Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

#MakeLightLab

29.09.2015

Das kreative Lichtlabor im Rahmen des Festival of Lights: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin lädt vom 10. bis 18. Oktober 2015 in das Make Light Lab ein.

Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Lichts: Es überträgt die unvorstellbaren Datenmengen unserer modernen Kommunikationsgesellschaft in Bruchteilen von Sekunden um den gesamten Globus, macht sie für uns sichtbar auf den Displays der mobilen Kommunikation, beleuchtet unsere Welt bei Nacht, dient Wissenschaftlern als Tool für hochpräzise physikalische Messungen oder lebensrettende biologische, medizinische Analysen und ist als Multifunktions-Werkzeug „Laser“ aus den Produktionshallen unserer heutigen Hightech-Industrie nicht mehr wegzudenken.


Bild: Fraunhofer FEP, Jürgen Lösel

Doch das Hightech-Werkzeug Licht ist längst nicht nur etwas für Forschungslabore. Dank moderner Errungenschaften wie 3D-Druckern, Laserscannern, optischen Sensoren oder Lasercuttern in Verbindung mit der digitalen Vernetzung kann jetzt jede Bürgerin und jeder Bürger zum Erfinder und gleichzeitig auch zum Produzenten werden. Über das Internet kann man seine Ideen und Projekte weltweit verschicken und sich austauschen. „Make“ also „Selbermachen im Zeitalter der Digitalisierung und des Internets“ ist Programm.

Wie das geht, zeigt das Make Light Lab des Bundesministeriums für Bildung und Forschung anlässlich des Festival of Lights vom 10. bis zum 18. Oktober 2015 in Berlin. In der Lichtwerkstatt können Kinder und Jugendliche mit Mikrokontrollern und Sensoren ihre eigenen Projekte mit Licht verwirklichen, an einer 3D-Scannerstation kann jeder Besucher sein „Shapie“ erstellen, in dem Bürgertalk “Das Neue Licht, Energiewende, Mensch und Fledermaus” können Bürgerinnen und Bürger Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik über die LED-Technik befragen, an der Light Vision Cell kann jeder einen LED-Throwie bauen und zusammen mit seinen Ideen und Forschungswünschen an einer gemeinsamen Leuchtskulptur befestigen, während man im Make Light Camp der deutschen Maker-Szene bei ihren neuesten Lichtprojekten über die Schulter schauen kann.

Ein besonderes Highlight startet am Montag dem 12. Oktober 2015, wenn Bundesforschungsministerin Johanna Wanka um 9:30 Uhr während eines Presserundgangs die „Light Cares“ Ausstellung mit Makerprojekten für Menschen mit Behinderungen eröffnet.

Zudem veranstaltet das Bundesforschungsministerium gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft im Lido Berlin einen unterhaltsamen Wissenschaftswettbewerb auf der Bühne, den „Photonik Science Slam“. Und auf dem 1.500 Meter langen LED-Laufsteg macht die TU Berlin am Deutschen Technikmuseum innovative Straßenbeleuchtung erlebbar und begreifbar.

Das Make Light Lab ist Teil der Make-Light-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Initiative verfolgt das Ziel, Bürgerinnen und Bürger auf die Photonik aufmerksam zu machen, zum Selberbauen und Mitmachen anzuregen sowie die wachsende Maker-Szene, Erfinder, Designer und Kreative in verschiedensten Disziplinen für Photonik-Projekte zu begeistern und so zusätzliche Innovationspfade und -potenziale anzuregen.

Veranstaltungsorte und weitere Informationen

Hauptveranstaltungsort des Make LightLab ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer1 in Berlin. Das aktuelle Programm mit weiteren Veranstaltungsorten und den Öffnungszeiten des Make Light Lab finden Sie unter www.photonikforschung.de.
Verfolgen Sie die Live-Berichterstattung auf Twitter und Facebook unter #MakeLightLab

Weitere Informationen:

http://www.photonikforschung.de
http://www.photonik-campus.de

Daniela Metz | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie