009 auf der Internationalen Automobilausstellung vorgestellten Weiterentwicklung hat der Wolfsburger Automobilbauer bereits ein zweisitziges Auto mit einem Gesamtgewicht von unter 380 Kilogramm konzipiert. Dr. Martin Goede (Volkswagen AG) erläutert die Anstrengungen seines Unternehmens und stellt die Bedeutung des Leichtbaus für VW vor. Die Rolle des Leichtbaus in der Kompaktarchitektur der Fiat Automobilgruppe beschreibt Andrea Bucciarelli (Fiat Group Automobiles). Welche Anwendungen bereits im Sichtcarbon-Bereich möglich sind, zeigt Dr. Christian Howe (Benteler SGL).

Bei Elektroautos gewinnt die Reduzierung der Fahrzeugmasse angesichts des hohen Batteriegewichts und der noch geringen Reichweiten eine erfolgsentscheidende Bedeutung. Dr. Claud Rüdiger (Bayer Material Science) und Dr.-Ing Martin Hillebrecht (EDAG) stellen ihre Leichtbaulösungen für Elektroautos vor. Einen Ausblick auf die weiteren Reduzierungspotenziale unter Berücksichtigung der Kosten gibt Gregory Peterson (Lotus Engineering).

Weitere Informationen unter:
www.car-training-institute.com/lightweight

Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
CTI Car Training Institute – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@car-training-institute.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.car-training-institute.com

Weitere Berichte zu: Automobil Bauteil-Innovationen CTI Elektroauto FIAT Leichtbau Materialmix

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie