Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Es wird Licht – intelligentes Licht

26.11.2012
HTWK-Wissenschaftler entwickeln und testen in der Leipziger Wolfgang-Heinze-Straße Bausteine für eine intelligente Straßenbeleuchtung – Präsentation auf Fachtagung „STADT LICHT 2012“ am 27./28. November 2012

Wissenschaftler der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) stellen ihre Forschungsprojekte zur zukunftsfähigen Stadtbeleuchtung mit LEDs auf der Fachtagung „STADT LICHT 2012“ vor, die am 27. und 28. November 2012 in Leipzig stattfindet. Dort wird auch der Prototyp des bisher entwickelten LED-Beleuchtungssystems präsentiert, das in Leipzig getestet werden soll.

In dem dahinter stehenden kooperativen, vom BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) geförderten Forschungsprojekt entwickeln und testen Wissenschaftler der HTWK Leipzig um Professor Klaus Bastian (Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften) in der Leipziger Wolfgang-Heinze-Straße Bausteine für eine intelligente Straßenbeleuchtung. Dazu zählen die Leuchten, Sensorik, Software und verbindende Infrastruktur.

Die neuen LED-Leuchten werden dabei zuerst parallel zur bestehenden Beleuchtung installiert, um das System unter realen Bedingungen zu testen und zu verbessern. Die Abteilung Stadtbeleuchtung des Verkehrs- und Tiefbauamtes Leipzig (SBL) unterstützt die Untersuchungen, die Anwohner wurden durch eine Befragung zum Projektstart mit eingebunden.

„Straßenbeleuchtung mit LEDs bietet enorme Vorteile: LEDs sind extrem energiesparend und sie strahlen punktgenau nach unten, blenden also die Anwohner nicht. Ein solches System kann schnell und individuell auf sich ändernde Anforderungen reagieren“, so Professor Bastian.

Projektmitarbeiter Alexander Zahn erläutert die Funktionsweise des entstehenden Systems: „Sensoren erkennen, ob sich eine Straßenbahn, ein Bus oder ein Fußgänger im Erfassungsbereich – etwa an einer Haltestelle – aufhält, außerdem erkennen sie Regen, Nässe, oder Schnee. Diese Daten werden von einem Steuerungssystem verarbeitet.

Das System soll selbstständig die nötige Beleuchtungsstärke und Lichtfarbe generieren und sich so ‚automatisch anpassen‘. Dabei kommunizieren Leuchten und Sensoren miteinander, etwa via WLAN und PLC, also Powerline Communications – das bedeutet Datenübertragung über das Stromnetz. Mit PLC können wir die vorhandene Stromverkabelung als Kommunikationsinfrastruktur nutzen.“

Fernziel ist, eine intelligente Leuchte zu entwickeln, die aus unabhängig voneinander dimmbaren LED-Modulen aufgebaut ist und Sensoren, Kommunikationsinterface und Steuerungseinheit bereits beinhaltet. Die Umrüstung von alten Straßenlampen auf eine solche neue, adaptive Straßenbeleuchtung ist dann ohne aufwändige Baumaßnahmen möglich – es muss nur der Leuchtenkopf getauscht werden.

Projektpartner sind die Caralux LED- und Neonlichttechnik GmbH (LED-Leuchten), evermind GmbH (Software), Geo Sys Umwelttechnik und Geogeräte GmbH Leipzig (Sensorik) und die TU Berlin, Fachgebiet Lichttechnik (Entwicklung von Normen und Planungswerkzeugen). Die HTWK Leipzig, Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, entwickelt das Kommunikationssystem und realisiert die Testuntersuchungen.

Ein weiteres Projekt zu einem benachbarten Thema findet in Erfurt statt: „Hier begleiten wir die Installation eines LED-Beleuchtungssystems in der Andreasstraße und untersuchen die Möglichkeiten der wirtschaftlichen Vermarktung für die aufzubauende IT-Infrastruktur“, erklärt Projektmitarbeiter Andreas Kusow. Das Vorhaben wird im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts „Kommunen in neuem Licht“ durchgeführt, die Installation innovativer Steuerungs- und Beleuchtungstechnik wird mit 1 Mio. Euro unterstützt. Die Stadt Erfurt hatte sich zusammen mit dem Netzwerk „Intelligente LED-Beleuchtungstechnik“ um eine Teilnahme beworben. An dem Netzwerk sind drei Hochschulen beteiligt, darunter die HTWK Leipzig.

Hintergrund:
Die Tagung „STADT LICHT 2012“ findet am Dienstag, 27. November 2012, und Mittwoch, 28. November 2012, in der „Villa Ida“ (MedienCampus, Poetenweg 28, 04155 Leipzig) statt. Die Tagung richtet sich insbesondere an Stadtplaner, Architekten, Lichtplaner sowie Hersteller und Betreiber von Stadtbeleuchtungstechnik. Die Anmeldung ist kostenpflichtig. Die Veranstaltung wird vom Netzwerk „Intelligente LED-Beleuchtungstechnik“ durchgeführt, das von der HTWK Leipzig, zwei anderen Hochschulen, der Stadtbeleuchtung Leipzig, verschiedenen Firmen und Einzelpersonen unterstützt wird. Zum Programm: http://www.led-netzwerk.de/veranstaltungen/stadtlicht2012/programm.html

Ansprechpartner:
Prof. Dr. rer. nat. Klaus Bastian
Telefon: +49 (0)341/3076-6432
E-Mail: bastian@imn.htwk-leipzig.de

Stephan Thomas | idw
Weitere Informationen:
http://www.led-netzwerk.de/veranstaltungen/stadtlicht2012/programm.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie