Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

M-Days 2009: Mobile Perspektiven im Fokus

20.01.2009
2009 öffnen sich die M-Days für Messebesucher. Parallel zum Kongress findet eine Fachmesse mit über 40 Ausstellern statt.

Mit dem breiten Themen-Angebot des kostenfreien Vortrag-Programms, decken über 20 Referenten am 22. und 23. Januar 2009 in der BMW-Welt München die gesamte Vielfalt der mobilen Kommunikation für den B2B Markt unter dem Motto „Business-Lösungen für Medien, Werbung und Vertrieb mit dem Handy“ ab.

Am 22. Januar startet das Programm auf der offenen Workshop-Bühne mit dem Beitrag "Kick-Off Mobile Market 2009" von Olav A. Waschkies, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Fachgruppe Mobile des BVDW. Die YOC AG präsentiert im Folgenden ein innovatives Mobile-Projekt, das in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz realisiert wird.

Johannes Ewers von Detecon International befasst sich mit Möglichkeiten, mobile Angebote über intelligentes Subscriber-Management noch kundenorientierter zu gestalten. Die Frage, ob sich Mobiltelefone generell als Kanal für mCommerce-Lösungen eignen, stellt die Agentur denkwerk. Weitere interessante Beiträge liefern am ersten Messetag das Unternehmen Solidground mit „Hollywood im Taschenformat“ und der Verein Zukunft Digital.

Mit "Latest German Mobile Media Insights" leitet Klaus Menhorn von comScore M:Metrics die Workshop-Reihe des zweiten Kongresstags am 23. Januar 2009 ein. Harald Neidhardt, CMO smaato, moderiert anschießend den "International Innovators Roundtable" mit Experten aus den USA, UK, Japan und Deutschland. Zu dieser Runde wurden für die M-Days junge Innovatoren geladen, die die mobilen Trends von morgen erörtern. Start-ups aus den Bereichen Design, Social Communities, Mobile Applications und Mobile Services diskutieren und präsentieren mit Antony Ribot (ribot - Design, UK), Christopher Billich, infinita – Consultant aus Japan, Stafanie Hoffmann (aka aki, Berlin) und Lubna Dajani (Stratemerge - Consultant & Mobile Monday New York, USA). Thema: eine Bestandsaufnahme, wo die Mobile-Welt heute steht und welche Potenziale innovative Ideen für die Zukunft bergen.

Sevenval und die Deutsche Post stellen die mobilen Services des größten deutschen Postdienstleisters vor. DeviceAnywhere zeigt Möglichkeiten auf, mobile Applikationen auf mobilen Endgeräten unterschiedlichster Bauart optimal nutzbar zu machen. Weitere offene Vorträge können Sie unter www.m-days.com entnehmen.

M-Days / Veranstalter 11 Prozent Communication

11 Prozent - Communication mit Sitz in Erding hat sich als neutrale Kommunikationsplattform zwischen Marken- und Mediawelt und der mobilen und digitalen Entertainmentwelt etabliert. Sie berät und liefert Unternehmen detaillierte und umfangreiche Informationen über den eGame- und mobilen Business Markt. Hinzu kommt die Durchführung von Veranstaltungen in diesen Themenfeldern. Eine weitere Kompetenz der 11 Prozent ist der PR-Bereich. Zudem gibt die Verlagsabteilung die GfM Nachrichten – digitales Marketing Entertainment - mit den Themen „Mobile, eGames, IPTV und Social Media“ heraus. www.gfm-nachrichten.de

Ansprechpartner Presse
Angelique Szameitat, 11 Prozent Communication, Presse- und Programm-Koordination
Tel.: +49(0)8122/955-625, Fax: +49(0)8122/955–627
a.szameitat@11prozent.de

Franziska Kratzer | 11 Prozent Communication
Weitere Informationen:
http://www.gfm-world.de
http://www.m-days.com
http://www.mobile-content-days.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten