Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Kongress zur Ökonomisierung der Wissensgesellschaft

30.11.2009
"Geld regiert die Welt" - ist diese Volksweisheit einfach auch auf die Wissensgesellschaft übertragbar?

"Generell gibt es eine Tendenz, sich an Zahlen zu orientieren und darüber Kriterien in Bildung und Wissen, die nur qualitativ messbar sind, zu vernachlässigen", erklärt Prof. Dr. Ralf Diedrich, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Leipzig.

Er ist Leiter des von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig ausgerichteten Kongresses "Ökonomisierung der Wissensgesellschaft", der von der These ausgeht, dass im 21. Jahrhundert Wirtschaft und Wissenschaft in einer untrennbaren gegenseitigen Abhängigkeit miteinander verbunden sind.

Bei dem fakultätsübergreifenden Kongress wird die Frage aufgeworfen, wie viel Wirtschaft die Wissenschaft braucht und wie viel Wirtschaft die Wissenschaft überhaupt verträgt. Die von Diedrich beschriebene Orientierung an Zahlen macht auch vor Universitäten, Schulen, Bibliotheken und Forschungsinstituten nicht halt: Immer stärker wird die Wissensgesellschaft nach Maßgabe herkömmlicher ökonomischer Kriterien gestalten, wobei unklar ist, ob dies überhaupt zweckmäßig ist. Deshalb ist zu diskutieren, welche Konzepte aus der Welt der Wirtschaft möglicherweise auf Funktionen und Institutionen der Wissensgesellschaft anwendbar sind und welche nicht.

So warnt etwa der als Referent eingeladene Prof. Dr. Matti Meri vor der Gefahr einer Ökonomisierung der Lehrerausbildung. "Man gibt genaue Richtlinien vor, wie ein guter Unterricht ablaufen sollte. Um die Lehrerbildung weiterzuentwickeln und gleichzeitig auch die Qualität des Unterrichts an Schulen zu verbessern, sollte jedoch verstärkt über die Kernkompetenzen der Lehrer gesprochen werden", sagt der finnische Bildungsexperte, der als "Vater" der Schulleistungsuntersuchung PISA gilt.

Der Wissenschaftstheoretiker Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß weist darauf hin, dass Wissen zunehmend als handelsfähige Ware entdeckt wird. "Wissen wird zu einem Gut wie jedes andere." Mittelstraß wird in seinem Grundsatzreferat der Frage nachgehen, "ob mit der Ökonomisierung des Wissens nicht wesentliche Einsichten in die Rolle von Bildung und Wissenschaft, damit auch in die Rolle der Universität, verloren gehen."

Da auch die Forschung einen maßgeblichen Teil der Wissensgesellschaft ausmacht, steht auch sie im Spannungsfeld von Wissenschaft und Wirtschaft. "Gekaufte" Forschungsergebnisse würden nicht nur die betreffenden Institutionen und Personen diskreditieren, sondern auch dem Auftraggeber zumindest mittel- und langfristig schaden, schreibt Prof. Dr. Frank Emmrich, Direktor des Instituts für Klinische Immunologie der Universität Leipzig, in einem Beitrag zum Kongress.

Nach Ansicht Prof. Dr. Wolf Rolf Dubs von der Universität St. Gallen sind immer weniger Menschen zu einer sachlichen Beurteilung von Problemen in der Unternehmensführung und in der Wirtschaftspolitik fähig, weil ihnen das dafür notwendige Wissen fehlt. Da die Entwicklungen in der Wirtschaft aber jeden betreffen, führt dies "zu einer steigenden Polarisierung in der Gesellschaft und bedroht die Demokratie."

Ziel des Kongresses sei es, so Diedrich, eine Diskussion über den Stellenwert ökonomischer Kriterien bei der Gestaltung der Wissensgesellschaft anzustoßen und einen Beitrag zu einer differenzierteren Wahrnehmung teilweise pseudoökonomischer Argumente zu leisten.

Zeit: 3. bis 5. Dezember 2009
Ort: Universität Leipzig
Campus Augustusplatz
04109 Leipzig
Die Kongress-Pressekonferenz findet am Freitag, 4. Dezember 2009, um 12.30 Uhr, im Seminarraum 2 im 2. Obergeschoss des Institutsgebäudes, Grimmaische Straße 12, 04109 Leipzig statt.

Tobias D. Höhn | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/wissensgesellschaft2009

Weitere Berichte zu: Wissensgesellschaft Ökonomisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE