Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

M-Days 2009: Mobile Perspektiven im Fokus

20.01.2009
2009 öffnen sich die M-Days für Messebesucher. Parallel zum Kongress findet eine Fachmesse mit über 40 Ausstellern statt.

Mit dem breiten Themen-Angebot des kostenfreien Vortrag-Programms, decken über 20 Referenten am 22. und 23. Januar 2009 in der BMW-Welt München die gesamte Vielfalt der mobilen Kommunikation für den B2B Markt unter dem Motto „Business-Lösungen für Medien, Werbung und Vertrieb mit dem Handy“ ab.

Am 22. Januar startet das Programm auf der offenen Workshop-Bühne mit dem Beitrag "Kick-Off Mobile Market 2009" von Olav A. Waschkies, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Fachgruppe Mobile des BVDW. Die YOC AG präsentiert im Folgenden ein innovatives Mobile-Projekt, das in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz realisiert wird.

Johannes Ewers von Detecon International befasst sich mit Möglichkeiten, mobile Angebote über intelligentes Subscriber-Management noch kundenorientierter zu gestalten. Die Frage, ob sich Mobiltelefone generell als Kanal für mCommerce-Lösungen eignen, stellt die Agentur denkwerk. Weitere interessante Beiträge liefern am ersten Messetag das Unternehmen Solidground mit „Hollywood im Taschenformat“ und der Verein Zukunft Digital.

Mit "Latest German Mobile Media Insights" leitet Klaus Menhorn von comScore M:Metrics die Workshop-Reihe des zweiten Kongresstags am 23. Januar 2009 ein. Harald Neidhardt, CMO smaato, moderiert anschießend den "International Innovators Roundtable" mit Experten aus den USA, UK, Japan und Deutschland. Zu dieser Runde wurden für die M-Days junge Innovatoren geladen, die die mobilen Trends von morgen erörtern. Start-ups aus den Bereichen Design, Social Communities, Mobile Applications und Mobile Services diskutieren und präsentieren mit Antony Ribot (ribot - Design, UK), Christopher Billich, infinita – Consultant aus Japan, Stafanie Hoffmann (aka aki, Berlin) und Lubna Dajani (Stratemerge - Consultant & Mobile Monday New York, USA). Thema: eine Bestandsaufnahme, wo die Mobile-Welt heute steht und welche Potenziale innovative Ideen für die Zukunft bergen.

Sevenval und die Deutsche Post stellen die mobilen Services des größten deutschen Postdienstleisters vor. DeviceAnywhere zeigt Möglichkeiten auf, mobile Applikationen auf mobilen Endgeräten unterschiedlichster Bauart optimal nutzbar zu machen. Weitere offene Vorträge können Sie unter www.m-days.com entnehmen.

M-Days / Veranstalter 11 Prozent Communication

11 Prozent - Communication mit Sitz in Erding hat sich als neutrale Kommunikationsplattform zwischen Marken- und Mediawelt und der mobilen und digitalen Entertainmentwelt etabliert. Sie berät und liefert Unternehmen detaillierte und umfangreiche Informationen über den eGame- und mobilen Business Markt. Hinzu kommt die Durchführung von Veranstaltungen in diesen Themenfeldern. Eine weitere Kompetenz der 11 Prozent ist der PR-Bereich. Zudem gibt die Verlagsabteilung die GfM Nachrichten – digitales Marketing Entertainment - mit den Themen „Mobile, eGames, IPTV und Social Media“ heraus. www.gfm-nachrichten.de

Ansprechpartner Presse
Angelique Szameitat, 11 Prozent Communication, Presse- und Programm-Koordination
Tel.: +49(0)8122/955-625, Fax: +49(0)8122/955–627
a.szameitat@11prozent.de

Franziska Kratzer | 11 Prozent Communication
Weitere Informationen:
http://www.gfm-world.de
http://www.m-days.com
http://www.mobile-content-days.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik