Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Licht schafft Fortschritt - Call for Papers für die sechste internationale Konferenz LANE 2010 läuft

04.12.2009
Die Bayerisches Laserzentrum GmbH (blz) und der Lehrstuhl für Photonische Technologien (LPT) der Universität Erlangen-Nürnberg richten vom 21. bis 24. September 2010 in Erlangen die sechste internationale Konferenz & Ausstellung LANE 2010 aus. Im Fokus der Veranstaltung stehen im Jahr 2010 die Photonischen Technologien. Der Call for Papers läuft noch bis zum 15. Februar 2010.
Photonische Technologien im Fokus
Vom 21. bis 24. September 2010 wird in Erlangen zum sechsten Mal die internationale Konferenz & Ausstellung "Laser Assisted Net Shape Engineering" (LANE) stattfinden. Die Konferenz soll im Bereich der Photonischen Technologien neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen den Weg in die Anwendung ebnen, dem wechselseitigen Erfahrungsaustausch dienen und dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine internationale Plattform bieten, seine Forschungsarbeiten zu präsentieren. Während der viertägigen Konferenz finden neben den Vortrags- und Postersessions eine begleitende Industrieausstellung sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt.
Der Blick über den Tellerrand
Die Besonderheit der bevorstehenden sechsten LANE-Konferenz ist die stärkere Betonung angrenzender Technologien. So stellen beispielsweise die Entwicklungen im Bereich der Additiven Fertigung das Thema einer Special Session dar. Die Präsentation der Arbeiten junger ambitionierter Forscher der Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT) unterstreicht die Zukunftsorientierung der LANE-Konferenzreihe.
Internationale Sichtbarkeit der wissenschaftlichen Beiträge
Auch im Jahr 2010 wird die Lasermaterialbearbeitung wieder einen wichtigen Schwerpunkt der Konferenz darstellen. Mobilität, Life Sciences, Informationstechnologie und Energietechnik sind dabei von besonderem Interesse. Vor dem Hintergrund dieser Themenfelder sollen die eingereichten Beiträge insbesondere Strahlquellen, Systemtechnik, Prozesse und Prozessoptimierung betrachten. Alle interessierten Wissenschaftler, Entwickler und Anwender sind aufgerufen, Abstracts für Beiträge bis zum 15. Februar 2010 einzureichen. Nach erfolgreichem Review-Prozess sind akzeptierte Beiträge fünf Jahre lang im Online-Journal "Physics Procedia" des renommierten Elsevier Verlags veröffentlicht und interessierten Forschern weltweit kostenlos verfügbar.
Erlanger Innovationspreis Optische Technologien
Im Rahmen der LANE 2010 wird der mit 3.000 Euro dotierte Erlanger Innovationspreis Optische Technologien des Förder- und Freundeskreises für den Ausbau der Lasertechnologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vergeben. Ausgezeichnet werden exzellente Leistungen auf dem Gebiet der Lasertechnologie und -anwendung, zum Beispiel neue Produkte, Erfindungen oder Patente. Bewerber müssen bis zum 31. Mai 2010 eine ausführliche Projektbeschreibung und einen detaillierten Lebenslauf einreichen. Der Preisträger oder die Preisträgerin bekommt im Rahmen eines Keynote-Vortrags die Gelegenheit, ihr innovatives Projekt oder Produkt dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Detaillierte Informationen zur LANE 2010 finden Sie auf der Konferenz-Website unter: http://www.lane-conference.org.

Konferenz-Organisation
Bayerisches Laserzentrum GmbH (blz) in Kooperation mit dem
Lehrstuhl für Photonische Technologien (LPT) der Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Michael Schmidt
Prof. Manfred Geiger
Dr. Hans-Joachim Krauß
Konferenz-Büro
Bayerisches Laserzentrum GmbH
Konrad-Zuse-Straße 2-6
91052 Erlangen
Deutschland
Christian Brock - Telefon: +49-(0)9131-8523239
Stephanie Eckert - Telefon: +49-(0)9131-9779038
E-Mail: info@lane-conference.org
Fax: +49-(0)9131-9779011

Emmanuelle Rouard | idw
Weitere Informationen:
http://www.lane-conference.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie