Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen und arbeiten im Web 3D

04.03.2011
HAW Hamburg und BÜRO X Media Lab sind Gastgeber des Expertenpanels „Avatars in Class – Campus Hamburg in 3D“ bei virtueller Konferenz "Virtual Worlds – Best Practices in Education 2011"

Vom 17. bis 19. März 2011 findet auf der Internetplattform Second Life zum vierten Mal die Konferenz "Virtual Worlds – Best Practices in Education" (VWBPE 2011, http://www.vwbpe.org) statt.

Noch vor wenigen Jahren gab es nur eine geringe Anzahl an sogenannten virtuellen Welten; heute sind weltweit knapp 1,2 Mrd. Avatare registriert. Mit ihren digitalen Stellvertretern bevölkern die Menschen eine Vielzahl von 3D-Umgebungen, unzählige Games, die ersten Web-Browser, sozialen Netzwerke und mobilen Endgeräte.

Das mobile, soziale Internet wird damit dreidimensional – und lebendig. Denn die Avatare haben nicht nur im Entertainment eine wachsende Bedeutung. Ebenso ermöglichen sie neue Formen der Forschung, Entwicklung und Zusammenarbeit hinsichtlich der Lehre, der Weiterbildung und des beruflichen Wissenstransfers.

Bis zu 4.000 Experten werden diese und andere Fragen bei der VWBPE 2011 diskutieren. Drei Tage lang geht es um didaktische Potentiale, um neue Anwendungen am Schreibtisch wie im Hörsaal und nicht zuletzt um die wirtschaftlichen Vorteile des Web 3D. Dabei treffen sich die Zuhörer und Referenten aus 60 Ländern nicht physisch an einem realen Ort, sondern in Gestalt ihrer persönlichen Avatare im Computer. Bis zu siebenstellige Reisekosten werden gespart, das Klima entlastet, und bei Vorträgen, Workshops, Exkursionen, Panels und Poster-Sessions erwartet die Teilnehmer ein Austausch auf hohem fachlichem Niveau.

Einen besonderen Beitrag dazu leistet die Initiative „Campus Hamburg in 3D“ des BÜRO X Media Lab mit Unterstützung der HAW Hamburg und den ELBE STUDIOS.

Beim Panel „Avatars in Class – Campus Hamburg in 3D“ ziehen internationale Expert/innen eine Bilanz aus vier Jahren Erfahrung mit der jungen Medientechnologie in Projekten auf dem virtuellen Campus Hamburg und diskutieren mit Gästen aus aller Welt: Ist die Kommunikation im Web 3D ein Zukunftsmodell? Wird der Avatar ein Katalysator für Forschung, Lehre und Arbeitswelt?

Die Medien sind vorab herzlich eingeladen zum Hintergrundgespräch
mit Live-Demonstration der Web 3D- und Streaming-Technik:
Donnerstag, 17. März 2011: 10 bis 12 Uhr am Kunst- und Mediencampus Hamburg
Department Information, Testlabor, 2. Stock, Raum 251, Finkenau 35, 22081 Hamburg

und zu der Veranstaltung

„Avatars in Class – Campus Hamburg in 3D“
Freitag, 18. März 2011: ab 17 Uhr Begrüßung und Information | 18 bis 19.20 Uhr MEZ Panel-Diskussion

(Mixed World Veranstaltung zur VWBPE 2011 auf dem 3D-Konferenz-Simulator "North 1" in Second Life und auf dem Kunst- und Mediencampus Hamburg, Department Information, Finkenau 35, 22081 Hamburg, Testlabor, 2. Stock, Raum 251. Der Eintritt ist frei.)

Die Panel-Diskussion findet nicht nur virtuell auf den Servern der kalifornischen Betreiberfirma Linden Lab statt (kostenloser Zugang unter https://join.secondlife.com/index.php?lang=de-DE). Ab 17 Uhr begrüßen Prof. Dr. Wolfgang Swoboda (HAW Hamburg) und Hanno Tietgens (BÜRO X Media Lab) in der HAW interessierte Hamburger/innen aus Hochschulen, Medien, Behörden und Unternehmen, die auch ohne eigene 3D-Anbindung einen Blick in die Internet-Zukunft werfen möchten. Um 18 Uhr beginnt real und virtuell die Diskussion mit Wolfgang Swoboda, Hanno Tietgens, Sue Gregory (University of New England, Australien), Micha Becker (HafenCity Universität Hamburg) und Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation). Außerdem produzieren und senden die ELBE-STUDIOS, ein Projekt der HAW Hamburg, einen Live-Stream unter: http://www.elbe-studios.de

Kontakte:
HAW Hamburg
Pressestelle
Michel Molenda
040.428 75-9051
presse@haw-hamburg.de
Kunst und Mediencampus Hamburg (HAW Hamburg)
Prof. Dr. Wolfgang H. Swoboda
Tel. 040.428 75-3625
Swoboda.Wolfgang@t-online.de
BÜRO X Media Lab
Hanno Tietgens
Campus Hamburg in 3D
Tel. +49.40.432.6000-70
ht@buerox.de
http://www.vwbpe.org; http://www.elbe-studios.de; http://www.fachportal-medien.de; http://www.buerox.de

Über die Initiative CAMPUS HAMBURG IN 3D und den CAMPUS FINKENAU in Second Life:

„Campus Hamburg in 3D“ (http://www.buerox.de/campus3D) wurde 2007 von BÜRO X Media Lab mit Hilfe der Handelskammer Hamburg, der GameCity Hamburg, von Hamburg@work und der Universität Hamburg gegründet und dient seither als kollaborative Plattform für innovative Projekte wie den virtuellen „Campus Finkenau“ der HAW, die „mhmk Sportevents“ (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation), die Studie „HCU in 3D“ der HafenCity Universität Hamburg, der "Hamburg Animation Talk" oder die Kooperation der Universität Hamburg mit der Curtin School of Technology in Perth und der University of New England in Armidale (beide Australien). Im Bereich der internationalen Mitarbeiterqualifikation, der beruflichen Weiterbildung und im Zukunftsfeld des Game Based Learning engagiert sich erfolgreich die TÜV NORD Gruppe in 3D. Auf ihrem "Campus Finkenau" in Second Life führt die Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg seit 2009 regelmässig Lehrveranstaltungen durch. So trägt Hamburg seit fast vier Jahren aktiv zur Entwicklung des 3D Internet bei.

Beteiligte und assoziierte 3D Präsenzen:
Campus Finkenau: "DMI goes Second Life"
http://slurl.com/secondlife/campus%20Finkenau/119/106/23/
Campus Hamburg in 3D: "Avatars in Class"
http://slurl.com/secondlife/Campus%20Hamburg/111/100/21/
Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation: „Lehren und Lernen in virtuellen Welten“
http://slurl.com/secondlife/Campus%20Hamburg/50/204/23
TÜV NORD IN 3D: "Driving Knowledge in a Knowledge-driven Enterprise"
http://slurl.com/secondlife/TUV%20Nord/44/224/27
University of Hamburg: "Inhabit all Worlds"
http://slurl.com/secondlife/University%20of%20Hamburg/120/123/25
University of New England, „Virtual Classrooms with Jass Easterman“
http://slurl.com/secondlife/Australis%204%20Learning/86/213/22

Dr. Katharina Ceyp-Jeorgakopulos | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik