Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lust auf wissenschaftliche Karriere in Deutschland!

11.01.2012
Wege, Förderungen und Netzwerke im Überblick

Zum dritten Mal lädt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt KISSWIN.DE den wissenschaftlichen Nachwuchs in die Hauptstadt ein. Zur BMBF-Tagung treffen sich im bcc Berliner Congress Center Nachwuchswissenschaftler/-innen, um sich über wissenschaftliche Karriere in Deutschland zu informieren und auszutauschen.

Besonderer Schwerpunkt ist die Situation von Postdocs und ihre Karrieremöglichkeiten in der deutschen Forschungslandschaft. Am Vortag der BMBF-Tagung findet der Multiplikatoren-Tag im Hotel park inn am Alexanderplatz in Berlin statt. Vertreter/-innen von Förder- und Forschungsorganisationen sammeln und erarbeiten gemeinsam Best-Practices und Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Karriereperspektiven von Nachwuchswissenschaftlern/-innen. Die Ergebnisse des Multiplikatoren-Tags werden auf der BMBF-Tagung vorgestellt.

Informationen zur BMBF-Tagung

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten BMBF-Tagungen 2008 und 2010 werden auch diesmal ca. 1000 Nachwuchswissenschaftler/-innen und Vertreter/-innen aus den Bereichen Nachwuchsförderung, Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Industrie und Politik am 18. Januar im bcc Berliner Congress Center erwartet. In Plenumsvorträgen und parallelen Foren stehen die Planbarkeit einer wissenschaftlichen Karriere sowie die Verbesserung der Karrierechancen von Nachwuchswissenschaftlern/-innen im Fokus. Besonders auf der Podiumsdiskussion „Qualität in der Wissenschaft“ wird ein Thema behandelt, das die Wissenschaftswelt nachhaltig bewegt.

Renommierte Redner/-innen aus Forschung, Förderlandschaft, Politik und Wirtschaft gestalten das Programm. Begleitend zur BMBF-Tagung bietet eine Ausstellung Interessierten die Möglichkeit, sich bei Förderorganisationen, Hochschulen und Stiftungen umfassend zu informieren sowie Bewerbungsunterlagen direkt vor Ort einzureichen.

Die Veranstaltung ist barrierefrei und Kinderbetreuung wird angeboten. Das KISSWIN.DE-Team informiert Sie gerne über die konkreten Gegebenheiten vor Ort.

Informationen zum Multiplikatoren-Tag

Vertreter/-innen von Forschungs- und Förderorganisationen treffen sich am 17. Januar zum KISSWIN.DE Multiplikatoren-Tag in Berlin. Im Zentrum des Treffens stehen zwei Ziele: der Austausch über „Best Practices“ zum Thema Nachwuchsförderung und die Erarbeitung entsprechender Handlungsempfehlungen zur Stärkung der Karriereperspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses. In abwechselnden Plenar- und Workshop-Sessions werden Handlungsempfehlungen interaktiv erarbeitet. Diese Ergebnisse werden auf der BMBF-Tagung im Plenum vor den zahlreichen Teilnehmern/-innen und dem BMBF vorgestellt.

Informationen zum Projekt KISSWIN.DE

KISSWIN.DE ist die Kommunikations- und Informationsplattform für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Internet und wird vom BMBF gefördert. Zielgruppe sind Nachwuchswissenschaftler/- innen von Hochschulabsolventen/-innen bis Juniorprofessoren/-innen im In- und Ausland, die eine Karriere in der deutschen Wissenschaftslandschaft anstreben. KISSWIN.DE will Mut zu und Lust auf wissenschaftliche Karriere in Deutschland machen und dabei über Möglichkeiten aber auch Risiken und Herausforderungen aufklären. Das Projekt bietet Informationen zu Karrierewegen und Fördermitteln in der deutschen Wissenschaft und ermöglicht dadurch die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlern/-innen. Die Informationen werden persönlich in der Beratung, vor Ort in Seminaren, in den thematischen Broschüren und Printmedien sowie online über das Portal www.kisswin.de vermittelt. Dort besteht auch Zugang zur KISSWIN.DE-Community, die als Netzwerk unter Nachwuchswissenschaftlern/-innen Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zum gemeinsamen wissenschaftlichen Arbeiten bietet.

Das KISSWIN.DE Team setzt sich aus Nachwuchswissenschaftler/-innen aller Karrierestufen zusammen. Somit unterstützen Professoren, Postdocs, Forschungsgruppenleiter/-innen sowie wissenschaftliche- und studentische Mitarbeiter/-innen mit ihrer Erfahrung den Austausch und die transparente Weitergabe von Informationen.

Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an das KISSWIN.DE-Team, oder informieren Sie sich unter www.kisswin.de.
Kontakt:
Projekt KISSWIN.DE
IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen University
Dennewartstraße 27
52068 Aachen
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Sabina Jeschke
E-Mail: sabina.jeschke@ima-zlw-ifu.rwth-aachen.de
Telefon: 0241/ 80-911-10
Dr. Anja Richert
E-Mail: anja.richert@ima-zlw-ifu.rwth-aaachen.de
Telefon: 0241/ 80-911-60
Projektleitung, Tagungsorganisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Frau Ute Heckel
E-Mail: heckel@kisswin.de
Telefon: 0241/ 80-911-65
Fax: 0241/ 80-911-22
Frau Daniela Ewers
E-Mail: ewers@kisswin.de
Telefon: 0241/ 80-911-72
Fax: 0241/ 80-911-22
Frau Claudia Jooß
E-Mail: jooss@kisswin.de
Telefon: 0241/ 80-911-63
Fax: 0241/ 80-911-22

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.kisswin.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik