Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Managementkonferenz

04.08.2015

Vom 7. bis 11. August findet im kanadischen Vancouver das 75. Jahrestreffen der Academy of Management (AoM) statt. Die GGS beteiligt sich an der Jubiläumskonferenz mit 14 Wissenschaftlern und Nachwuchsforschern.

Mit 14 Wissenschaftlern und Nachwuchsforschern beteiligt sich die German Graduate School of Management and Law (GGS) am 75. Jahrestreffen der Academy of Management (AoM), das vom 7. bis 11. August im kanadischen Vancouver stattfindet.

An der Jubiläumskonferenz nehmen rund 10.000 Teilnehmer aus 90 Ländern teil. Prof. Tomás Bayón, Academic Dean der GGS, unterstreicht die Bedeutung der AoM für Forschung und Lehre: „Wir orientieren uns an den Qualitätsstandards international führender Business Schools. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir gleich acht Beiträge zur wichtigsten Managementkonferenz beisteuern und damit die Erforschung neuer Ideen vorantreiben.“

Nominierung für Carolyn Dexter Award

Gespannt schaut Kai Förstl, Professor für Supply Chain Management und Logistik, nach Vancouver. Sein Paper „Towards a Unified Conceptualization of Reshoring and Insourcing Decisions and Their Drivers” ist für den angesehenen Carolyn Dexter Award nominiert. Eine Fachjury zeichnet damit vielbeachtete Beiträge von internationalen Autoren-Teams aus, die anhand ihrer Erhebungsmethodik neue Erkenntnisse erzielen und damit frische Impulse für die Forschung setzen.

Den internationalen Austausch fördern insbesondere die Symposien und Workshops auf der Jahrestagung der AoM. Dabei engagiert sich das gemeinsame Graduiertenkolleg von der GGS und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) gleich doppelt: Das Symposium „Dynamic Capabilities: Bridging Diverging Conversations“ soll aufzeigen, wie Unternehmen in einer sich ändernden Umwelt erfolgreich agieren können. Und im Workshop „How to Write Your First Academic Paper: From Idea to Publication“ geben die Nachwuchs-Forscher Michael Hartmann und Giorgi Shuradze zusammen mit den GGS-Professoren Markus Vodosek und Heinz-Theo Wagner praktische Tipps zum Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten.

Nachwuchsförderung

Besonders am Herzen liegt der GGS die Nachwuchsförderung. Deshalb gibt die innovative Business School aus Heilbronn neuen Kollegiaten die Möglichkeit, am Jahrestreffen der Academy of Management teilzunehmen, auch wenn sie noch keine eigenen Beiträge im Programm haben. Dieses Jahr nutzen drei Doktoranden die Möglichkeit, sich international zu vernetzen und zu lernen, wie die wichtigste Konferenz im Management-Bereich funktioniert.

Thomas Rauh | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.ggs.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften