Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live-Übertragung von HNO-Operationen weltweit

08.12.2009
Netzwerk LION zeigt am 9. Dezember HNO-Experten in aller Welt die neuesten OP-Techniken zum Verschluss eines Lochs im Trommelfell

Elf HNO-Operationen zu dem Thema "Myringoplasty - how we do it" werden von Chirurgen-Teams in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden sowie Sao Paulo anlässlich des zweiten LION-Winterworkshops in einer Live-Schaltung weltweit übertragen.

LION (Live International Otolaryngology Network e.V.) ist ein Zusammenschluss von HNO-Experten, die ihr Wissen und die unterschiedlichen Techniken im Rahmen dieser Weiterbildung demonstrieren und diskutieren. Als Mitinitiator von LION wird Professor Dr. Thomas Lenarz , Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zwei Operationen durchführen. "Diese Art der Fortbildung ist weltweit einzigartig - zeitgleich und rund um den Globus werden HNO-Chirurgen auf den modernsten Stand gebracht. Was wäre das sonst für ein Aufwand, nicht zu reden von den Kosten", erläutert Professor Lenarz.

Operiert wird in Hannover, in Utrecht, Niederlande, (Operateur: Wilko Grolmann), in Marseille, Frankreich, (Operateur: Jacques Magnan), in Béziers, Frankreich, (Operateur: Robert Vincent), Padua, Italien, (Operateur: Gregorio Babighian) und Sao Paulo, Brasilien (Operateur: Oswald Cruz). Mehr als 2.500 Fachkollegen können in verschiedenen Videokonferenzzentren die neuesten OP-Techniken verfolgen und während der OP dem Chirurgen live ihre Fragen stellen. Die Konferenzschaltung funktioniert über Internetprotokoll (IP), um eine hohe Bild- und Tondatenrate übertragen zu können.

Wir laden die Medienvertreter ein, an der Veranstaltung in der MHH teilzunehmen am

- Mittwoch, 9. Dezember 2009
- ab 08:30 Uhr, Beginn der OP um 9 Uhr
- Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover, OP-Saal der HNO-Klinik, Gebäude K5, Knoten F, 4. Etage

LION wurde 2006 von international renommierten HNO-Chirurgen, darunter Professor Lenarz, gegründet. Ziel des Netzwerkes ist es, exzellentes HNO-chirurgisches Wissen weiterzugeben und neueste Entwicklungen möglichst zeitgleich weltweit zu propagieren.

Weitere Informationen geben Ihnen gern Uta Schäfer, Assistentin des Klinikdirektors, Telefon (0511) 532-3045, und Bettina S. Dörr, Öffentlichkeitsarbeit der HNO-Klinik, Telefon (0511) 532-6846.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: HNO-Chirurgen HNO-Operationen Live-Übertragung OP-Techniken

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik